DFB-Pokal

Vor Kiel-Spiel: RWE-Ultras posten emotionales Video

02. März 2021, 11:39 Uhr
Foto: Kerstin Kokosa

Foto: Kerstin Kokosa

Rot-Weiss Essen trifft im Viertelfinale des DFB-Pokals am Mittwoch (18:30 Uhr) auf Holstein Kiel. Eine Motivationsspritze gibt es von den Ultras.

Es ist das vierte Pokal-Highlight in dieser Saison für Rot-Weiss Essen. Am Mittwoch (18.30 Uhr, Sky) trifft der Regionalligist im Stadion Essen auf den Zweitligisten und Bayern-Bezwinger Holstein Kiel. Und wie schon in den ersten drei Runden müssen die Essener ohne ihre Fans auskommen. Aufgrund der Corona-Pandemie sind nach wie vor keine Zuschauer auf den Rängen erlaubt. Besonders bitter für die große Anhängerschaft der Rot-Weissen, die erstmals seit 27 Jahren wieder im Viertelfinale des DFB-Pokals steht. Der Tenor der RWE-Verantwortlichen: Kaum auszudenken, was an der Hafenstraße unter normalen Umständen los wäre...


Gänzlich ohne Unterstützung gehen die RWE-Spieler nicht in dieses so wichtige Pokalspiel, das dem Verein im Erfolgsfall rund zwei Millionen Euro einbringen würde. Am Montag veröffentlichten die Ultras Essen ein knapp dreiminütiges Video mit dem Titel "Vollgas Essen II", um die Mannschaft für das Aufeinandertreffen mit Holstein Kiel zusätzlich zu motivieren. Es ist ein Musik-Video, das unter anderem Highlights der ersten drei Pokalrunden zeigt. Die Botschaft der Ultras an die RWE-Spieler: "Auch wenn wir nicht im Stadion bei euch sind: Seid euch sicher, wir sind immer da, wir sind immer an eurer Seite."

Neidhart vermisst die Fans

Zu sehen ist darüber hinaus, wie einige Fans im Anschluss an die sensationellen Erfolge gegen Fortuna Düsseldorf und Bayer Leverkusen in der Essener Innenstadt und rund um die Hafenstraße feiern. Der Beitrag hat bei Youtube bereits knapp 10.000 Aufrufe erzielt. Es ist das zweite Video, das die Ultras unter dem Titel "Vollgas Essen" veröffentlicht haben. Das erste wurde vor der Saison 2019/2020 produziert und verbreitet.


RWE-Trainer Christian Neidhart hat bei der Pressekonferenz am Montag erneut bedauert, dass die Pokalspiele ohne Zuschauer stattfinden müssen. "Die Fans fehlen total", sagte er. "Es hätte natürlich viel mehr Spaß gemacht mit den Fans. Dafür machen wir schließlich alle diesen Job. Aber es ist aktuell einfach so. Wir können froh sein, dass wir unsere Saison überhaupt zu Ende spielen dürfen."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

03.03.2021 - 22:26 - jawatdenn

Konflikte lösen- mit der Faust. Kein Zaun isch denen zu hoch. Für misch nisch ethisch vertretbar. Beruhigend ist jedoch, dass diese Spacken deutlich in der Minderheit sind und es vermutlich auch bleiben. Wenn die durch ihre Ich- Identität diffundiert sind ;-) stellen sie meistens selber fest, welchen Müll sie verbreitet haben. Mit den wenigen, die auch im fortgeschrittenen Alter mit Fackeln herumirren, wird die Gesellschaft schon fertig. Der Nabel der Fankultur sind sie jedenfalls nicht. Womit unsere Gesellschaft wohl nicht mehr fertig wird ist der Qualitätsjournalismus, der meint, einem diesen Rotz auch noch vorsetzen zu müssen. Einfach nur armselig.

03.03.2021 - 08:57 - Außenverteidiger

@Anton: Ja, wäre schön. Wenn es um RWE und Prollosport Fußball geht, knallen die Emotionen hoch. :D Natürlich wäre man lieber ein ruhiger Bürger.

