OL WF

Vor Wattenscheid-Kracher: Knappmann verspricht Klassenerhalt mit Herne

01. Oktober 2020, 07:00 Uhr
Christian Knappmann will mit seiner Westfalia endlich drei Punkte holen. Foto: Thorsten Tillmann

Christian Knappmann will mit seiner Westfalia endlich drei Punkte holen. Foto: Thorsten Tillmann

Am Donnerstagabend kommt es in der Oberliga Westfalen zu einem traditionsreichen Duell in der Lohrheide: Die SG Wattenscheid 09 empfängt Westfalia Herne. Die Westfalia wartet immer noch auf den ersten Saisonsieg.

Christian Knappmann, Trainer der Herner Westfalia, müsste eigentlich nach einem Punkt aus vier Saisonspielen unzufrieden sein. Doch das ist der 39-jährige A-Lizenzinhaber nicht.

Denn, so Knappmann: Seine Mannschaft liefert Leistungen ab, fährt nur keine Punkte ein. Am Ende wird sich die große Leidenschaft, aber auch Qualität der Mannschaft durchsetzen, hofft "Knappi". Vielleicht schon im Duell in Wattenscheid, wie er im RevierSport-Interview betont.

Christian Knappmann, haben Sie es langsam leid nach den Spielen gelobt zu werden, aber ohne Punkte dazustehen?
Nein, gelobt zu werden ist doch immer schön und es ist eine Bestätigung für inhaltlich gute Arbeit. Gleichzeitig ärgern wir uns, dass wir zu wenig Punkte erzielt haben, gemessen an den guten Leistungen.

Warum sollte die Westfalia ausgerechnet im Derby in Wattenscheid den Bock umstoßen?
Ob wir den berühmt berüchtigten Bock schon in Wattenscheid umstoßen, ist nicht sicher. Sicher ist nur, dass wir auf Strecke Erfolg haben werden und unser Ziel Klassenerhalt erreichen. Dafür ist unsere Arbeit zu gut und das Potential der Jungs zu groß. Außerdem herrscht endlich Ruhe im Klub. Das ist einer positiven Entwicklung sehr, sehr förderlich.

Wird es nach jedem nicht gewonnenen Spiel schwieriger, die Mannschaft wieder aufzubauen?
Wir bewerten unsere Spieler und deren Leistung nicht nach Ergebnissen. Ergebnisse sind unter gewissen Umständen auch immer Zufallsprodukte, Leistungen hingegen nicht. Deshalb ist nach Niederlagen wenig Aufbauarbeit zu leisten, weil die Jungs wissen wie ich arbeite. Gemeinsam erarbeiten wir Lösungen, um aus guten Leistungen auch gute Ergebnisse zu machen.

Haben Sie denn keine Sorge in einen Negativstrudel geraten zu können?
Absolut nicht. Dafür war die Vergangenheit bei meiner Westfalia zu lehrreich. In der Saison 2018/2019 hatten uns doch schon alle sprichwörtlich beerdigt. Wir hatten nach 14 Spielen sechs Punkte. Ich bin auch da nie nervös geworden, weil ich überzeugt war von unserem Tun. Am Ende stand übrigens die beste Platzierung des Vereins seit mehr als einem Jahrzehnt.

Können Sie den Westfalia-Fans den Klassenerhalt versprechen?
Das habe ich schon und meine Versprechen halte ich in der Regel.

Ist die Vorfreude vor so einem Duell größer als vor anderen Spielen?
Ich bin sowieso immer voller Vorfreude, wenn es um Fußball geht. Gelogen wäre es aber, wenn ich behaupten würde, dass die SG Wattenscheid, die Lohrheide und die Fans dort nicht auch bei mir ein besonderes Gefühl der Vorfreude auslösen würde. Wir freuen uns auf ein schönes, traditionsreiches Derby.



Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

02.10.2020 - 12:20 - hollerdiboller

Genau Lackschuh, ohne Herrn Knappmann läuft bei Westfalia Herne gar nix mehr. Welch traurige Wahrheit! Da macht es auch nichts, dass er irgendwelche Versprechungen macht!

01.10.2020 - 12:45 - Ballaballa52

Nun ja, es gewinnt bestimmt der der seine Torchancen am besten verwertet...bin ich mal gespannt bei dem Spiel mit viel Lokalkolorit, das. Ersinnt unter normalen Bedingungen und Gästefans über 1.000 Zuschauer gekommen wäre...aus meiner Sicht steht Westfalia zu tief in der Tabelle und 09 wohl genau richtig...mal sehen wer die besseren Nerven hat und was die heimzuschauer evtl. dazu beitragen können...
Viel Spaß beim gucken...(:-)

01.10.2020 - 08:25 - Lackschuh

Da spricht ein Trainer mit einer notwendigen Gelassenheit, die es für alle einfacher macht... verkrampft und Druck ist nie gut! Mir ist aber auch bekannt, dass der Trainer in Herne einen zurecht hohen Stellenwert hat, den er sich erarbeitet hat... seine Qualitäten sind am Schloss bekannt! Alles was aktuell in Herne ist, ist ein Stück Knappmann...die Umfeldruhe auch! Herr Magath spricht ja aktuell von "Machtfülle" (ich mag das Wort so nicht) und davon hat C.K. in Herne verdammt viel....ohne ihn läuft da gar nix, was aber die Arbeit der anderen guten Leute nicht reduzieren soll! W 09 ist gut und hat auch gute Arbeit geleistet...wird schwer dort, aber 1 zu 1 wäre OK!