Schalke-Spieler

Weston McKennie verliert mit USA Gold-Cup-Finale

08. Juli 2019, 08:35 Uhr

Foto: dpa

Mexiko gewinnt das Finale des Gold Cup gegen den ewigen Rivalen USA mit 1:0. Ex-BVB-Profi Chritian Pulisic vergibt die Chance zur Führung.

Die mexikanische Fußball-Nationalmannschaft hat das Duell gegen den ewigen Rivalen USA für sich entschieden und zum achten Mal den Gold Cup gewonnen. Das Team des früheren Barca-Trainers Gerardo Martino setzte sich im Endspiel in Chicago gegen den Titelverteidiger 1:0 (0:0) durch. Die US-Boys des früheren Bundesligaprofis Gregg Berhalter verpassten dagegen ihren siebten Titelgewinn beim Kontinentalturnier für Nord- und Mittelamerika sowie die Karibikstaaten.

Jonathan dos Santos (73.) erzielte vor 62.493 Zuschauern das entscheidende Tor für die El Tri. Der frühere Dortmunder Christian Pulisic vergab nach nur sechs Minuten die große Chance zur Führung für die USA. Schalkes Weston McKennie spielte 90 Minuten durch.
Video Player is loading.


Nur wenige Stunden nach dem WM-Titel der US-Frauen verpassten ihre männlichen Kollegen die historische Chance, dem nationalen Verband USSF zum ersten Mal überhaupt am selben Tag zwei Titel zu bescheren. (sid)

Kommentieren