Fußball-Oberligist Westfalia Herne hat einen Zugang vermeldet. Der neue Mann kommt aus dem U19-Kader von Rot-Weiß Oberhausen ans Schloss Strünkede. 

Oberliga Westfalen

Westfalia Herne schnappt sich RWO-Talent

27. Mai 2020, 13:55 Uhr
In der Rückrunde der Saison 2018/19 trug Enes Bilgin das Trikot von Rot-Weiss Essen. Foto: Thorsten Tillmann

In der Rückrunde der Saison 2018/19 trug Enes Bilgin das Trikot von Rot-Weiss Essen. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Oberligist Westfalia Herne hat einen Zugang vermeldet. Der neue Mann kommt aus dem U19-Kader von Rot-Weiß Oberhausen ans Schloss Strünkede. 

Geht es um Neuzugänge, ist das Anforderungsprofil von Westfalia Herne klar: Der Klub aus der Oberliga Westfalen sucht junge, ehrgeizige Spieler, die auf hohem Niveau ausgebildet wurden.

So haben die Herner nun die nächste Neuverpflichtung aus dem Nachwuchsleistungszentrum eines Junioren-Bundesligisten vermeldet. Wie der SC am Mittwochmittag via Facebook mitteilte, kommt Enes Bilgin aus der A-Jugend von Rot-Weiß Oberhausen

Herne-Zugang Bilgin war U17-Nationalspieler

Der 19-jährige Mittelstürmer kam in der mittlerweile abgebrochenen U19-Bundesliga-Spielzeit - RWO landete auf dem achten Tabellenplatz - auf sieben Einsätze. Einen Treffer konnte er nicht erzielen. Bilgin spielte bereits bis 2013 im Nachwuchs des Kleeblatts und war im vergangenen Sommer nach Oberhausen zurückgekehrt.

In der Zwischenzeit lief er für den FC Schalke 04 (bis U16), VfL Bochum (U17, U19) und in der Rückrunde der vergangenen Saison für die U19 von Rot-Weiss Essen auf. Im März 2018 bestritt der gebürtige Gladbacker außerdem zwei EM-Qualifikationsduelle für die türkische U17-Nationalmannschaft. 

Westfalia Herne angelte sich drei Arminia-Talente

Zuvor hatte die Westfalia bereits drei Talente aus der A-Junioren Bundesliga West unter Vertrag genommen: Mittelfeldspieler Kevin Klass, Torhüter Jan Fauseweh und Linksverteidiger Erkan Aydin kommen allesamt von Arminia Bielefeld. Mit Innenverteidiger Cheick Doumbouya (SW Wattenscheid 08) sowie Torhüter Pascal Königs (TuS Bövinghausen) stehen zwei weitere externe Zugänge in den Startlöchern.

Sie sollen beim Angriff auf die Oberliga-Spitze in der kommenden Spielzeit mithelfen. Dass die laufende Saison vor dem Abbruch steht, kommt den Hernern in sportlicher Hinsicht zugute: Als Tabellensechzehnter schwebten sie in Abstiegsgefahr. 

Weitere Nachrichten zur Oberliga Westfalen

Mehr zum Thema