Regionalliga West

Vor Top-Spiel: Überraschungsteam Fortuna Düsseldorf ll bleibt bescheiden

RevierSport
20. Oktober 2020, 11:19 Uhr
Trainer Nico Michaty ist mit dem bisherigen Abschneiden von Fortunas U23 zufrieden. Foto: Thorsten Tillmann

Trainer Nico Michaty ist mit dem bisherigen Abschneiden von Fortunas U23 zufrieden. Foto: Thorsten Tillmann

Fortuna Düsseldorf II gilt als die Überraschungsmannshaft der Regionalliga West schlechthin. Das Team von Trainer Nico Michaty übertrifft bisher alle Erwartungen und steht nach neun Spieltagen auf Platz drei. Der Coach warnt unterdessen vor Tabellenführer Borussia Dortmund II.

Einen derartigen Saisonstart hätte sich Nico Michaty, Trainer von Fortuna Düsseldorf II, vor dem Auftakt definitiv nicht erträumen können – die „Zwote“ findet sich nach dem neunten Spieltag bei acht absolvierten Partien mit satten 15 Punkten hinter den Top-Teams Borussia Dortmund II und Rot-Weiss Essen auf Platz drei der Regionalliga West wieder.

Nach zwei sieglosen Spielen fand die Fortuna am vergangenen Wochenende durch einen 2:0-Sieg beim Bonner SC wieder zurück in die Erfolgsspur. „Das war eine gute, geschlossene und vor allem konzentrierte Leistung“, blickt der Coach auf das Gastspiel bei den Rheinlöwen zurück. 

Moritz Montag kommt zurück aus der Quarantäne

Dabei hatten die jungen Düsseldorfer in der ehemaligen Bundeshauptstadt einige Ausfälle zu kompensieren: Mit Torhüter Dennis Gorka, Top-Torjäger Timo Bornemann, Bastian Kummer und Moritz Montag fehlten Michaty vier wichtige Stützen im Team.

Während Gorka und Bornemann längere Zeit - Bornemann definitiv bis zum Jahresende - fehlen werden, ist die Rückkehr von Kummer und Montag bereits abzusehen. „Bei Basti denke ich, dass er in zwei bis drei Wochen nach seiner Schulter-OP wieder da sein wird. Moritz musste wegen eines Coronafalls im Umfeld in Quarantäne, kommt aber in dieser Woche zurück und wird in Dortmund wieder zur Verfügung stehen“, erklärt der Trainer. 

Michaty warnt vor BVB-Standards

Die Tabelle sei für die Landeshauptstädter eine tolle Momentaufnahme, mehr aber auch nicht. „Es ist gerade einmal ein Fünftel der Saison rum. Die 15 Punkte haben wir schonmal, jetzt müssen wir aber weiterarbeiten. Das Ziel ist nach wie vor der Klassenerhalt“, erklärt Michaty.

Nachdem Düsseldorf unter der Woche spielfrei hat, geht es am Sonntag (14 Uhr) zum derzeitigen Tabellenführer und Meisterfavoriten Borussia Dortmund II. Der F95-Coach weiß genau um die Stärken des Gegners. „Man muss ja nur auf die Tabelle schauen. Acht Spiele, sechs Siege, bisher ungeschlagen. Dortmund hat einen Top-Kader, der in der Breite einfach stark aufgestellt ist. Ihre Offensiv- und Standardstärke ist erdrückend“, beurteilt Michaty das Team von Trainer Enrico Maaßen.

Der 47-Jährige ergänzt: „Bei uns muss an so einem Tag alles passen. Wir müssen einfach unsere Leistung wieder auf den Platz bringen. Ansonsten freuen wir uns schlichtweg auf das Spiel.“


Autor: Leon Peters

Mehr zum Thema

Kommentieren