Nur noch eine Woche, dann starte die Regionalliga-West-Saison 2019/2020. RevierSport hat sich mal bei den 19 Trainern umgehört und nachgefragt: Wer sind die Favoriten und was sind die eigenen Ziele?

RL

Wer sind die Favoriten? Die große RL-West-Trainer-Umfrage

20. Juli 2019, 09:00 Uhr

Foto-Montage: Funke Foto Services

Nur noch eine Woche, dann starte die Regionalliga-West-Saison 2019/2020. RevierSport hat sich mal bei den 19 Trainern umgehört und nachgefragt: Wer sind die Favoriten und was sind die eigenen Ziele?

Mark Zimmermann (1. FC Köln II):
"Ich kenne die Liga noch nicht so gut und muss erst ein paar Spieltage abwarten. Aber natürlich bekomme ich schon mit, was die anderen Klubs auf dem Transfermarkt machen. Der SV Rödinghausen wird wieder eine gute Rolle spielen. Wie man sieht, will auch Rot-Weiss Essen Großes erreichen. Das sind dann wohl auch die Favoriten. Wir wollen uns weiterentwickeln und am besten an die tolle Rückrunde anknüpfen."


Fuat Kilic (Alemannia Aachen):
"Einen klaren Favoriten sehe ich in dieser Saison nicht. Die Mannschaften werden vom Leistungsniveau her noch enger zusammenrücken. Wir wollen einen besseren Start hinlegen als letzte Saison und den Vorteil nutzen mit einer weitestgehend eingespielten Truppe in die Saison gehen zu können. Wenn wir es schaffen, den nächsten Entwicklungsschritt zu vollziehen, kann es eine noch bessere Saison für uns werden."

Thorsten Nehrbauer (Bonner SC):
"Rödinghausen und Rot-Weiss Essen sind für mich die Topfavoriten. Dahinter sehe ich eine Zweitvertretung wie Gladbach oder Dortmund, vielleicht auch Schalke. Oberhausen sehe ich auch stark, aber Rödinghausen und Essen sehe ich ein wenig in einer eigenen Liga. Wir wollen eine gute Runde spielen und nicht die ganze Saison um den Klassenerhalt zu zittern."

Arie van Lent (Borussia Mönchengladbach II):
"Meine Favoriten sind Rödinghausen, RWE und RWO. Wir haben wieder einen großen Umbruch vollzogen und mussten 14 U19-Spieler integrieren. Unser Ziel ist ein sicherer Mittelfeldplatz."

Mike Tullberg (Borussia Dortmund II):
"Rot-Weiss Essen hat einiges vor. Am Ende glaube ich aber, dass es zwischen vielen Mannschaften eng hergehen wird. Wir wollen die jungen Spieler ausbilden und gleichzeitig versuchen so viele Spiele wie möglich zu gewinnen. Am Ende werden wir dann schauen, welche Platzierung dabei herausspringt."

Torsten Fröhling (FC Schalke 04 II): 
„Rot-Weiss Essen, SV Rödinghausen, Rot-Weiß Oberhausen und Alemannia Aachen werden vermutlich eine gute Rolle in der Regionalliga spielen. Wir wollen die Euphorie aus der vergangenen Saison mitnehmen, schnell in der Regionalliga ankommen und guten Fußball spielen. Unsere Spieler sollen sich in einem professionellen Umfeld gut weiterentwickeln. Das Hauptziel ist es, aus ihnen angehende Profis zu machen.“

Nico Michaty (Fortuna Düsseldorf II):
"Der Top-Favorit ist für mich Rot-Weiss Essen. Oben mitspielen werden meiner Meinung auch Fortuna Köln, Alemannia Aachen, Dortmunds U23, Rödinghausen und Oberhausen. Unser Ziel ist der Klassenerhalt."

Thomas Stratos (Fortuna Köln):
"Ich werde niemanden überraschen, wenn ich Rot-Weiss Essen und Rödinghausen nennen. Dahinter kommen dann viele Mannschaften wie Aachen, Oberhausen, Lotte oder die Zweitvertretungen. Wir wollen da oben mitmischen."

