Dortmund

Watzke stellt sich vor BVB-Spieler

17. Mai 2019, 13:15 Uhr

Foto: dpa

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund hat vor dem Titel-Showdown in der Fußball-Bundesliga Druck von den Spielern des achtmaligen deutschen Meisters genommen.

"Alle freuen sich, dass es mal wieder einen Showdown gibt. Und das haben wir bewirkt. Das ist schon eine großartige Leistung von der Mannschaft und vom Trainerteam", sagte Watzke dem BVB-Feiertagsmagazin vor dem Finale im Titelrennen und fügte an: "Wir haben 73 Punkte, die Saison ist für uns insgesamt sehr gut gelaufen und jetzt sollten wir noch das Tüpfelchen auf das i setzen."


BVB-Geschäftsführer Watzke: "Es hängt stark von der Dramaturgie ab"

Mit einem Sieg bei Borussia Mönchengladbach und einer Niederlage des Tabellenführers Bayern München gegen Eintracht Frankfurt (beide Samstag, 15.30 Uhr/Sky) würde der BVB den Titel gewinnen. 


"Der Druck, den man aushalten muss, ist schon gewaltig. Am letzten Spieltag hängt es aber stark von der Dramaturgie ab, es ist alles möglich. Daraus ziehen wir den Optimismus. Wir fallen aber nicht ins Bodenlose, wenn es nicht klappt", sagte Borussia Dortmunds Geschäftsführer Watzke. 

1995 soll wiederholt werden - Optimismus berechtigt?
Die Hoffnung ist groß beim BVB. Geht es nach den Dortmundern, soll eine Wiederholung des Titels im Jahr 1995 her. Damals hatte der BVB ebenfalls eine Tabellenführung verspielt und Werder Bremen vorbeiziehen lassen. 


Am 32. Spieltag gab es einen 3:2-Sieg gegen den MSV Duisburg und Schützenhilfe vom Tabellensechsten FC Bayern München, der Werder mit 3:1 bezwang.

Nun könnte sich die Geschichte wiederholen - Dortmund gewann am 32. Spieltag mit 3:2 gegen Fortuna Düsseldorf, Bayern empfängt den Tabellensechsten Eintracht Frankfurt...

(jt/sid)



Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren