Westfalen-Oberligist Westfalia Herne hat am Freitag seine erste Verpflichtung für die kommende Spielzeit vorgestellt und ein Abwehr-Talent von Rot-Weiss Essen unter Vertrag genommen. 

OL WF

Westfalia Herne schnappt sich RWE-Talent

21. März 2019, 16:49 Uhr

Foto: Facebook/Westfalia Herne

Westfalen-Oberligist Westfalia Herne hat am Freitag seine erste Verpflichtung für die kommende Spielzeit vorgestellt und ein Abwehr-Talent von Rot-Weiss Essen unter Vertrag genommen. 

Nach einer weitestgehend verkorksten Hinrunde hat sich Westfalia Herne zuletzt stabilisiert und ist noch ohne Niederlage im Pflichtspieljahr 2019. Vor dem am Sonntag anstehenden Duell beim TuS Erndtebrück (15 Uhr) beträgt der Vorsprung auf die Abstiegszone dennoch nur zwei Zähler, dazu hat die Westfalia bereits zwei Partien mehr als die Konkurrenz absolviert. 

Die Planungen für die kommende Spielzeit sind ungeachtet dessen offenbar in vollem Gange, denn am Freitag präsentierten die Herner ihren ersten Zugang für die nächste Saison: Caspar Biebersdorf wechselt zum 1. Juli dieses Jahres ans Schloss Strünkede. Der 19-jährige Innenverteidiger steht derzeit in der U19 von Rot-Weiss Essen unter Vertrag und soll sich beim Oberligisten im Seniorenbereich beweisen. 

Neuzugang mit Stallgeruch

Diesen Sprung traut ihm Westfalias Sportdirektor Tim Eibold zu: "Mit Caspar haben wir einen jungen, hungrigen und gut ausgebildeten Innenverteidiger verpflichtet, der total in unser Anforderungsprofil passt", erklärt Eibold auf der Herner Facebook-Seite. "Wir haben vor der letzten Saison schon etliche Spieler aus der U19 Bundesliga verpflichtet und diese Jungs brauchen wir hier! Ich bin froh, das Caspar zu uns stößt.“

Bis zu seinem Wechsel kämpft Biebersdorf mit der A-Jugend von RWE um den Klassenerhalt in der A-Junioren Bundesliga West. Dort kommt der Abwehrmann bislang nicht wirklich zum Zug. In 22 Liga-Partien kam er zu sechs Einsätzen (82 Spielminuten), wartet aber noch auf sein Startelf-Debüt. 

Biebersdorf wechselte zur Saison 2016/17 in den rot-weissen Nachwuchs. Zuvor kickte er bereits in der Westfalia-Jugend. "Westfalia Herne bietet für mich die optimalen sportlichen Rahmenbedingungen um für mich die nächsten Schritte zu gehen. Ich brenne darauf im Seniorenbereich in der Oberliga zu spielen und auf möglichst viele Einsätze durch meine Leistung zu kommen", wird der 19-jährige in der Pressemitteilung zitiert. ea


Mehr zum Thema