Vom Ausgang des Schlüsselspiels beim SV Wehen Wiesbaden hängt vieles für Zweitligist VfL Bochum ab. Wohl aber nicht die Zukunft von Trainer und Sport-Geschäftsführer. 

Selbst bei Pleite in Wiesbaden

VfL Bochum will mit Reis und Schindzielorz weitermachen

Christian Hoch
07. Februar 2020, 20:14 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Vom Ausgang des Schlüsselspiels beim SV Wehen Wiesbaden hängt vieles für Zweitligist VfL Bochum ab. Wohl aber nicht die Zukunft von Trainer und Sport-Geschäftsführer. 

„Ich habe eigentlich genug Gewicht. Da ist es schwer, mich zum Wackeln zu bringen.“ Mit einer lobenswerten Portion Selbstironie blickt Thomas Reis vor dem Schlüsselspiel in Wiesbaden auf die öffentlichen Diskussionen um seine Person. Auch Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz bekennt sich zu seinem Trainer: „Das Spiel gegen den HSV hat gezeigt, dass die Leistung und die Richtung der Mannschaft stimmen. Es gibt keine Diskussionen.“ Doch was sind die Aussagen vor dem Schlüsselspiel in Wiesbaden wert? 


RS weiß: Intern sieht der Plan vor, selbst bei einer Pleite gegen den SVWW sowohl mit Trainer Thomas Reis und Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz weiterzumachen. Klar ist aber auch, dass beim Pott-Klub bei einer Niederlage in Wiesbaden vor allem im Umfeld und bei den Fans alle Dämme brechen könntem. Verlieren verboten - so lautet das Motto für den VfL am kommenden Sonntag. Sonst droht dem Verein in einer der schwierigsten Situationen der Vereinsgeschichte das blanke Chaos. 

Drei Pleiten in Serie - so soll die Wende gelingen

Der VfL ist durch drei Ligapleiten in Serie auf Relegationsplatz 16 abgerutscht. Gegen Tabellennachbar Wehen Wiesbaden (15.) hat Bochum die Chance, wieder über den Strich zu rutschen und den Glauben an eine Trendwende zurückzuholen. Trainer Reis: „Ich bin absolut davon überzeugt, dass die Mannschaft mit der richtigen Einstellung in die Partie gehen wird.“ Zu oft waren fehlende Leidenschaft und Bereitschaft in dieser Spielzeit der Hauptgrund für Niederlagen des Reviervereins. 


Vor dem ersten von insgesamt 14 Endspielen im Kampf um den Klassenerhalt gibt es von den Fans einen Vertrauensvorschuss. Einige Anhänger hingen aufmunternde Banner an die Trainingsplätze. Botschaft: „Bochum hält zusammen.“ Die Frage lautet: Wie lange noch? Es ehrt die Verantwortlichen, dass sie sich unabhängig vom Ergebnis in Wiesbaden machen wollen. Doch vom Ausgang des Spiels hängt vieles ab.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

09.02.2020 - 15:33 - Idefix a.D.

GEHT DOCH JUNGS!!!!
Auch wenn es die ersten 15 Minuten und teilweise in HZ Nahe an einer Überreizung vieler Bochumer Nerven gewesen ist - Wille kann nicht nur Berge versetzen, auch zu Siege verhelfen!!! ;-)
UND - als GROSSER NÖRGELER in Sachen Decarli u. Soares - hey ihr beiden, so wollen wir euch da auf dem Rasen fighten und spielen sehen (mit Ausnahme der 2./3. Minuten Hr. Decarli ;-))
Und jetzt gegen Stuttgart nachlegen, was deutlich schwieriger werden wird!

"teures Fahrrad" - "ohne Zoller" und mit Blum wäre heute sicherlich nicht so gut gewesen, gelle? ;-) Und hier möchte ich gar nichts gegen Blum sagen ;-)

Man, tut der Sieg gut!

Schönes Restwochenende euch allen!

09.02.2020 - 12:58 - Idefix a.D.

Moinsen! Gerade die Aufstellung für heute gesehen - also wir müssen mind. 2 Tore schießen um nicht zu verlieren, weil Decarli erneut in der IV spielt ;-) Offensichtlich weil der neue Grieche aus Spanien so gut ist, dass er heute noch nicht einmal mit im Kader ist und sich anschließend nicht schämen muss in der Mannschaft gespielt zu haben!!! :- ):-) :-)
Liebes "teures Fahrrad" - die letzten Spiele von Zoller gesehen und mit denen von Weilandt oder Blum verglichen? Schade, solltest du mal machen ;-) Aber, wir beide sind ja Gottseidank nicht die Trainer beim VfL und für die Aufstellung gleich verantwortlich. Wer weiß wozu das gut ist? :-) :-) :-)

Spaß beiseite - egal wer da heute aufläuft und wer nicht, wenn die sich nicht auf den Platz zusammenreißen und den Allerwertesten aufreißen, ist der Mannschaft u. dem Verein eh nicht mehr zu helfen und der Weg in Liga 3 wohl nur noch sehr sehr sehr schwer zu verhindern, leider!

Wollen wir beiden "Couchpotatato-Trainer" mal hoffen, dass die Truppe gleicht ihr positives Gesicht zeigt und drei Punkte mit nach Bochum bringt!

Glück auf nach Bochum!

09.02.2020 - 09:35 - 8einhalbtausendeuro fahrrad

wir brauchen auf den punkt eine markelos mannschaft und nicht eine krabbelgruppe goodwill

09.02.2020 - 09:27 - 8einhalbtausendeuro fahrrad

wenn der heute mit meinen lieblingen ankommt wie tesche janelt gamboa ua zoller dann wäre ich voll für einen trainer wechsel
riemann
lorenz lampro soares
decarli leitsch
weilandt losilla zuji blum
ganvoula

der rest ist für mich purer spuck

08.02.2020 - 09:26 - Idefix a.D.

Moinsen!
Vorweg - ob Trainerwechsel immer den benötigten "Spirit" bringen, ist mehr als unsicher, weshalb ich der Meinung bin, dass dieses mögliche Unterfangen der letzte Schuss mit einem Tanz auf der Rasierklinge wäre! Wenn wir jetzt mal ehrlich die letzten drei Spiele - (ersten drei Rückrundenspiele) anschauen, sind die Ergebnisse gegen Bielefeld und Hamburg vom Papier her nicht überraschend - "als Tabellen 14./16."! Dass du mal ein Spiel zu Hause verlieren könntest/wirst, war auch vor dem Spiel gegen Regensburg klar. Gegen Jahn habe ich mir gedacht, ok - der VfL hat in vielen Spielen zuvor das nötige Glück gehabt eine Niederlage zu verhindern, musste ja mal kommen, dass das Glück am Ende fehlt. Gegen Bielefeld und Hamburg zu verlieren, ist jetzt nichts was nicht vorhersehbar gewesen ist. Nur hat die Mannschaft einfach mal wieder in Bielefeld einen fürchterlichen Eindruck nach gutem Beginn auf dem Platz hinterlassen und gegen Hamburg dazu erneut mit individuellen Fehlern (Decarli vor 1:2 u. Drewes vor 1:3 - meine Meinung! ;-)) geglänzt!
Sollte aber jetzt am Sonntag in Wiesbaden die 4te Niederlage in Folge kommen, muss es klare Entscheidungen geben! Ob das jetzt zum sofortigen Wechsel auf der Trainerbank kommt oder das TRAINERTEAM noch ein Spiel gegen Stuttgart bekommt, hängt dabei vom Auftreten bei Wehen ab! Wenn am Sonntag nicht ALLE SPIELER sich vom Anpfiff bis Abpfiff völlig auf ihre Aufgaben konzentrieren und nur 1 cm Boden freiwillig aufgeben, muss über ein sofortigen Wechsel nachgedacht werden, da gegen Stuttgart wieder ein namenhafter Gegner kommt, wo sich komischerweise immer die Spieler fokussieren können - offenbar dann auch ohne Trainer.