03.03.2021 - 05:27 - Anton Leopold

Ein bisschen mehr Gelassenheit wäre schön. Um 4.30 Uhr aufgestanden und siehe: Die Erde dreht sich noch. Aber schön, dass ihr euch alle wieder vertragen habt. ;-)
Noch 13 Stunden!
Nur der RWE.

03.03.2021 - 00:28 - Außenverteidiger

Danke gleichfalls. Mach dir keinen Stress. Gute Nacht und bis später. Zünden wir am Abend die gute Laune an.

02.03.2021 - 23:50 - Pfeifendlichab

Kaufe ein A für den Außenverteidiger ....

02.03.2021 - 23:49 - Pfeifendlichab

qußenverteidiger:

Puh, es ist so unendlich schwer mit einem "Ethisch Sauberen" zu diskutieren. Immer diese Verdrehungen ...

Ich bleibe aber am Ball. Nur nicht heute.

AV, bleiben Sie ethisch sauber, auch mit den Fingern unter Decke.

Beste Grüße an die rot-weisse-Gemeinde!

02.03.2021 - 23:49 - Röntgenstrahl

Es ist schon bemerkenswert, dass ein solches Video, eine Plattform bei Reviersport findet! Unfassbar!

02.03.2021 - 23:35 - Außenverteidiger

Was hat das mit Afd zu tun? Ich habe deine Worte lediglich wiederholt. Du verurteilst vor, sprichst von Rattenfängern und dümmlich.

Bei dir scheint nicht viel diskutiert zu werden. Du verwendest ständig den Stempel und Reflex der deutschen Mittelschicht alles mit Afd, rechts usw zu titulieren, der nicht einer Meinung ist.

Schreib doch wie Anton. Dir gefällt das Video nicht, weil es nicht dein Geschmack ist. Anderen gefällst und jeder ist RWE Fan.

Ich sehe ein ethisch sauberes Video.

02.03.2021 - 23:28 - Pfeifendlichab

kaufe ein "e"

02.03.2021 - 23:25 - Pfeifendlichab

@Außenverteidiger:

Haha, lustig, die olle AFD-Nummer: Bring den Fragenden durch aggrissive Thesen in die Defensive. Ich könnte mich beömmeln :-)

Zur Beruhigung:

Angst ist nicht mein Ding. 68 ist nicht mein Ding. Gewalt ist nicht mein Ding. Beleidigung ist nicht mein Ding.

Dialog ist mein Ding. Rot Weiss Essen ist mein Ding.

Seit fast fünfzig Jahren. Neben vielen anderen Sachen.

Ich bin der Meinung, dass es manchmal angebracht ist , sein Gehirn "ethisch" durchzupusten.

02.03.2021 - 23:10 - Außenverteidiger

@Pfeifendlichab: Du bist ziemlich hinterhältig mit der Aussage, dort seien gewaltorientierte Menschen am Werk. Indem du diffamierst und beleidigst, bist du selber gewaltbereit. Verbale Beleidigungen sind die erste Stufe der Gewalt.
Gleichzeitig diffamierst du Menschen, indem du mit Rattenfang nicht die Tiere meinst oder?
Weiterhin stellst du ein Vorurteil in Sachen politischer Herkunft auf. Kritisierst gleichzeitig eine Richtung, die viele Vorurteile erhält.)Liest sich für mich unlogisch.

Das Wort Vollgas ist ein normales Wort im deutschen Sport. Wie viele Trainer oder Spieler kündigen vor dem Spiel an, Vollgas zu geben???

Also ich sehe hier nur einen Hetzer. Das bist du. Trotzdem gibt's einen ethisch sauberen Daumen hoch, weil mich diese Art der Skandalösität amüsiert. Bist bestimmt 68er oder Humanist? :D

02.03.2021 - 23:03 - Außenverteidiger

@IchDankeSie: Ich finde geil. Sind zwei Meinungen und alles gut. Von der Vielfalt lebt die Demokratie.

@Pfeifendlichab: Wie kann man nur so jammern und interpretieren? Deine Sichtweise ist nicht ethisch sauber.
In Berlin findet das Endspiel statt. Übrigens hat der DFB das Olympiastadion auserwählt. Hertha spielt darin und das Land Berlin ist glaube ich der Eigentümer. Wer hat dieses Stadion eigentlich gebaut und wozu?

Deine Sichtweise ist voller Angst und Angst ist der falsche Gradmesser. Wenn die etablierten Parteien vernünftig arbeiten, gibt's keine radikalen Parteien.

Was du hier vergisst, ist die Leidenschaft und Fanatismus pro RWE. Natürlich sind wir RWE Fanatiker emotional und natürlich nehmen wir nicht Schachspieler und klassische Musik zur Motivation. Eher richtig Rambazamba wie Mutter Theresa oder Gandhi. Gerade letzterer hat doch auch riesige Aufmärsche gemacht.

Davari wird als Torhüter und Iraner mit Respekt belegt. In jeder Werbung usw soll Vielfalt präsentiert werden. Sind bei der deutschen Bahn in der Werbung zu wenige Migranten gibt's einen verbal dermaßen über den Schädel, dass die Züge ausfallen.

Denke unsere Fans wollten dieser Kritik einfach vorbeugen. Zudem passte die Leistung von Davari.

Der Fußball ist Prollosport und nichts für schwache Nerven.

Deshalb gibt's einen ethisch sauberen Daumen hoch. Glück Auf, Kumpelz.

02.03.2021 - 22:12 - IchDankeSie1907

AV, dieser Kampf hat nichts mit Fußball zu tun. Meine Meinung etwas deutlicher und verständlicher. Ich finde es Schei...

02.03.2021 - 22:10 - Pfeifendlichab

An den Außenverteidiger:

Ich habe mir dieses Filmchen jetzt einige Male angeschaut. Es vermittelt Aggressivität, Brutalität, Nonkonformität.

Formulierungen wie "Wir stehen stramm", "Wir klären Konflikte mit der Faust" und "Bald ziehen rot-weiße Fahnen durch Berlin" (untermalt mit Bildern von bedrohlich-dümmlich glotzenden Fackelträgern), lassen für mich nur einen Schluss zu:

Hier waren irgendwelche braunen Typen am Werk, die unter dem Deckmantel der bedingungslosen Liebe zum Verein auf Rattenfang für eine bestimmte politische Partei sind.

Der Titel dieses Machwerks - VOLLGAS II - wird irgendwann vermutlich mit "sorry, bin auf der Maus ausgerutscht" entschuldigt.

Auf den Songschnipsel "DA-WA-RI ist unser Mann" reimt sich übrigens auch "HA-LA-LI ich krieg dich, Mann".

Alles Zufall? Alles harmlos?

Ich habe da so meine Zweifel.

PS: Eine Antwort ohne Ihre inflationär bemühte Floskel "ethisch sauber" fände ich schön.

Herzliche Grüße an alle friedlichen RWE-Fans!

02.03.2021 - 22:06 - Außenverteidiger

Sie kämpfen für den RWE. Wie soll man sonst kämpfen darstellen, wenn nicht mit Kampf?
Soll man singen, man liebt für den RWE und einen P*rno drehen? Oder man w*chst für den RWE und einen Onanierungswettbewerb abbilden?
Man wollte weltoffene Jugendliche. Dazu gehört der Rap. Auch der Sound ist teilweise orientalischer Art. So läuft das Business in einer Multi Kulti Gesellschaft. Zudem werden in vielen Kukturenz, auch in Deutschland, die Männer noch anders erzogen. Oder soll sich jedes Kind der Mittelschicht verhauen lassen?

Der Fußballfan ist vielfältig. Jeder ist im Fußball willkommen. Man muss sich nur die Kampagnen anschauen. Dort soll niemand ausgegrenzt werden.

02.03.2021 - 21:32 - IchDankeSie1907

Boxen und Bürgerkriegs-ähnliche Atmosphäre ist nicht das was ich rund um und in unserem Fußballstadion sehen möchte. Das ist nicht cool, was da gezeigt wird, das ist nichts weiter als Träume von Kaputten.
Zum Schluss leidet nur der Fußballfan.
Es wäre ein Zeichen, wenn sich der Verein von solchen Kämpfern distanzieren würde.
Und „emotionales Video“ ist ein Griff ins Klo, lieber RS.

02.03.2021 - 20:56 - Außenverteidiger

@c-bra: Eine eigensinnige Anschauung. Kann deiner Interpretation des Videos nichts abgewinnen.
Jedoch ist deine Aussage, keine zwei Meinungen zuzulassen von Gewalt geprägt. Braucht man nicht die Gewalt, um nur eine Meinung zu legalisieren?
Was wirfst du den Jungs und Mädels eigentlich vor?
Wie darf nach deiner Meinung nach die Freizeitgestaltung aussehen?

Im Kunstunterricht haben wir sogar Dali und ähnliche Chaoten durchgenommen. Da durfte auch niemand schreiben, dass man von denen nichts vernünftiges erwarten kann. Oder Bach im Musikunterricht... Kunst ist halt subjektiv.

02.03.2021 - 20:35 - Anton Leopold

C-bra
"Fremdschämen" habe ich noch nie verstanden. Die Leute, die das machen, sind dafür verantwortlich, nicht der Verein, nicht dessen Mitglieder, nicht dessen Fans. Nur die Leute, die es machen. Man muss sich deshalb auch nicht davon abgrenzen, nur weil man zum selben Verein geht. Das ist allein deren Sache. Punkt.
Ich finde das Video nicht gut, weder musikalisch, noch ästhetisch, noch inhaltlich und die Provokation bereitet mir aus besagten Gründen ein Gähnen. Das ist aber, wie gesagt, eine Frage des Alters und eine Frage, wie viel man im Leben schon so gehört und gesehen hat. Meines Erachtens haben die Jungs ihr Ziel bereits durch Deine Reaktion erreicht.

Solange die Leute sich nicht strafbar machen, ist das allein deren Sache. Schließlich sind die Leute ja auch mit Gesicht zu sehen und müssen sich dafür in ihrem eigenen Umfeld erklären. Recht gebe ich Dir in einer Sache: Warum muss RS das posten.

02.03.2021 - 20:16 - C-bra

Ein widerliches, extrem dämliches Video! Nur wenige Leute, u.a. fender65, moby und vluyner, sind offensichtlich mit einer gewissen Sensibilität ausgestattet - von so Pfosten wie dem AV kann man schon lange nichts Vernünftiges mehr erwarten.
Bilder und Text sind tatsächlich und ohne jede Frage gewaltverherrlichend. Was für ein Ghetto-Scheiß! Da kann man gar keine zweite Meinung zulassen. Dass diverse Stilmittel uralt sind, lieber Anton L., spielt da mal so gar keine Rolle. Stattdessen: Fremdschämen pur!
Ach ja, dass RS das Video überhaupt anbietet, ist schon komplett daneben.

02.03.2021 - 20:04 - Außenverteidiger

Spaß am Sport ist ganz wichtig. Natürlich will man mit Lutscheraussagen einen auf Vernunft/gebildet machen und die anders denkenden Sportler in eine Ecke stellen.
Jedoch klappt das Weichgespühlte nicht. Man kann auch aggressiv und motiviert erfolgreich sein. Siehe FC Bayern. Die haben auf vielen Ebenen bis weit über die Grenzen agiert. Sei es die 10 mio extra aus dem Kirchdeal oder wütende Siegerehrung nach einer Pokalniederlage. Viele jammern über die schlechten Verlierer. Was war das Ergebnis? Ein Triple in der Pandemie. ;)

02.03.2021 - 18:58 - moby

@ AV: das Zielen aufs Gesicht wird insbesondere beim Handball ja ganz besonders gerne gesehen....und das sind nun wahrlich keine Jammerlappen.
Die wirklich guten, ehrgeizigen, erfolgreichen und ethisch sauberen (!) Profis haben das in der Regel gar nicht nötig, zu solchen Mitteln zu greifen! Das machen meist eher die frustrierten, talentfreien und unfairen Sportskameraden, die sich nicht anders zu helfen wissen

02.03.2021 - 18:57 - derdereuchversteht07

Ich denke das Herr Herms genau weiß warum er diesen Bericht mit diesem Aufhänger (Überschrift) bzw. Video veröffentlicht hat. Aber als bekennender RWE Fan, könnten sie Herr Herms auch mal ihre Meinung zu dem Video abgeben. Das es so etwas unter uns gibt war mir natürlich bekannt aber erschrocken bin ich über die meisten Kommentare hier.
Wer von den Spieler ein Video zum anheizen braucht sollte sich das anschauen.
Ich sach nur Azteken Stadion.
https://www.youtube.com/watch?v=ZAjIGkkwCLE

02.03.2021 - 17:47 - Außenverteidiger

Ob beim Handball, Fußball, Basketball oder anderen Sportarten. Persönlich wurde immer das Gesicht anvisiert. Bis Angst und Schrecken herrschte. Es gab kein schöneres Gefühl, als zu gewinnen. Für die Regeleinhaltung hatten wir Schiris und man konnte sich auf seine Aufgabe konzentrieren.
In meiner Fußballerzeit, habe ich noch nie mehr als ein leichtes Foul gegen mich erlebt. Solche Erwartungen hat man natürlich an unsere Mannschaft und Fans. :)

02.03.2021 - 17:43 - Außenverteidiger

Ja, aber was soll man bei gemischten Mannschaften machen? Ich bin für eine klare Trennung, aber wenn der Gegner seine Reihen mit Menschen füllt, werden sie besiegt werden müssen. Wir sollten im Sinne der Gleichberechtigung immer durchziehen. Oder man stellt klare Spielregeln auf, die für alle Seiten gleich sind.
Denke da muss jeder professionell bleiben. :)

02.03.2021 - 17:31 - Anton Leopold

Nee, Außenverteidiger, das war nicht ritterlich.

02.03.2021 - 17:18 - Außenverteidiger

In eurer Generation durfte man noch gewinnen Anton. :P Heute bekommen absolute Lutscher und Versager Urkunden...

02.03.2021 - 16:59 - Anton Leopold

Auch Völkerball kann in Kampfsport ausarten. Bei uns ist ein Mädchen k.o. gegangen - in der Unterstufe, wohlgemerkt. Der Täter ist heute Arzt.

02.03.2021 - 16:54 - Außenverteidiger

Genau. Um mehr geht's doch nicht. Weiterhin ist der Kampfsport ein legaler Sport. In der Schule lernt jeder, dass Sport gesund ist. Nicht jeder kann sich beim Völkerball austoben. Manche Menschen sind einfach leidenschaftlicher.

02.03.2021 - 16:47 - Anton Leopold

Beim einzigen Spiel, das wir in dieser Saison live sehen durften (F95 II) habe ich die "aktive Fanszene" nicht vermisst. Eigentlich war es eine schönere Stimmung, aber das ist mein Geschmack. Sie haben dasselbe Recht, ihr Fansein auszuleben wie ich, solange sie sich an die Gesetze halten.

02.03.2021 - 16:39 - Außenverteidiger

@redbull: Wie darf ein Fan sein? Ihr könnt hier gerne mit einem Gesetzestext arbeiten. Schreibt doch mal, wie sich ein Fan zu verhalten hat.

