Am Dienstagabend (21 Uhr) empfängt Borussia Dortmund in der Champions League den FC Brügge. Die Belgier müssen dabei aber auf ihren Top-Star verzichten.

CL

Vor BVB-Spiel: Brügge-Star suspendiert - wegen Sitzplatz im Bus

24. November 2020, 10:18 Uhr
Foto: RHR-Foto

Foto: RHR-Foto

Am Dienstagabend (21 Uhr) empfängt Borussia Dortmund in der Champions League den FC Brügge. Die Belgier müssen dabei aber auf ihren Top-Star verzichten.

Wenn der FC Brügge am Dienstag bei Borussia Dortmund zum vierten Spiel der Champions League antritt, dann fehlt im Kader der Belgier der wertvollste Mittelstürmer. Emmanuel Dennis ist aus dem Aufgebot Brügges gestrichen worden - aus disziplinarischen Gründen, wie die Zeitung „Het Laatste Nieuws“ berichtet.


Demnach soll der 23-Jährige bei der geplanten Abreise im Mannschaftsbus „nicht dort sitzen durfte, wo er wollte“. Daraufhin sei der Nigerianer verärgert aus dem Bus gestiegen. „Dennis ist fit, aber nicht in unserer Auswahl“, wird Trainer Philippe Clement vom „Nieuwsblad“ zitiert. „Er hat sich nicht an die Regeln des Klubs gehalten, mehr will ich dazu nicht sagen. Ich konzentriere mich lieber auf die Spieler, die mir zur Verfügung stehen.“

Zwei Treffer gegen Real Madrid

Die Undiszipliniertheit ist nicht die erste, die sich der talentierte Angreifer in dieser Saison geleistet hat. Mehrfach soll er gegen Regeln verstoßen haben und dem Verein mehr oder weniger auf der Nase rumtanzen. Womöglich auch, weil sich sein erhoffter Wechsel im Sommer zerschlagen hatte. Dennis, der im Vorjahr beim 2:2 bei Real Madrid beide Treffer erzielte, sollte eigentlich im vergangenen Transferfenster verkauft werden. Doch die angestrebten 20 Millionen Euro der Belgier wollte niemand zahlen. Laut Transfermarkt.de war lediglich Premier-League-Klub West Bromwich Albion an einer Leihe mit Kaufpflicht bei Klassenerhalt interessiert. 


Somit gehört Dennis weiter der Mannschaft Brügges an - und rennt seiner Form aus der Vorsaison weit hinterher. In sieben Spielen in dieser Saison in der Liga erzielte er noch keinen Treffer - dafür gelang ihm aber immerhin ein Tor beim 2:1-Sieg in der CL gegen Zenit St. Petersburg. Bei der 0:3-Hinspielniederlage gegen den BVB blieb er wie seine Kollegen unauffällig. Dennis, der seit 2017 in Brügge spielt, erzielte in 113 Spielen für die Belgier 41 Scorerpunkte. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren