Fußball-Zweitligist VfL Bochum legt personell noch einmal nach und verpflichtet einen zentralen Mittelfeldspieler, der zuletzt in der türkischen Süper Lig aktiv war. 

2. Bundesliga

VfL Bochum verpflichtet 94-fachen Serie-A-Profi

18. September 2020, 15:28 Uhr
Sebastian Schindzielorz, Sportvorstand des VfL Bochum, hat einen weiteren Transfer perfekt gemacht. Foto: dpa

Sebastian Schindzielorz, Sportvorstand des VfL Bochum, hat einen weiteren Transfer perfekt gemacht. Foto: dpa

Fußball-Zweitligist VfL Bochum legt personell noch einmal nach und verpflichtet einen zentralen Mittelfeldspieler, der zuletzt in der türkischen Süper Lig aktiv war. 

Kurz vor dem Saisonstart der 2. Bundesliga hat der VfL Bochum ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Raman Chibsah wechselt an die Castroper Straße. Am Freitagnachmittag bestätigte der Revierklub die Verpflichtung. 

Der 27-Jährige soll die Mittelfeldzentrale des VfL verstärken. In der vergangenen Saison lief Chibsah für den türkischen Erstligisten Gaziantep FK auf und bestritt 24 Einsätze in der Süper Lig (ein Tor). Laut transfermarkt.de löste er seinen Vertrag dort Anfang September aufgrund ausstehender Gehaltszahlungen aus. Dementsprechend muss der VfL keine Ablösesumme für Chibsah bezahlen. 


"In Raman Chibsah gewinnen wir einen Mittelfeldspieler, der sich hauptsächlich in der Zentrale aufhält, zudem passsicher und zweikampfstark ist", sagt Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport des VfL. "Er verfügt über internationale Erfahrung, ist dynamisch und aufgrund seiner Vergangenheit in Italien taktisch gut geschult."

Chibsah ist sechster Neuzugang des VfL Bochum

Der zweifache Nationalspieler Ghanas war im Alter von 15 Jahren aus seiner Heimat nach Italien gewechselt. Dort schloss er sich der Nachwuchsabteilung von US Sassuolo an und spielte anschließend in der U19 des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin.

Im Seniorenbereich stand Chibsah beim FC Parma, Benevento Calcio, Frosinone Calcio und seinem Jugendklub US Sassuolo unter Vertrag. 94 Einsätze in der Serie A (ein Tor, zwei Vorlagen) und 80 Partien in der Serie B sammelte der 1,77 Meter große Mittelfeldmann für diese Vereine, ehe er vor einem Jahr in die Türkei wechselte. 


Nach Tarsis Bonga (Chemnitzer FC), Herbert Bockhorn (Huddersfield Town), Vasilios Lampropoulos (Deportivo La Coruna), Gerrit Holtmann (Mainz 05), Soma Novothny (Ujpest FC) ist Chibsah der sechste externe Neuzugang im Team von Trainer Thomas Reis. 

Neun Profis haben den VfL Bochum, der am Montag (20.30 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den FC St. Pauli in die neue Saison startet, derweil verlassen.

Weitere Nachrichten zum VfL Bochum

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

18.09.2020 - 17:02 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Ja was soll man da sagen? Erst einmal herzlich willkommen anner Castroper, Raman Chibsah! Ich habe von diesem Spieler zwar noch nie etwas gehört - kannte vorher auch keinen "Christiansen/Ganovoula/Iwan/u.a" ;-)

Aber die Frage sei erlaubt - neben Tesche, Losilla, Janelt, Holtkamp, Meier, Eisfeld, Meier u. Zuji - noch einen "zentralen MF-Spieler"? Gut die letzten drei genannten sind eher für den "offensiven-Bereich", könnten aber auch etwas defensiver spielen. Auch einen Decarli sehe ich zukünftig auch eher im DZM auf der 6, da er in der IV sich erst einmal hinten anstellen muss, wenn er fit ist (wird). Also - von der aktuellen sportl. Notwendigkeit erkenne ich keinen Zusammenhang - es fehlt eher ein torgefährlicher offensiver MF-Spieler - besser aber, ein torgefährlicher Stürmer!

Nun gut, Sesi sollte schon wissen was er macht - und mit Blick auf kommende Saison, wenn möglicherweise Tesche u. Toto aufhören könnten und die Verträge von Meier, Eisfeld und Janelt auslaufen ....

Schönes Wochenende!

1848 blau-weiße Grüße