Kurz vor dem großen Saisonfinale in der zweiten spanischen Liga fiebert der VfL Bochum nochmal richtig mit. Denn: Verliert Deportivo La Coruna und steigt ab, ist Vasilios Lampropoulos ablösefrei zu haben.

Lampropoulos

VfL: Darum drückt ganz Bochum jetzt Fuenlabrada die Daumen

Tim Rother
18. Juli 2020, 10:51 Uhr
Der VfL Bochum würde Vasilios Lampropoulos gerne fest verpflichten. Foto: firo.

Der VfL Bochum würde Vasilios Lampropoulos gerne fest verpflichten. Foto: firo.

Kurz vor dem großen Saisonfinale in der zweiten spanischen Liga fiebert der VfL Bochum nochmal richtig mit. Denn: Verliert Deportivo La Coruna und steigt ab, ist Vasilios Lampropoulos ablösefrei zu haben.

In der zweiten spanischen Liga kommt es am kommenden Montagabend zum großen Showdown. Es steht der letzte Spieltag der Saison an. Und für Deportivo La Coruna geht es um alles! Der Stammverein von Vasilios Lampropoulos steht aktuell auf einem direkten Abstiegsplatz – was den VfL Bochum hoffen lässt.

Hintergrund: Der VfL will Lampropoulos gerne verpflichten und auch der Verteidiger würde gerne in Bochum bleiben. Das Problem: Der 30-Jährige, der beim Pottklub nach der Corona-Pause so richtig aufblühte, besitzt bei La Coruna noch einen Vertrag bis Sommer 2021.

Allerdings gilt der nur für die zweite Liga. Heißt: Verliert La Coruna am kommenden Montagabend (21.00 Uhr) gegen Fuenlabrada und steigt somit in die dritte Liga ab, ist der Grieche für Bochum ablösefrei zu haben. Ansonsten wird es wohl überaus schwer, ihn aus seinem Vertrag zu bekommen.

Für Fuenlabrada geht es um den Aufstieg in die erste LIga

An der Castroper Straße werden sie Fuenlabrada demnach alle die Daumen drücken, damit es mit einem Sieg klappt. Und für den aktuellen Tabellensechsten der La Liga 2 geht es unmittelbar vor dem Saisonfinale um den Aufstieg in die erste spanische Liga. Denn: Die Vereine, die zwischen Rang drei und sechs stehen, spielen am Ende der Saison im Rahmen einer Playoff-Runde den dritten Aufsteiger in La Liga aus.


Des einen Freud ist des anderen Leid

Mit 48 Punkten steht Deportivo La Coruna einen Spieltag vor Saisonende auf Rang 19, einem direkten Abstiegsplatz. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt allerdings nur einen Zähler. Scheint so, als hätte der Klub einiges zu verlieren. Und Fuenlabrada sowie natürlich der VfL Bochum noch mehr zu gewinnen.


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren