Fußballprofi Salomon Kalou hat ein kräftiges Eigentor geschossen. Der Stürmer von Hertha BSC hat in einem Livevideo gezeigt, wie er zu Hygieneregeln steht und was seine Kollegen vom Gehaltsverzicht halten. Im Netz war es am Montag das große Thema. 

BL

Video-Blamage: So macht sich das Netz über Kalou lustig

04. Mai 2020, 17:45 Uhr
Hertha-Spieler Kalou muss nach seinem Video mit dem Spott der Fußballfans leben (Foto: firo).

Hertha-Spieler Kalou muss nach seinem Video mit dem Spott der Fußballfans leben (Foto: firo).

Fußballprofi Salomon Kalou hat ein kräftiges Eigentor geschossen. Der Stürmer von Hertha BSC hat in einem Livevideo gezeigt, wie er zu Hygieneregeln steht und was seine Kollegen vom Gehaltsverzicht halten. Im Netz war es am Montag das große Thema. 

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat äußerst verärgert auf das Facebook-Video von Hertha-Stürmer Salomon Kalou reagiert. „Die Bilder von Salomon Kalou aus der Kabine von Hertha BSC sind absolut inakzeptabel“, schrieb der Ligaverband bei Twitter: „Hierfür kann es keine Toleranz geben – auch mit Blick auf Spieler und Klubs, die sich an die Vorgaben halten, weil sie die Ernsthaftigkeit der Situation erfasst haben.“


Was war passiert?  Kalou hat seine Fans in einem Facebook-Livevideo mit in die Kabine der Berliner genommen. Darin reden seine Berliner Mitspieler über den Gehaltsverzicht der Profis, während Kalou die Hygienevorschriften des DFL-Konzepts missachtet.

Im Netz war Kalou der Spott der Allgemeinheit sicher. Wobei viele User der Meinung sind, dass die Berliner Spieler auch beliebig ausgetauscht werden könnten, denn in der Bundesliga seien mehrere solcher Typen unterwegs. 

Eine Übersicht über die Reaktionen auf das Kalou-Video

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

05.05.2020 - 04:26 - Andybrehme80

Sehr gut gesagt

04.05.2020 - 23:44 - Gatsby

Wenn ich mir hier die ganzen Kommentare durchlese, komme ich, obwohl selbst Fussballfreund, zu dem Ergebnis,
dass man den ganzen Fussballbetrieb ( Ausnahme Schulsport und Bolzplätze), komplett herunterfahren sollte. Am besten für immer!
Vielleicht könnte sich der ein oder andere mal ein gutes Buch zu Gemüte führen.
HYGIENEVORSCHRIFTEN NICHT BEACHTET ! !
Das neue Virus fördert in keiner Weise das Ableben mehr als ein Schnupfen, trägt aber enorm zur Volksverblödung bei.