Mike Terranova (Rot-Weiß Oberhausen):
"Die Favoriten sind für mich Rot-Weiss Essen, Rödinghausen und die Dortmunder Reserve. Die haben sich alle gut verstärkt und könnten sicherlich auch mal drei, vier Ausfälle kompensieren. Danach kommen Mannschaften wie Aachen, Fortuna Köln und auch wir. Wir wollen wieder eine gute Rolle spielen und sowohl in der Meisterschaft als auch im Pokal weit kommen. Wir wollen wieder bis zum Ende der Saison oben mitmischen. Wenn wir in einen Lauf kommen, ist alles möglich."

Christian Titz (Rot-Weiss Essen):
"Es gibt aus meiner Sicht eine ganze Reihe von Mannschaften, die in der nächsten Saison um die Meisterschaft spielen werden. Dazu gehören Rot-Weiß Oberhausen, Alemannia Aachen, SV Rödinghausen, die U23-Mannschaften von Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach sowie die Absteiger Fortuna Köln und Sportfreunde Lotte. In diesen Bereich möchten wir gerne vorstoßen. Allerdings befinden wir uns noch am Anfang unserer Entwicklung. Es geht für uns nach dem Umbruch zunächst einmal darum, unsere Spielidee zu verinnerlichen. Das wird drei bis sechs Monate benötigen, in denen wir aber natürlich trotzdem so viele Punkte wie möglich sammeln möchten. Gerade in dieser Phase tun wir gut daran, von Spiel zu Spiel zu denken."


Guerino Capretti (SC Verl):
"Der Top-Favorit ist für mich Rot-Weiss Essen. Wir wollen an unsere erfolgreiche Saison anknüpfen und einen Platz im oberen Drittel erreichen."

Farat Toku (SG Wattenscheid 09):
"Ich sehe in der Spitze einige Mannschaften. Oben wird es eng zugehen. Gefühlt will ja die halbe Liga aufsteigen. Rödinghausen, Essen, Oberhausen, Aachen, Dortmund II, Gladbach II, Verl meldet Ansprüche. Wir wollen drinbleiben, das ist unser großes Ziel. Schön wäre es, wenn wir nicht wieder bis zum letzten Spieltag warten müssten."

Ismail Atalan (Sportfreunde Lotte):
"Wir werden auf jeden Fall erst einmal Zeit brauchen. Wir können froh sein, wenn wir am 1. Spieltag eine gute Mannschaft aufbieten können. Aktuell haben wir einige Verletzungssorgen. Wir wollen dieses Jahr zur Ruhe kommen und eventuell im nächsten Jahr angreifen. Es ist kein Geheimnis mehr, dass Rot-Weiss Essen hoch will. Auch Dortmunds U23 und Aachen sind in der Lauerstellung. Bei Oberhausen muss man abwarten, wie sie die Abgänge von Yassin Ben Balla und Dario Schumacher kompensieren. Ich glaube, dass die drei, vier Mannschaften den Titel unter sich ausmachen werden."

Helge Hohl (SV Bergisch Gladbach 09):
"Die Liga hat einige starke Teams an der Spitze. Dazu zählen sicherlich Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen. Das sind auch meine Favoriten. Unser Ziel ist der Klassenerhalt. Wenn uns das gelingt, dann wäre das eine Sensation."

Felix Bechthold (SV Lippstadt):
"Meine Favoriten sind SV Rödinghausen, Fortuna Köln, BVB U23 und Rot-Weiss Essen. Unser eigenen Ziele: Wir wollen aus jedem Spiel das Maximum herausholen und für die Fans guten Fußball spielen - das heißt: Rennen, Leidenschaft zeigen!"

Enrico Maaßen (SV Rödinghausen):
"Der größte Meisterschaftsfavorit ist Essen. Dahinter sehe ich viele starke Teams, die für im ersten Drittel landen können. Wir wollen guten Fußball spielen, die Jungs weiterentwickeln und im oberen Drittel landen."

