13. Spieltag der Oberliga Westfalen. Der SC Wiedenbrück verteidigt die Spitze, die Sportfreunde Siegen ärgern Rot-Weiss Ahlen, Meinerzhagen bezwingt Westfalia Herne und die Hammer SpVg bleibt sieglos.

OL Westfalen

Wiedenbrück verteidigt Tabellenführung, Meinerzhagen bezwingt Herne

Chris McCarthy
03. November 2019, 16:54 Uhr

Foto: Klaus Pollkläsener

13. Spieltag der Oberliga Westfalen. Der SC Wiedenbrück verteidigt die Spitze, die Sportfreunde Siegen ärgern Rot-Weiss Ahlen, Meinerzhagen bezwingt Westfalia Herne und die Hammer SpVg bleibt sieglos.

Das Aus im westfälischen Verbandspokal (0:2 gegen den RSV Meinerzhagen) hat der SC Wiedenbrück scheinbar gut verkraftet. Bei der TuS Ennepetal brachte zunächst Viktor Maier (45.) die Gäste auf die Siegerstraße, ehe Phil Beckhoff mit einem Doppelpack in der Nachspielzeit alles klar machte. Der SC Wiedenbrück gewinnt mit 3:0 und verteidigt somit die Tabellenführung.

Beinahe hätte Wiedenbrück diese sogar ausgebaut, dank den Sportfreunden Siegen. Nach dem Aus von Cheftrainer Dominik Dapprich standen gegen Rot-Weiss Ahlen erstmals der 24-jährige Marco Beier, der erst vergangenen Sommer aufgrund einer Verletzung seine aktive Karriere beenden musste und in den Trainerstab rückte, und Frank Dalwigk aus der Jugendabteilung an der Seitenlinie der Sportfreunde. Lange sah es so aus, als würde es ein gelungenes Trainer-Debüt geben. 


Nachdem Ahlen durch Sven Häveler in Führung ging (26.), glich Jacob Pistor nur sechs Minuten später aus. Ein Platzverweis für Ryo Suzuki (40.) war für die Siegener allerdings zu viel, zu überkommen. Marko Onucka und Luca Steinfeldt schossen die Rot-Weissen mit einem Doppelschlag zwischen der 73. und 76. zum 3:1-Sieg. Ahlen bleibt Wiedenbrück somit dicht auf den Fersen, hält den Rückstand bei einem Punkt.

Punktgleich dahinter folgt der RSV Meinerzhagen, der durch Tore von Ewald Platt, Andreas Spais und Alessandro Tomasello souverän mit 3:0 bei Westfalia Herne gewann. Für die Westfalia war es nach drei Siegen in Folge die erste Pleite.  

Hammer SpVg weiter sieglos

Im Tabellenkeller wartet die Hammer SpVg auch nach 13 Spieltagen weiterhin auf einen Sieg und bleibt mit vier Punkten Letzter. Gegen die Zweitvertretung des SC Paderborn ging die Mannschaft von Rene Lewejohann bereits nach 24 Minuten mit 3:0 in Rückstand. Drilon Demaj, Dominik Bilogrevic und Sebastian Woitzyk erzielten die Tore. Patrick Franke (30.) und Niklas Sewing (49.) ließen aus Hammer Sicht zwar noch einmal Hoffnung aufkommen. Letztendlich brachten die Paderborner den Sieg aber über die Zeit. Hendrik Mittelstädt erhöhte in der Nachspielzeit sogar noch auf 4:2.


Die Ergebnisse des 13. Spieltags im Überblick

SC Paderborn II – Hammer SpVg. 4:2
Spfr. Siegen – RW Ahlen 1:3
SV Rhynern – 1. FC Kaan-Marienborn 2:0
Ennepetal – SC Wiedenbrück 0:3
Eintracht Rheine – ASC Dortmund 2:0
Preußen Münster II - FC Gütersloh 1:2
Holzwickeder - TSG Sprockhövel 2:1
SV Schermbeck – Erndtebrück 2:1
Westfalia Herne - RSV Meinerzhagen 0:2

Hier geht es zur Tabelle 

Kommentieren

06.11.2019 - 19:37 - Hallodriho

Test