An diesem Montag war der Wuppertaler SV ein großes Gesprächsthema. Der Verein hatte zwei Spielern, mit denen man sich nach RS-Infos eigentlich einig war, abgesagt. Beim WSV herrscht sozusagen ein Wechsel-Wirrwarr.

RL West

Wechsel-Wirrwarr beim Wuppertaler SV: Jetzt spricht der Boss

06. Januar 2020, 20:59 Uhr

Foto: Stefan Rittershaus

An diesem Montag war der Wuppertaler SV ein großes Gesprächsthema. Der Verein hatte zwei Spielern, mit denen man sich nach RS-Infos eigentlich einig war, abgesagt. Beim WSV herrscht sozusagen ein Wechsel-Wirrwarr.

Zwei weitere Akteure wurden offiziell vorgestellt, dabei stand einer dieser Spieler, Florian Kraft, widerrum im Wort beim TuS Haltern. Ein entsprechender Whats-App-Verlauf zwischen TuS-Trainer Magnus Niemöller und Torwart Kraft liegt dieser Redaktion vor.

Während des Tages wollte RevierSport die Wuppertaler Verantwortlichen um Sportchef Karsten Hutwelker, Trainer Alexander Voigt und Vorstandssprecher Alexander Eichner mit den Personalien Maurice Temme, Jasper Löffelsend und auch Florian Kraft konfrontieren. Doch keiner der drei WSV-Verantwortlichen war für RS erreichbar.

Nun bezieht der Wuppertaler SV in Person von Vorstandsboss Eichner kurz vor 21 Uhr Stellung zu den heutigen Berichten im RevierSport.

Alexander Eichners Stellungnahme auf der WSV-Homepage im Wortlaut:

"Wie alle Vereine suchen auch wir im Transferfenster Spieler, die idealerweise finanziell, sportlich und charakterlich zu uns passen. Es bewerben sich Kandidaten, wir suchen Spieler, es werden Gespräche mit eben diesen und deren Beratern geführt - auch bei uns im Stadion oder auf der Geschäftsstelle. Das ist gang und gäbe. Letztlich müssen aber wir eine Entscheidung treffen, bei der es immer Gewinner und Verlierer gibt. 


Dass in einzelnen Medien Spieler bereits genannt werden, ohne dass ein Journalist bei uns gegencheckt, ist nicht die Schuld des WSV. Wenn wir eine Verpflichtung zu verkünden haben, dann wird diese Verpflichtung bei uns öffentlich kommuniziert. Solange das nicht passiert ist, ist der Spieler nicht bei uns. So sollte es in jedem anderen Verein auch funktionieren. 

Dem Berater der Spieler, der beide in den Artikeln genannten Spieler berät, war klar kommuniziert worden, dass eine Verpflichtung auch den finalen Check passieren und vom Vorstand gegengezeichnet werden muss. Der Berater war über Wochen detailliert über unsere (finanzielle) Situation informiert worden - auch dass eine endgültige Entscheidung von finanziellen und sportlichen Kriterien, sowie Alternativen, noch offen ist. Dem Berater wurde im Nachgang telefonisch abgesagt. Die sportliche Leitung hat sich in beiden Fällen korrekt verhalten. Der WSV wird zu Berichterstattungen dieser Art keine weitere öffentliche Stellungnahme abgeben und sich auf den Abstiegskampf in der Rückrunde konzentrieren. Damit sind wir gut beraten."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

10.01.2020 - 11:54 - KB1904

@Überdingen

Der WSV ist schon lange tot. Er wäre es auch schon länger wenn damals F.Runge nicht sein Geld in diesen Verein gesteckt hätte den dann die tollen "WSV Fans" mit dem bergischen Lied bei der JHV vom Hof gejagt haben.

08.01.2020 - 00:52 - Überdingen

Der wsv ist tot.....es lebe der Bergische sc.....er soll bald gegründet werden.
Was...echt ...ist da was dran?
J.J.J...die Heilsbringer des Amateursports werdens schon richten....;)

07.01.2020 - 19:35 - soso

Der gute alte WSV - den gibts nicht mehr.

Hoffen wir mal, dass sie mit W09 aus der REGIO absteigen - aus welchen Gründen auch immer.

Die Zeit der fetten Kohle ist jedenfalls lange vorbei.
Im Bergischen Land stehen die Mäzene nicht mehr schlange.

07.01.2020 - 08:44 - Außenverteidiger

Zusammengefast: Wir machen zusagen und warten auf etwas besseres. Schön abgelenkt. Was ist jetzt mit dem Torhüter? Ich glaube der Hutwelker ist ein ganz ekelhafter Zeitgenosse. Keine Moral und null Ehre.

Grundsätzlich: Will man einen Spieler? Ja, Vertrag wird unterschrieben. Nein, der Vertrag wird nicht unterschrieben. Alles andere ist unseriös. Theoretisch findet man immer etwas besseres. Diese Ausrede zählt nicht.

07.01.2020 - 03:25 - Überdingen

J.J.J...es wird mal wieder Zeit für ein paar professionelle Tipps an den KFC;)
Was..?...Hallo...?...ach so...herrlich;)

07.01.2020 - 00:40 - Tief_im_Westen

Die Erde ist in Wuppertal auch ne Scheibe

06.01.2020 - 22:35 - den'gi

Ja,ja diese drei: Sportchef, Trainer und Vorstandssprecher.
JJJ ;-)
„Klingt interessant, isses aber nicht!“.

06.01.2020 - 21:37 - RWO-Späher

Fassen wir zusammen: Mit einem professionellen Berater, der sich nicht so in den Vordergrund drängt, wäre allen viel Ärger erspart geblieben. Hoffentlich lernen die Jungs daraus....

06.01.2020 - 21:04 - AbsolutzuRecht

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.