Magnus Niemöller (TuS Haltern):
"Viele Mannschaften haben spektakuläre Transfers getätigt und auch ihren Stil ein wenig verändert. Lotte, Oberhausen, Essen, Aachen, Rödinghausen und natürlich die U23 des BVB wollen am Ende der Saison sicherlich keinen zweistelligen Tabellenplatz einnehmen. Einer aus diesem Kreis kann die Regionalliga gewinnen. Unser Verein ist in den letzten vier Jahren dreimal aufgestiegen. Wahnsinn. In der Oberliga Westfalen haben wir festgestellt, dass wir eine ungewöhnliche Spitzenmannschaft sind. Jetzt hat sich unser Selbstbild natürlich geändert. Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir in diesem elitären Regionalligakreis mitspielen dürfen. Unsere Herangehensweise muss lauten: Jeder Gegner soll spüren, dass es nicht einfach ist, gegen uns zu spielen. Wir haben den selbstformulierten Auftrag, 36 Mal über uns hinauswachsen. Beherzigen wir das, erhöhen wir die Wahrscheinlichkeit, dass wir an bestimmten Tagen unseren Mitstreitern Probleme bereiten können, die sie noch nie hatten. Das Motto an jedem Spieltag muss daher sein: Geht auch nur ein Zuschauer aus dem Stadion und sagt: „Die Halterner hätten wenigstens laufen und kämpfen können”, dann hätten wir alles falsch gemacht."

Stefan Janßen (VfB Homberg):
"Als alter Traditionalist würde ich es einen der Traditionsklubs gönnen. Es ist aber schwer zu sagen, wer am Ende das Rennen macht. Es wird sehr eng da oben. Oberhausen, Essen, Aachen, die U23-Mannschaften - alles ist möglich. Wie gesagt: mich würde es freuen, wenn ein Traditionsklub Meister wird. Wir wollen natürlich mindestens fünf Mannschaften hinter uns lassen und mit Mut an die Sache herangehen."

Andreas Zimmermann (Wuppertaler SV):
"Wir wollen fünf Mannschaften hinter uns lassen. Alles andere wird man dann sehen. Die Favoriten für den ersten Platz sind Rot-Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen, Alemannia Aachen, Fortuna Köln, Sportfreunde Lotte, SV Rödinghausen und die Zweitvertretungen. Es wird sehr spannend an der Spitze."

Kommentieren

24.07.2019 - 09:47 - Osttribüne

Also für mich sind in der Reihenfolge RWE, RWO, Rödinghausen u die Zweitvertretungen von BVB II, MGII oben mit dabei , wenn Alemannia einen guten Start hinlegt sowie eine Konstant reinbringt , dann könnte die auf einigen Posoitionen verstärkte Mannschaft von Fuat auch mit dabei sein ?!
In Aachen ist seit dem Gewinn des Mittelrheinpokals sowas wie ein kleine neue Euphorie um die Alemannia entstanden , denn bisher wurden schon 27 000 verkaufte DFP Pokaltickets gegen Bayer Leverkusen verkauft ...wird wohl mit begrenzten 31 500 ausverkauft...plus einiger neuer Sponsoren plus bisher 500 mehr verkaufte DK auf gesamt 3000 .....also am Tivoli tut sich wieder einiges !

20.07.2019 - 14:33 - krayerbengel

@Ostwestfale
Klar hatte Uerdingen einen qualitativ hochbesetzten Kader, aber auch das ist ja kein Garant für den Aufstieg (siehe Viktoria Köln).
Aber das ist ja das schöne am Fußball , daß man nichts seriös vorhersagen kann.
Wer hätte den letztes Jahr (trotz 19 Abgängen und 20 Zugängen)mit dem Durchmarsch des SC Paderborn gerechnet?

20.07.2019 - 13:50 - Puma1907

@Dietmar D
Alles richtig,immer positiv denken,unser RWE wird das schon schaukeln:)

20.07.2019 - 13:46 - derdereuchversteht07

Tach zusammen!

20.07.2019 - 11:46 – Ostwestfale

Ich kann mich deiner Meinung nur anschließen. Wir sollten uns alle von dem ein oder anderen Artikel nicht blenden lassen. Es ist und bleibt ein sehr großer Umbruch. Da kann einiges gehen aber nicht alles muss sofort funktionieren. Auf Grund unserer Kaderstruktur (Altersdurchschnitt) müssen sich einige Dinge entwickeln. Wie gesagt es gibt keine Garantie. Es gibt aber auch keine Garantie das wir den Aufstieg nicht schaffen.

Bis die Tage.

20.07.2019 - 13:00 - Dietmar D

Ich lege mich auch mal fest.
Wir werden klar Meister
Der Anfang ist fürs Selbstvertrauen wichtig
Die Mannschaft wird sich finden,und ist dann im Laufe der saison nicht mehr aufzuhalten.
Und unsere Fans dann auch nicht mehr
Was die anderen Tariner sagen,hatte wir seit einem Jahrzehnt nicht mehr und
geht runter wie Öl.
Dieser mTruppe mit einer leichten Verstärkung in der Breite traue ich noch ganz andere Sachen zu,
wenn Sie zusammenbleibt und keine Grossartigen Verletzungen hinzukommen.
Aufstieg,und durchmarsch in Liga 3.
Denkt alle was Ihr denkt,dass ist Meine Meinung
Nur der RWE
Ach so:2: Rödinghausen,3:Lotte,4:Aachen

20.07.2019 - 12:54 - am Zoo

Freue mich auch auf die neue Saison,
Will aber nicht absteigen @ frömberg6
Lach.... nur der WSV

20.07.2019 - 12:05 - wb.

Wir sollten uns einfach auf die kommende Saison freuen.Wenn es um's Tiefstapeln geht,steht
wohl Atalan ganz vorne.Der will "zur Ruhe " kommen.tss.

20.07.2019 - 12:01 - Frömberg6

Lege mich mal fest:
1. Aachen
2. Essen
3. Dortmund
4. Mönchengladbach
5. Wattenscheid

Wattenscheid könnte die Überraschungsmannschaft werden. Oberhausen hat letztes Jahr komplett über seine Verhältnisse gespielt; die sehe ich nicht unter den ersten 8.
Wuppertal , Bergisch und Lippstadt sind für mich die Absteiger.

20.07.2019 - 11:46 - Ostwestfale

@krayerbengel
Uerdingen hatte eine Kaderstruktur, die auf nichts anderes ausgerichtet gewesen ist, als auf den sofortigen Erfolg, im Schwerpunkt fanden sich dort gestandene Spieler. So einen Kader hatten wir auch, als wir 2006 in die 2.Liga hoch sind. Beim jetzigen RWE-Kader sehe ich da deutliche Unterschiede bezüglich des Entwicklungspotenzials aber auch der Zeit, die benötigt werden wird. Käme es im positiven anders, dann umso besser.

20.07.2019 - 11:42 - krayerbengel

@thokau
Uerdingen hat es voriges Jahr vorgemacht, daß man mit einer komplett neuen Mannschaft aufsteigen kann.
Und wer hat den eigentlich Perfektionismus bei RWE gefordert???

20.07.2019 - 11:38 - Puma1907

RWE wird diesmal oben mit spielen und am ende mit ein bisschen glück werden wir Meister.NUR der RWE!!!

20.07.2019 - 11:35 - Ostwestfale

Wenn Rödinghausen es dieses Jahr ernst meint mit dem Aufstieg, dann sind die der Toppfavorit. Ich glaube die Meisten hier unterschätzen deren wirtschaftliche Möglichkeiten gepaart mit Seelenruhe im Umfeld kolossal. RWO hat eine eingespielte Truppe und mit Propheter und Pisano sehr gutes Potenzial dazu bekommen. Wie schwer Ben Ballas Abgang wiegt, bleibt abzuwarten. Der BVB2 ist eine Wundertüte und wird wie üblich mit stetig wechselnder Profiunterstützung für Wettbewerbsverzerrung sorgen. Für mich gehören sämtliche U-Truppen in eine eigene Liga. Da die Dritte Liga auch die Dritte Bundesliga darstellt, ist es ohnehin fragwürdig, warum ein Verein zwei Mannschaften innerhalb der drei Profiligen stellen darf.
Was werden unsere Roten erreichen? Man merkt ja jetzt schon wieder, wie sich die Üblichen Verdächtigen an uns abarbeiten. Titz hat alles Wesentliche gesagt. Tiefstapelei vermag ich dort nicht zu erkennen. Wir sind kein Toppfavorit. Wir befinden uns in einem Übergangsjahr, das merkt man allein an mindestens 8 Spielern der Kategorie U23, ein Neunter wird wohl dazu kommen. Anders als RS anderswo verlauten ließ, wäre der Nichtaufstieg keine Riesenenttäuschung, sondern ein eingeplanter Entwicklungsschritt. Eine Platzierung unter den ersten Vier mit deutlich reduzierten Abstand zur Spitze wäre völlig in Ordnung. Zum Thema goldene Ananas, jeder, der nicht Erster wird und nicht absteigt hat die gewonnen.