02.03.2021 - 16:06 - Anton Leopold

Ich bin einfach zu alt, um das gut zu finden, aber wer Spaß daran hat, meinetwegen. Anfang der 80er konnte man jeden Lehrer mit DAF zum Ausflippen bringen. Immer dieselbe Nummer.

Noch was: Man muss nicht immer alles politisieren. Dass das Private angeblich politisch ist, ist eine Idee von Leuten, die ebenfalls gerne im Stechschritt paradieren ließen. Und das ist erst 32 Jahre her. Für mich gibt es keine guten Sozialisten und keine guten Kollektivisten. Wer "Wehret den Anfängen" ruft, muss auch der cancel culture eine Absage erteilen, weil sie auf genau dasselbe hinausläuft. Mehr Differenzierung wagen, das wäre was.

Snake hat mit seinem Beispiel recht.

Übrigens sind die filmischen Mittel Schlagschatten und Gegenlichtaufnahmen und von unten anstrahlen viel älter. Man kann sie schon in Murnaus "Nosferatu - Synphonie des Grauens" aus dem Jahr 1922 bewundern. Kommt in schwarz-weiß viel besser. Lief vor 37 Jahren regelmäßig am Sonntagmorgen im Eulenspiegel auf der Steeler Straße mit Orgelbegleitung.

Die elektronische Musik mit dem Sprechgesang ist auch nicht neu. Erst DAF, dann RAMMSTEIN. Alles nix Besonderes. Die Jungs freuen sich halt.

02.03.2021 - 16:05 - redbull1de

Gut das die eigenen Fans hier auch mal dagegen halten. Würde eine solche Horde " Fans" aus Kiel anreisen.......
Mit dem Slogan wir sind immer an Eurer Seite wird sich Simon bestimmt freuen.
Das ist nicht unbedingt Motivation.
Eher Selbstdarstellung. Gut das nicht viele Essener Fans so sind. Viel Glück heute Abend.

02.03.2021 - 15:58 - Außenverteidiger

Genau diese Denkweise ist pervers Pfeifendlichab. Wie kommt man auf sowas? Ist Radiohören ebenfalls eine Erinnerung? Oder über Autobahn fahren? Autofahren generell?
Man man man. Genau wegen solchen gibt's diese Kräfte immer wieder.

02.03.2021 - 14:44 - Pfeifendlichab

Das Video erinnert mich an die Fackelaufläufe in ganz düsteren deutschen Zeiten. Sehr grenzwertig und bestimmt keine positive Außenwirkung für den Verein ...

02.03.2021 - 14:17 - Platzwart_sein_sohn

Alles OK, verstehe jetzt nicht das Gemecker.

02.03.2021 - 14:11 - Red-Whitesnake

Ich mag' jetzt diese Musik/Stilrichtung mit Sprechgesang nun mal überhaupt nicht... aber trotzdem hat es irgendwas.
Man muß jetzt auch nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, oder daraus Rückschlüsse ziehen.
Dann muß man sich nur die Top 100/mit ihren Künstlern und Texten mal angucken, dann fällt mir auch nicht mehr viel ein.

Also... was heißt RWE ? Rot-Weiss Essen , okay.
Unser Motto drauf und dran, bis zum letzten Mann.
Diese Zeiten sind vorbei und lange her , oder muß sich dabei jetzt auch etwas denken?

In diesem Sinne... nur der RWE07

02.03.2021 - 14:02 - Röntgenstrahl

Das sind nicht die Fans von Rot-Weiss Essen! Einfach nur zum Fremdschämen!

02.03.2021 - 14:02 - Außenverteidiger

Was hat Männlichkeit mit braun zu tun? Darf man nicht auch mal als Normalbürger standhaft sein? Oder muss man immer weglaufen?
Man darf durchaus hart in den Zweikampf gehen. Es gibt legale Berührungen. Nennt sich Körpereinsatz und macht zivil gesehen, keinen Sinn.

02.03.2021 - 13:43 - fender65

@AV - Eine gewaltsame Eroberung des Spielgeräts ist ein Foul und wird meist auch noch mit einer persönlichen Verwarnung bedacht. So sind die Regeln. Also eher nicht zieführend.
Nur weil du andauernd irgendwelchen braun angehauchten Schwachsinn von dir gibst muss ich das noch lange nicht gut finden - und respektieren schon mal gar nicht! Principiis obsta oder zu deutsch "Wehret den Anfängen", auch heute noch aktuell um schräge Vögel wie dich mit ihrem hetzenden Gerede Einhalt zu gebieten.

02.03.2021 - 13:37 - moby

@fender und vluyner: bin da ganz bei euch! Das ist genau das Bild, das unser Verein nach außen nicht unbedingt abgeben sollte.
Und so ein Video in der Überschrift als emotional anzukündigen, finde ich journalistisch schon bedenklich. Hier wird wohl Emotion mit Aggression und Gewaltbereitschaft verwechselt...

02.03.2021 - 13:28 - Außenverteidiger

Achja, der Fußball lebt übrigens von Zweikämpfe. Was sind Zweikämpfe um den Ball? Ein Akt der Nächstenliebe oder gewaltsame Eroberung des Spielgerätes?

02.03.2021 - 13:26 - Außenverteidiger

Jeder Künstler legt einen anderen Schwerpunkt. Diese Freiheit gilt es zu achten fender65. Sollte etwas illegales im oder am Video stattfinden, ist nicht das Denuziantentum oder egoistische Moralpolizei gefragt, sondern die Exekutive.
Diese Respektlosigkeit vieler Teile der Bevölkerung, ist widerlich. Einfach schreiben, man hat eine andere Meinung und respektiert die andere Seite im Rahmen der Gesetze. Wieso müssen alle gleich geschaltet werden?

02.03.2021 - 13:25 - vluyner

Ultras RWE, wir klären Konflikte mit der Faust.
Ersetzt doch bitte das Wort Ultras durch Hools. Dann passt´s.

02.03.2021 - 13:04 - fender65

Hatte mir mehr versprochen..
leider ist es ein gewaltverherrlichendes Proll-Video geworden - Schade.
Ähm AV, wenn man deine Kommentare hier so verfolgt zwingt sich einem der Gedanke auf das DU ethisch nicht ganz knusper bist. Bitte nimm deine Airfix-Soldaten und geh im Sandkasten spielen

02.03.2021 - 12:54 - boh

Kleiner Tipp vom Musikproduzenten: Schneidet das Laber-Intro und -Coda raus, oder ersetzt es durch intrumentals, hätte Hitpotential, compliment an euch!

02.03.2021 - 12:02 - Außenverteidiger

Wunderschön künstlerisch. War immer ein Skeptiker der Kunst, allerdings ändert sich bei schönen Videos und Liedern der kritische Gedanke. Ist künstlerisch definitiv gelungen.
Die Emotionen gehören dazu und jede geile Gruppe hat ihre milderen/älteren Fanatiker und eine junge dynamische radikale Abteilung. Die positiv Bekloppten gehören genauso dazu, wie die super Reichen mit ihrem geilen Geld. Alle gemeinsam können eine Wucht erzeugen, die jeden Gegner besiegt. (Stichwort Schere, alle Gruppenschichten müssen zusammen kämpfen.)
Unser Stadtwappen hat nicht umsonst ein Schwert. Damals war das Schwert die Kr*egs- bzw Siegwaffe Nummer 1. Es stand für die Infanterie, welche in der Regel immer am Boden bliebt. Niemand hob ab und epische Siege waren die Folge. Genauso wie im Fußball, musste man Zweikämpfe führen. Der bessere Zweikämpfer hat gewonnen.
Kritiker wundern sich über das Schwert. Denen muss man die Moral beibringen/vermitteln, wenn sie überhaupt fähig dazu sind.
Wappen werden traditionell nicht verändert, deshalb erhält das Stadtwappen keine moderne Waffe und das RWE Wappen bleibt ebenfalls unberührt.

Ethisch sauberer Daumen hoch!