Bochum

VfL zeigt Interesse an Drittliga-Kapitän

Christian Hoch
17. März 2019, 09:22 Uhr

Foto: firo

Der VfL Bochum soll an Oliver Hüsing (26) von Drittligist Hansa Rostock interessiert sein. RevierSport weiß: Der Hansa-Kapitän steht auf der Transferliste für den kommenden Sommer nicht an oberster Stelle.

Der VfL Bochum steckt im Mittelfeld der Zweitliga-Tabelle fest. In den kommenden Wochen geht es nur noch um das Erreichen des Minimalziels Platz sieben. Die Planungen für die kommende Spielzeit im deutschen Unterhaus laufen bei den VfL-Verantwortlichen deswegen schon auf Hochtouren. Eine Priorität der Bochumer Bosse: Für die nächste Saison soll unbedingt noch ein neuer Mann für die Verteidigung her. Laut BILD könnte dieser Oliver Hüsing von Hansa Rostock sein. Nach RevierSport-Informationen ist der 26-Jährige zwar ein Kandidat auf der Wunschliste des Pott-Klubs, andere Spieler stehen aber weiter oben auf dem Zettel.


Pikant: VfL-Trainer Robin Dutt holte Hüsing 2013 bei Werder Bremen aus der Jugend zu den Profis, ließ ihn in der Woche vor dem 100. Nordderby gegen den Hamburger SV mit der ersten Mannschaft trainieren. Der Abwehrmann unterschrieb später einen Profivertrag an der Weser. Nach einem Gastspiel in Ungarn schloss sich Hüsing Drittligist Hansa Rostock an, wurde zum Abwehrchef und Kapitän. Grundsätzlich würde Hüsing deswegen auch ins Anforderungsprofil der Bochumer passen, konkret wurde es mit ihm aber bislang noch nicht. Hüsing wäre im Sommer ablösefrei zu haben - deswegen baggern auch andere Vereine an ihm.

Union-Sportchef Ruhnert bestätigt Interesse

Oliver Ruhnert, Sportchef bei Aufstiegsaspirant Union Berlin, hat in der Berliner Zeitung das Interesse am Innenverteidiger bestätigt: „Ja, es stimmt. Unterschrieben ist aber noch nichts.“ In der laufenden Saison kam Hüsing in der dritten Liga 19 Mal zum Einsatz, dabei erzielte er zwei Treffer. Auch in der ersten DFB-Pokalrunde lief er für Hansa auf. Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus. 

Autor: Christian Hoch

Mehr zum Thema

Kommentieren