Ich hoffe aber, dass alles was jetzt über einen möglichen Wechsel geschrieben und diskutiert wird, am Sonntag mit einem Sieg in Wiesbaden mehr als hinfällig werden wird, da ich sowohl der Mannschaft als auch T.Reis die Qualität für einen Erhalt der Liga zutraue. Aber, nach der Saison muss "aussortiert" werden - gerade auf den Posten "Vorstand, Aufsichtsrat und vor allem "Geschäftsführer Sport"! Was hier in den letzten Monaten passiert oder eher nicht passiert ist, kommt noch nicht einmal einem Hühnerhaufen bzw. Verantwortlichen aus dem Bereich "Kreisliga" nach! Mit Tenhagen und Kree habe ich eigentlich gedacht, dass da Leute mit Sachverstand und "Herz für den VfL" im AR sind - welche Aufgaben und Kompetenzen haben die beiden eigentlich?

Also, auf geht`s VfL und bitte mit einem Auswärtssieg am Sonntag heimkehren. Dann Klassenerhalt perfekt machen und nach der Saison Tschüß Villis, Sesi & Co!

Glück auf nach Bochum!

08.02.2020 - 09:02 - 8einhalbtausendeuro fahrrad

die löschen immer wieder meine kommentare hier. wäre ich nur jemand der nichts vor niemandem zu verantworten hätte

08.02.2020 - 07:01 - Julius.Oppermann

Der derzeitige Bochum-Trainer strahlt 3. Liga, möglicherweise sogar 4. Liga aus. Beim VfL wusste man, warum man diesen farblosen Übungsleiter holte. Er ist der Vorbote für die kommenden VfL-Zeiten.

07.02.2020 - 22:01 - KeeperLDSV

Zu solchen Aussagen fällt einem eigentlich nix mehr ein! Nach der bisherigen Performance einen Freifahrtschein auszustellen spottet wirklich jeder Beschreibung!
Da kann man nur hoffen, das sich nach einer etwaigen Niederlage keiner mehr an diese Aussagen erinnern kann und endlich gehandelt wird!
Bei unserer ausgeprägten "Auswärtsstärke" sollte man mal im Auge behalten das wir nur noch 6 Heimspiele haben, unter anderem gegen den VfB und Heidenheim, selbst bei 6 Siegen käme man gerade einmal auf 38 Punkte. Und damit wäre ein Ligaverbleib lange noch nicht sicher! Außerdem kann man von 6 Siegen nicht wirklich ausgehen, denn aus den bisherigen 11 Heimspielen wurden ja auch gerade einmal 15 von 33 möglichen Punkten geholt! Bei bisherigen 5 von 27 möglichen Auswärtspunkten, finde ich wirklich keine Fakten mehr die mir irgendwie Mut geben das wir die Klasse noch halten können! Mit so einem Punkteschnitt steigt man sicher ab!
Aber es ist ja alles in Ordnung, meint zumindest unser "CEO", also immer weiter so! Es ist ja bestimmt auch nur Zufall, das wir da unten stehen! In den letzten Jahren hatte man wenigstens die Ausrede, das viele "Stammspieler" lange verletzt waren, aber was lassen sie sich denn dieses Jahr einfallen? Ich mache da gerne mal einen Vorschlag, die ungenügende Kaderplanung und Kaderzusammenstellung unseres Lehrlings, genannt Vorstand Sport!
Das ist als wenn man mit über 200 auf eine Wand zufährt und zuversichtlich glaubt das die Wand schon Angst bekommen wird und rechtzeitig zur Seite springt!
3. Liga, der VfL kommt mit Siebenmeilenstiefeln! Ich prophezeie das es uns dieses Jahr erwischen wird und dann ist es nicht mehr weit um den selben Weg wie die SGW 09 zu gehen!
Bei so viel Inkompetenz in der gesamten Führungsetage kann man nur noch heulen und resignierend den Kopf schütteln!
Aber diese Herren werden beim Absturz bestimmt gerne den Weg für einen Neuanfang freimachen und diesem nicht im Wege stehen wollen!
Aber vielleicht auch nicht, denn einen Job werden diese Versager woanders so einfach nicht mehr bekommen!
Glück Auf und das uns der Fußballgott irgendwie eine oder sogar zwei rettende Hände reicht und aus einem unerfindlichen Grund tatsächlich 3 Truppen noch schlechter performen, ich weiß nur gerade nicht wer das sein soll! Denn alle anderen punkten, im Gegensatz zu uns, wenigstens ab und zu mal!