20.07.2019 - 11:08 - thokau

Nicht erklärlich, warum manche Menschen den Realismus eines Fachmanns (Trainer) für Tiefstapelei halten?
Als Trainer sieht man die Fakten und nicht die mittlerweile hoffähige Art des Bildzeitungsjournalissmus, der vor allem markige Sprüche raus haut!
Jeder der von einer komplett neuen Mannschaft in der vierten Liga sofort Perfektion erwartet, oder sogar fordert, hat keine Ahnung von diesem Sport!

20.07.2019 - 10:59 - fan2001FBU

Mein Favorit ist und bleibt der RWO.
Dahinter sehe ich Aachen, Rödinghausen, Lotte, Fortuna Köln, Verl und dann erst RWE
Die Zweitvertretungen sehe ich nicht so stark.

20.07.2019 - 10:34 - Gregor

War natürlich zu erwarten, dass fast alle Trainer RWE als den großen Favoriten sehen. Es muss aber schon wirklich alles passen, dass das diese Saison schon klappt.
Die anderen genannten Vereine sehe ich eher nicht ganz oben. Aachen wird immer genannt. Die werden auch wieder oben mitspielen und wie jedes Jahr vielleicht auch wieder vor RWE landen. Mein Favorit ist dieses Mal, wenn es RWE nicht schaffen sollte, eine Zweitvertretung.

20.07.2019 - 10:19 - vanbasten

Es wird nicht ebg werden. RWE wird wieder um die goldene Annas spielen.
Oben spielen wird der BVB II und RWO.

20.07.2019 - 10:19 - Bahnschranke

Titz der Tiefstapler ... glaubt Ihm ja eh kein Mensch. Natürlich sind wir der Topfavorit und werden mit unserer Qualität im Team oben den Ton angeben. Rödinghausen sehe ich auch als Mitfavoriten, wobei ich zu gerne wissen möchte, ob die dieses Jahr überhaupt aufsteigen wollen. Wüsste nämlich nicht, was sich an der Situation von letzter Saison geändert hätte. BVB2, MG2, Aachen und RWO werden nicht zu unrecht als Verfolger genannt, aber für die Spitze reicht es da einfach nicht.
Wenn jemand wetten möchte, vielleicht so ein blinder Franki von der Emscher, ich wäre bereit.

20.07.2019 - 09:58 - RWO-Allgäu

Verl wurde nicht so oft genannt.

Es wird oben eng werden. Die halbe Liga will hoch und die andere Hälfte nicht absteigen

20.07.2019 - 09:46 - krayerbengel

The some procedure as every year.
. . . .wollen wir mal hoffen, daß die Vorhersagen diesmal zutreffen. .

20.07.2019 - 09:44 - elfmeterkiller

Unser Herr Titz baut schon mal vor und backt kleine Brötchen.
Auch nicht die vertrauenserweckende Aussage um noch mehr Dauerkarten zu verkaufen.
Aber er wird wohl Recht behalten.

20.07.2019 - 09:39 - am Zoo

Die Überraschung kommt vom Zoo: -)

20.07.2019 - 09:28 - Sturrsindel

Dieses Mal könnte es eine Überraschungsmanschaft geben, wo keiner mit rechnet, mich würde es freuen wenn es die SG Wattenscheid 09 wird.

20.07.2019 - 09:11 - Frankiboy51

Gut das Terra bei der einsuggerierten Phrasen Drescherei raushält.