Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

2. BL
VfL Bochum: Weltmeister drückt die Daumen, "dass es weh tut"

(0) Kommentare
Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach drückt seinem Ex-Klub VfL Bochum die Daumen.
Foto: firo

Zwei Jahre spielte Christoph Kramer für den VfL Bochum. Acht Jahre später drückt der Weltmeister seinem Ex-Klub im Aufstiegskampf die Daumen. 

Wenn der VfL Bochum am Sonntag (15.30 Uhr) [article=522101]gegen den SV Sandhausen die Mission Aufstieg angeht[/article], wird es einen prominenten Fan vor dem Fernseher geben: Christoph Kramer, Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach.

Zwei Jahre verbrachte der Weltmeister von 2014 in Bochum. Zwischen 2011 und 2013 absolvierte Kramer als Leihgabe von Bayer 04 Leverkusen 61 Zweitligaspiele für den VfL. Die Zeit hat ihn offenbar geprägt. "Meinem Ex-Verein, dem VfL Bochum, drücke ich so krass die Daumen, dass es beinahe schon weh tut", sagte Kramer nun in einem Interview mit ran.de.

Der 30-Jährige blickt dem Tag der Entscheidung allerdings positiv entgegen. "Ich bin aber sehr guter Dinge, dass sich der VfL am Sonntagabend nach elf Jahren endlich wieder Erstligist nennen darf", fügte er an.

Kramer findet es schade, dass Schalke absteigt

Der VfL Bochum ist jedoch nicht der einzige Revierklub, für den Kramer gewisse Sympathien hegt. "Den den Abstieg von Schalke 04 bedauere ich ebenso, wie ich den des 1. FC Köln oder den von Werder Bremen bedauern würde", sagte der Mittelfeldspieler. Das hat einen einfachen Grund. "Ich selbst bin ein Kind der 90er, und für mich gehören Schalke, Köln und Bremen glasklar in die Bundesliga. Ich liebe es, in den Stadien dieser Vereine zu spielen, deren jeweilige Atmosphäre für mich zu den besten in der Liga gehört."

Einer der Beiden wird zumindest in die Relegation müssen. Wer, das hat Kramer zu einem gewissen Teil selbst in der Hand. Mit Gladbach trifft er am Samstag auf Werder Bremen. "Darauf können wir keine Rücksicht nehmen", weiß der zwölffache Nationalspieler. Einen Trost hat er: "Wenigstens ein Traditionsklub aber kommt ja hoffentlich zurück in die Bundesliga".

(0) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 VfL Bochum 34 21 4 9 66:39 27 67
2 SpVgg Greuther Fürth 34 18 10 6 69:44 25 64
3 Holstein Kiel 34 18 8 8 57:35 22 62
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 VfL Bochum 17 12 2 3 40:16 24 38
2 Fortuna Düsseldorf 17 11 4 2 32:20 12 37
3 Holstein Kiel 17 11 2 4 31:19 12 35
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SpVgg Greuther Fürth 17 9 6 2 35:21 14 33
2 Karlsruher SC 17 9 4 4 32:26 6 31
3 VfL Bochum 17 9 2 6 26:23 3 29
4 Holstein Kiel 17 7 6 4 26:16 10 27
5 SV Darmstadt 98 17 8 3 6 34:32 2 27

Transfers

VfL Bochum

07/2020

07/2020

07/2020

07/2020

VfL Bochum

34 H
SV Sandhausen
Sonntag, 23.05.2021 15:30 Uhr
3:1 (1:0)
34 H
SV Sandhausen
Sonntag, 23.05.2021 15:30 Uhr
3:1 (1:0)

Torjäger

VfL Bochum

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.