Oberliga Westfalen

Wattenscheid-Coach Britscho freut sich für den ASC Dortmund

Anika Haus
12. Oktober 2020, 07:00 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Der ASC 09 Dortmund legt bislang einen guten Start in die neue Spielzeit hin. Das ist auch der Ligakonkurrenz nicht entgangen. Wattenscheids Chefcoach Christian Britscho freute sich nach der Begegnung seiner Mannschaft mit den Dortmundern für den Reviernachbarn.

Der ASC 09 Dortmund konnte seine aktuelle Siegesserie auch am achten Oberliga-Spieltag weiter fortschreiben: Auf heimischen Rasen empfingen die Dortmunder die Reviernachbarn von der SG Wattenscheid 09. Gegen den Klub von der Lohrheide setzten sich die Dortmunder mit einem 3:2 (2:0)-Sieg durch. In den Vorwochen hatte sich das Team von Cheftrainer Antonios Kotziampassis bereits über Siege gegen Finnentrop-Bamenohl (4:2) und den SC Preußen Münster II (1:0) freuen dürfen.

Dortmunds Kotziampassis: „Wattenscheid ist keine Laufkundschaft"

Der jüngste Sieg gegen die SG Wattenscheid bildet demnach den nunmehr dritten Sieg in Serie. ASC-Coach Kotziampassis freute sich nach dem Duell über den erneuten Erfolg – auch mit Verweis auf die Stärke des Gegners: „Wattenscheid ist keine Laufkundschaft“, erklärte der 47-Jährige. „Wir wussten, dass es bis zum Ende schwer wird.“

Die Weichen für den erneuten Dreier hatten seine Schützlinge nach Treffern von Maximilian Podehl (10.) und Kapitän Kevin Brümmer (15.) bereits in der Anfangsphase stellen können. „Ich glaube, am Ende haben wir aufgrund der ersten Halbzeit verdient gewonnen. Obwohl Wattenscheid immer auch die Chance hatte, noch auszugleichen“, holte Kotziampassis weiter aus.

Wattenscheid-Coach Britscho: „Freue mich für euch"

Neben der maximalen Punktausbeute durfte sich der Dortmunder Übungsleiter zum Abschluss des Tages auch noch über nette Worte von der Konkurrenz freuen: Auf der Pressekonferenz zur Begegnung erwies Wattenscheids Cheftrainer Christian Britscho sich als fairer Verlierer und freute sich mit dem ASC über dessen guten Start in die neue Spielzeit: „Ich bin froh, dass auch ihr im Vergleich zum letzten Jahr einen guten Start hingelegt habt“, richtete sich der 50-Jährige an die Anwesenden vom ASC 09 und schob nach: „Ich freue mich für euch.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren