Oberligist Westfalia Herne ist mit Blick auf die Kaderplanungen für die neue Saison schon sehr fleißig gewesen. Trainer Christian Knappmann ist „extrem zufrieden“ und verspricht schon jetzt den Klassenerhalt.

OL W

Westfalia Herne: Knappmann verspricht Klassenerhalt

Tim Rother
30. Juni 2020, 14:12 Uhr
Trainer Christian Knappmann ist mit Blick auf die neue Oberligasaison mit Westfalia Herne "voller Vorfreude". Foto: Rainer Raffalski.

Trainer Christian Knappmann ist mit Blick auf die neue Oberligasaison mit Westfalia Herne "voller Vorfreude". Foto: Rainer Raffalski.

Oberligist Westfalia Herne ist mit Blick auf die Kaderplanungen für die neue Saison schon sehr fleißig gewesen. Trainer Christian Knappmann ist „extrem zufrieden“ und verspricht schon jetzt den Klassenerhalt.

Insgesamt zehn Neuzugänge sind bei Westfalia Herne für die neue Oberligasaison schon fix. Und es sind alles Jungs nach Christian Knappmanns Geschmack! „Wir haben viele Spieler geholt, die eine hohe intrinsische Motivation und hohe Ziele haben. Sie haben jeden Tag Bock auf Fußball – das passt natürlich super zu mir. Da wird es eine vielversprechende Symbiose geben“, freut sich der Trainer.

Knappmann weiter: „Wichtig sind bei uns die persönlichen Ziele. Die müssen exorbitant hoch sein, sonst macht die Zusammenarbeit keinen Sinn. Es gibt in der Oberliga ganz viele Kicker, die gut sind, aber auch nur Oberliga spielen wollen. Die passen nicht zu mir. Ich will Leute, die vielleicht Träume haben, die Stand jetzt noch unrealistisch sind; Leute, die jeden Tag trainieren und besser werden wollen.“

Knappmann „voller Vorfreude“

Für die kommende Spielzeit sieht der 39-jährige Coach seine Westfalia gut gerüstet. „Ich bin extrem zufrieden“, sagt er. Unter dem Gesichtspunkt, dass Herne noch im Insolvenzverfahren stecke, dieses aber sehr sicher positiv abgeschossen wird, haben die Offiziellen „einen richtig guten Kader“ zusammengestellt. „Der Vorstand hat den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben. Das werden wir mit diesem Kader auch erreichen“, verspricht Knappmann und ergänzt: „Ich bin voller Vorfreude.“

Seitdem Fußballtraining in NRW wieder möglich ist, befindet sich die Westfalia auch auf dem Platz. „Wir haben voll durchtrainiert und sehr intensiv belastet“, verrät der Trainer. „Jetzt gehen wir in eine kurze Zehn-Tages-Pause und dann fangen wir am 11. Juli mit der Vorbereitung an.“

Die Testspiele von Westfalia Herne in der Sommervorbereitung im Überblick:

  • 12. Juli: TuS Bövinghausen (A)
  • 18. Juli: Alemannia Aachen (Ort und Zeit noch unbekannt)
  • 19. Juli: FC Remscheid (H)
  • 22. Juli, 19:30 Uhr: Rot-Weiß Mülheim (A)
  • 29. Juli, 18:30 Uhr: Borussia Dortmund II (in Solingen)
  • 8. August, 15:00 Uhr: Ratingen 04/19 (H)
  • 9. August: SC Niederwenigern
  • 16. August: Spvgg Hagen (A)
  • 23. August, 15:00 Uhr: ETB Schwarz-Weiß Essen (H)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

03.07.2020 - 22:36 - hollerdiboller

@ soso: Das ist für einige Anhänger eine Wunschvorstellung, die nicht in Erfüllung gehen wird. Einige, die jetzt an der Weiterentwicklung arbeiten, wird es 2021 auch nicht mehr
im Verein geben.

03.07.2020 - 17:59 - soso

Also 2021gibts nur eins: Herne wird Meister und steigt auf !!!

03.07.2020 - 10:15 - hollerdiboller

@ F.C.Knüppeldick: Gute und wahre Worte!

01.07.2020 - 14:11 - F.C.Knüppeldick

Ich glaube ja,dass der Herr Lackschuh der Bruder vom User Kuk ist,weil so viel dummes Zeug kann einer alleine den ganzen Tag nicht posten.Intrinsisches Abitur...und natürlich liegt die Messlatte am 12.Juli gegen Bövinghausen,wo gefühlt 17 Mal gewechselt wird auf beiden Seiten.Seid mal froh,dass die Saison abgebrochen wurde,denn es wäre garantiert nochmal knapp geworden,vielleicht hätte man sogar ins Gras gebissen.In dieser Saison sind einige Stammspieler gegangen-auch Ogrzall nach Bövinghausen,der bestimmt kein Schlechter ist,weil Bövinghausen holt keine Blinden.Und es wurde auch aus der Not heraus viele U-19 Spieler verpflichtet-und wie soll es auch anders sein,die natürlich wie immer vor Saisonbeginn alle überragend sind...Mit Mainka wurde nur ein früherer überragender spielender Co-Trainer geholt,der aber schon ins Alter gekommen ist.Aus meiner Erfahrung aus zig tausend Spielen die ich gesehen habe,sind das meistens die Dreh und Angelpunkte im Spiel,die auch fast immer sehr gut spielen.Betet schon mal,dass er sich nicht verletzt.P.S.ich will der Westfalia mit Sicherheit nichts Schlechtes,auch dem Knappi nicht,der m.M.nach aber den Absprung verpasst hat.Das wird eine schwere Saison werden-und eine super Stimmung wie es Dr.Lackschuh gesagt hat,wird es bestimmt nicht werden.Ich wünsche euch trotzdem den Klassenerhalt!!!

01.07.2020 - 13:28 - Realtalk Man

Das muss diesem Selbstdarsteller wehtun, dass sich seit Corona keiner mehr für Ihn interessiert. Also haut er mal wieder einen pseudo-Intellektuellen Scheiss bei Reviersport raus und, keine Sau interessiert es. ??
6 Kommentare hier, wovon mindestens 1 er selbst ist und 1 Kommentar bei Facebook.
Mittlerweile kann man die Uhr danach stellen, dass immer zur gleichen Zeit die gleichen leeren Versprechungen gemacht werden, die meist schon im Herbst revidiert werden müssen. Zum Glück ist er nicht bei uns beim WSV gelandet.

01.07.2020 - 10:25 - asaph

Viel Erfolg!

30.06.2020 - 19:24 - Lackschuh

koopjie

Das war ja aus Spielermunde nie anders, aber es wurde von außen aus allem ein Eintopf gemacht, der nie schmecken konnte! Gerade hier im Netz haben doch verdammt viele Irre über Herne getextet - fürchterlicher Mist kam raus! C.K. war und ist Trainer von Herne und wer diese Arbeit fair bewertet, der kann fachlich nur gute Noten verteilen, weil alles andere nicht den Fakten entspricht. Er ist 39 und da gibt es halt auch noch Entwicklungen, aber so manch eine emotionale Nummer... wurde doch nie geleugnet oder abgetan!

Herne darf sich auf eine tolle Saison 20/21 mit dem Team und dem Team hinter dem Team freuen... da wird es Stimmung am Schloß geben!

30.06.2020 - 18:08 - koopjie

Klasse Arbeit da bei meiner Westfalia. Respekt!
Riesen Kompliment an Christian „Knappi“ Knappmann. Ich mag ihn persönlich sehr und alles was man von den Spielern und den neuen verantwortlichen hört ist ausschliesslich Positives!

30.06.2020 - 18:04 - soso

Knappi wär der richtige Treeno für Schalke.

30.06.2020 - 16:32 - User1

Knappmann weiss genau, was er tut, und das nicht erst seit heute! Sehe sehr gute Arbeit!

30.06.2020 - 14:48 - Lackschuh

Ich sehe Herne auch gut aufgestellt und man hat Vorhaben unter schweren Bedingungen sehr gut umgesetzt!
Das mit den Spielertypen in Verbindung mit der Trainerart könnte erfolgreich werden und wird es auch - intrinsisches Abitur kommt als Zugabe drauf!
Bin sehr gespannt und das erste Spiel gegen Bövinghausen hat dann bereits Messlatte!