Im Finale des Westfalenpokals behielt Preußen Münster gegen die Sportfreunde Lotte durch ein Tor von Gerrit Wegkamp kurz vor Schluss mit 1:0 die Überhand.

Finaltag

Westfalenpokal: SC Preußen Münster schlägt SF Lotte!

Damian Ozako
29. Mai 2021, 15:43 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Im Finale des Westfalenpokals behielt Preußen Münster gegen die Sportfreunde Lotte durch ein Tor von Gerrit Wegkamp kurz vor Schluss mit 1:0 die Überhand.

Das Finale des Westfalenpokals fand am Samstagnachmittag in Verl statt. Der SC Preußen Münster startete selbstbewusst in die Partie und suchte von Beginn an den Weg in die Offensive. Die Preußen schnürten die Sportfreunde Lotte zeitweise im Strafraum ein. Die Mannschaft von Andy Steinmann konnte sich kaum befreien, aber so richtig nahe kamen die Preußen dem Führungstor zunächst nicht.

Langsam wurden die Offensivbemühungen immer weniger und Lotte konnte sich in die Partie zurückkämpfen. Der Favorit aus Münster blieb allerdings die spielbestimmende Mannschaft. Nach einem sehenswerten Angriff war es dann Gerrit Wegkamp, der den Ball nicht richtig traf und so die SCP-Führung verpasste (22.). Lotte beschränkte sich vor allem auf das Konterspiel und hatte durchaus gute Gelegenheiten dem Gegner auf diesem Wege gefährlich zu werden, aber spielte die Angriffe nicht clever genug zu Ende. Mit 0:0 ging es in die Pause. 

Partie wird offensiver

In der zweiten Hälfte nahm die Partie an Fahrt auf. Steinmann schien in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Sportfreunde waren nicht mehr wiederzuerkennen. Nur wenige Minuten nach der Halbzeit hätte es die Führung für Lotte geben müssen. Bennet van den Berg scheiterte aus kurzer Distanz mit einem Schuss aus der Drehung an Marko Dedovic (52.). Das hätte das 1:0 sein können, vielleicht sogar müssen. Münster konnte sich kaum befreien und hatte Glück, nicht in Rückstand zu geraten. 


Doch die Elf von Sascha Hildmann überstand die Druckphase und nahm danach auch wieder am Spiel teil. In der 58. Minute landete der Ball nach einer Bogenlanke im Netz der Sportfreunde, aber der Treffer wurde aufgrund eines Foulspiels am Lotte-Keeper nicht gegeben. Immer wieder suchte Münster Alexander Langlitz. Eine Hereingabe von ihm  verpasste das Tor nur knapp (73. Min.).

Dann überschlugen sich die Ereignisse. In der 82. Minute verhinderte Dedovic die Führung für Lotte, nachdem er einen Distanzschuss von Leon Demaj entschärfte. Im Gegenzug gab es nach einem Foul an Joel Grodowski Foulelfmeter für den SCP. Wegkamp verwandelte zur Führung (84. Min.)! 

Nach einer hitzigen Schlussphase siegte Münster letztendlich. Beide Klubs haben sich für den DFB-Pokal qualifiziert.

Mehr zum Thema

Kommentieren