Zur Saison 2019/2020 könnte es in der Regionalliga West zum großen Wettrüsten kommen. Mehr als ein halbes Dutzend Mannschaften wollen raus aus der Regionalliga.

RL

Wettrüsten in der RL: Auch Verl hat große Ziele

26. März 2019, 20:33 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Zur Saison 2019/2020 könnte es in der Regionalliga West zum großen Wettrüsten kommen. Mehr als ein halbes Dutzend Mannschaften wollen raus aus der Regionalliga.

Viktoria Köln scheint in der aktuellen Saison endlich den großen Traum von der 3. Liga zu realisieren. Sechs Punkte liegen die Kölner vor Rot-Weiß Oberhausen. Der SV Rödinghausen, der nur fünf Zähler hinter der Viktoria liegt, hat keine Drittlliga-Zulassung beantragt. So dass der West-Aufsteiger nur zwischen der Viktoria und RWO ermittelt wird.

Ganz egal, wie dieses Rennen am Ende ausgeht, steht fest, dass der Verlierer in der nächsten Spielzeit wieder angreifen wird. Dazu kommen die Traditionsklubs Alemannia Aachen und Rot-Weiss Essen, die aus ihren Drittliga-Ambitionen keinen Hehl machen. Neu in der Verlosung ist auch die SG Wattenscheid 09, die sich unter Sportvorstand Peter Neururer einen Dreijahres-Plan auf die Fahnen geschrieben hat und innerhalb dieser Zeit ebenfalls die graue Regionalliga verlassen will. Dazu kommt der SV Rödinghausen und die Zweitvertretungen von Borussia Dortmund II und Borussia Mönchengladbach. Das sind schon sieben potentielle Aufstiegsanwärter zur Saison 2019/2020.

Nun meldet sich auch der SC Verl zu Wort. Die Ostwestfalen, die in der ewigen Regionalliga-West-Tabelle hinter Rot-Weiss Essen auf Platz zwei stehen, melden Drittliga-Ansprüche. "Wir werden 2024 100 Jahre alt und auch wir haben Ziele. Die 3. Liga ist eines dieser Ziele. Wir wollen Jahr für Jahr näher an die Spitze kommen", sagt Raimund Bertels, Präsident und Sportlicher Leiter in Personalunion beim Sportclub aus Verl.


Der SC Verl ist die beste Rückrundenmannschaft

Der aktuelle Tabellen-Siebte un die beste Rückrundenmannschaft - 19 Punkte aus acht Spielen - scheint bereit zu sein, um den nächsten Schritt anzugehen. Das wäre im Fall der Verler der Angriff vom Tabellen-Mittelfeld auf das obere Drittel des Tableau. "Da wollen wir in der nächsten Saison mitmischen. Wir haben hier Jahr für Jahr bessere Bedingungen und können immer wieder neue Sponsoren für den SC Verl begeistern und akquirieren. Wir sind ein solide aufgestellter Klub mit einem mittlerweile tollen Stadion", sagt Bertels.   

Viktoria Köln oder Rot-Weiß Oberhausen, SV Rödinghausen, Borussia Mönchengladbach II, Borussia Dortmund II, Rot-Weiss Essen, Alemannia Aachen, SG Wattenscheid 09, SC Verl und wer weiß, vielleicht auch die abstiegsgefährdeten Drittligisten Sportfreunde Lotte und Fortuna Köln, alles Klubs mit großen Ambitionen und dem Traum von der 3. Liga. Nicht zu vergessen der FC Schalke 04 II, der mit der Aufstiegseuphorie in die Saison gehen wird. Das Wettrüsten in der Regionalliga West hat im Hintergrund längst begonnen. 

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

27.03.2019 - 09:35 - UNVEU

Aufrüsten bis sie Pleite sind und dann ganz kaputt

27.03.2019 - 07:45 - Ballaballa52

Ach so Regionalliga weg und dann eine 3 b - Liga und alle haben mehr Geld als vorher und sind alle kleine Profis...hehe(::--))

27.03.2019 - 00:09 - karess

"Mindestens acht Teams wollen den Aufstieg 2019/20"

So ein Schwachsinn. Im Text wird noch beschrieben, dass Vereine auf Dauer aufsteigen wollen. Verl rüstet nach und nach auf (wenn überhaupt) um sich zu verbessern und in den nächsten Jahren die 3. Liga zu erreichen - so der Text. Das hat absolut nichts damit zu tun, dass die in der kommenden Saison aufsteigen wollen, sie richten sich nur danach aus dies auf Dauer zu erreichen! Wattenscheid ebenso, wenn auch in einem kürzeren Zeitraum.

Dass man Schalkes U23 dann auch noch mit in den Topf zieht macht es umso lächerlicher. Bis zum 31.03. müssen die erstmal ihre Regionalliga-Lizenz beantragen und ob das getan wird fragt nichtmal jemand. Ich wette ein Monatsgehalt von Fröhling dagegen. Wettet jemand dagegen?

26.03.2019 - 23:08 - Frankiboy51

Glaub ich nicht, wozi brauchte nur einen Rahmen um seinem Firmenauftrag gerecht zu werden.
Komisch ist nur, das auf dem Photo kein Steuervermeiderlogo zu sehen ist.

26.03.2019 - 21:51 - Ballaballa52

Zu tief "ins Glas geguckt"...also nix wie weg allesamt in die schweineliga zum Geld verbrennen...hopp, hopp, aber dalli...