OL WF

Westfalia Herne: Nächste Rückholaktion perfekt

Leon Peters
31. Januar 2021, 07:30 Uhr
Timo Ballmann (rechts) kehrt zu Westfalia Herne zurück. Foto: Olaf Ziegler

Timo Ballmann (rechts) kehrt zu Westfalia Herne zurück. Foto: Olaf Ziegler

Westfalen-Oberligist Westfalia Herne gibt auf dem Transfermarkt weiterhin mächtig Gas. Die jüngste Verpflichtung ist ein alter Bekannter.

Westfalia Herne hat in Timo Ballmann einen weiteren alten Bekannten zurück ans Schloss Strünkede geholt. Nachdem Mitte Januar bereits die Verpflichtung von Ex-Kapitän Maurice Temme bekanntgegeben wurde, wird auch Offensivspieler Ballmann in Zukunft wieder für die Elf von Coach Christian Knappmann auflaufen. Der 27-Jährige, der bereits in der Saison 2017/18 für Herne spielte, ist der insgesamt neunte Zugang, den der SC Westfalia während der laufenden Corona-Zwangspause vermelden kann.


"Wir verfolgen sowohl sportlich als auch strategisch einen klaren Plan. Dazu gehört, Jungs zu uns zu holen, die eine emotionale Bindung zum Standort Herne haben und denen es dadurch leichtfällt, sich mit unserer Westfalia und unseren Aufgaben zu identifizieren. Die Verpflichtung von Timo unterstreicht dies erneut. Dabei möchte ich betonen, dass Timo auch sportlich eine Bereicherung sein wird, denn seine exorbitante Schnelligkeit eröffnet weitere taktische Möglichkeiten", kommentierte "Knappi" den Transfer.

Ballmann selbst sagt über seine Rückkehr zum aktuellen Vorletzten der Oberliga Westfalen: "Ich bin einfach happy, wieder bei der Westfalia spielen zu können. Auch meine Familie und meine Freunde freuen sich sehr. Ich kann es kaum erwarten, dass es losgeht."

Berufliche Hindernisse überwunden

Der Rückkehrer absolvierte in der Spielzeit 2017/18 drei Hinrundenspiele für die Westfalia in der Oberliga, zudem wurde er einmal im Westfalenpokal eingesetzt. Damals hatten ihn berufliche Gründe gezwungen, kürzer zu treten. Dies sei nun nicht mehr gegeben, wie sein neuer Klub vermeldete. Zur Rückrunde der Spielzeit heuerte er bei der SG Castrop-Rauxel an, für die er auf insgesamt 23 Spiele und 13 Tore für die erste und zweite Mannschaft in der Bezirks- und Kreisliga kommt. Zuletzt spielte er für die Spvg Blau-Gelb Schwerin in der Bezirksliga.


Der Verpflichtung des Torjägers gingen neben der von Temme auch die von Jan-Niklas Kaiser (DSC Wanne-Eickel), Deniz Ergüzel, Cedric Dürschke und Ebeny Nguimba (alle DSC Wanne-Eickel U19), Dominik Schönnenbeck (zuletzt Borussia Dortmund U19), Duran Turan (FC Iserlohn) und Alexander Rothkamm (SV Sodingen) voraus.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken