Bundesliga

Wegen Suspendierung: Szalai und Mainz 05 sehen sich vor Gericht

29. September 2020, 10:30 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 und sein suspendierter Stürmer Adam Szalai sehen sich vor Gericht wieder. 

Das Arbeitsgericht Mainz hat für den 8. Oktober (11.00 Uhr) eine Verhandlung angesetzt. Das bestätige eine Sprecherin dem SID. Der 32 Jahre alte Szalai will dabei erwirken, wieder am Mannschaftstraining des tief in der Krise steckenden Klubs teilnehmen zu dürfen.

Die Verbannung des Ungarn hatte in den vergangenen Tagen zu einem Beben beim FSV geführt. Nach einem Trainingsstreik der Profis in der vergangenen Woche und der zweiten Niederlage im zweiten Punktspiel am Samstag gegen den VfB Stuttgart (1:4) wurde am Montag Trainer Achim Beierlorzer entlassen. sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

29.09.2020 - 19:45 - Ruhrperle

Zirkus Mainz 05 - jeder Spieler leider nur ein Clown....
Der Sauerländer Rouven Schröder war als Spieler nur Mittelklasse , als Funktionär Wegbegleiter der Vereine in untere Ligen...
Vielleicht bekommt er das mit Mainz auch hin !
Aber die Vereine sind selber schuld - warum verpflichten sie Verantwortliche ,die vorher in anderen Clubs krachend gegen die Wand gefahren sind !

29.09.2020 - 13:30 - vanbasten

Alle am Streik beteiligten Spieler abmahnen und zur zeiten Mannschaft schicken.
Wenn das Schule macht haben wir jede Woche einen anderen Verein.
Aber es ist ja auch nur ein Karnevalsverein und Herr Szalai der Prinz.