09.11.2018

Hammerlos für Wolfsburg

VfL gegen Lyon, Bayern gegen Prag

Foto: firo

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben für das Champions-League-Viertelfinale ein Hammerlos erwischt. 

Der deutsche Double-Gewinner trifft in der Runde der letzten Acht auf Titelverteidiger Olympique Lyon. Als Losfee bescherte Nadine Keßler, UEFA-Abteilungsleiterin Frauenfußball, ihrem Ex-Klub die Neuauflage der Endspiele von 2013 und 2018, die am 20./21. März und 27./28. März 2019 ausgespielt wird.

Bayern München hat mit dem tschechischen Vizemeister Slavia Prag die deutlich einfachere Aufgabe zu bewältigen. Beide Bundesligisten genießen jeweils im Rückspiel Heimrecht. Im Halbfinale (20./21. April und 27./28. April) träfe Wolfsburg auf den Sieger des Duells zwischen dem FC Chelsea und Paris Saint-Germain, der Vizemeister FC Bayern bekäme es mit dem FC Barcelona oder LSK Kvinner aus Norwegen zu tun.

Das Finale wird am 18. Mai 2019 im Ferencvaros-Stadion in Budapest ausgetragen, also erstmals in einer anderen Stadt als das Finale der Männer (1. Juni in Madrid). sid


Das Viertelfinale im Überblick:

Slavia Prag - Bayern München

FC Barcelona - LSK Kvinner (Norwegen)

Olympique Lyon/TV - VfL Wolfsburg

FC Chelsea - Paris Saint-Germain 

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken