Robert Tesche war beim 4:3 (2:1)-Sieg des VfL Bochum über Hannover 96 der Matchwinner. Nach Abpfiff sprach er über sein irres Siegtor und schwor seine Mannschaft für einen konzentrierten Saisonendspurt ein. 

2. Liga

VfL Bochum: Matchwinner Tesche erlebt seinen zweiten Frühling

Tizian Canizales
19. April 2021, 07:30 Uhr
Kopfüber feiert Robert Tesche (links) den Siegtreffer des VfL Bochum mit Anthony Losilla (rechts). Foto: dpa

Kopfüber feiert Robert Tesche (links) den Siegtreffer des VfL Bochum mit Anthony Losilla (rechts). Foto: dpa

Robert Tesche war beim 4:3 (2:1)-Sieg des VfL Bochum über Hannover 96 der Matchwinner. Nach Abpfiff sprach er über sein irres Siegtor und schwor seine Mannschaft für einen konzentrierten Saisonendspurt ein. 

Sein fünftes Saisontor war vielleicht eines der wichtigsten in Tesches gesamter Karriere. "Nach dem 3:3 waren schon alle Köpfe am Boden", sagte Tesche am Sky-Mikrofon über jenen Ausgleichstreffer von Philipp Ochs, der den VfL Bochum um ein Haar zwei wichtige Zähler im Aufstiegsrennen gekostet hätte. Der Joker in Diensten von Hannover 96 nahm sich in der 90. Minute aus rund 25 Metern ein Herz und zog ab. Sein Schuss wurde zweimal abgefälscht und schlug neben dem chancenlosen Manuel Riemann im kurzen Eck ein.


Eine Aktion sollte Bochum danach aber noch bekommen: Einen Eckball von Thomas Eisfeld. "Ich habe zu Robbie (Robert Zulj, d. Red) gesagt, dass er den ersten Mann blocken soll. Das hat bei meinem ersten Tor schon super geklappt. Am Ende war es natürlich ein tolles Gefühl", sagte Tesche. Der 33-Jährige stahl sich am kurzen Eck des Fünfmeterraums davon und drückte die Eisfeld-Ecke per Kopf über die Linie (90.+2). Diesen feierte er anschließend artistisch per Flick-Flack. 

Bochums Mittelfeld-Zentrale glänzt gegen Hannover

Trotz seines fortgeschrittenen Alters erlebt Tesche aktuell seinen zweiten Frühling. Fünf Saisontore gelangen ihm im Profibereich noch nie. Lediglich in der U19-Bundesliga West schoss er zweimal je sechs Treffer. Das war allerdings in den Saisons 2004/05 und 2005/06. Nun bildet er gemeinsam mit Anthony Losilla eine defensive Mittelfeldzentrale, die in dieser Spielzeit schon auf acht Tore und drei Vorlagen kommt. 


Auch der Franzose trat an diesem Nachmittag mit einer Torbeteiligung in Erscheinung. Nachdem Tesche das zwischenzeitliche 1:1 geköpft hatte (29.) schickte Losilla Gerrit Holtmann mit einem langen Ball die rechte Außenbahn entlang. Holtmann enteilte allen Hannoveranern und schoss den Ball an Michael Esser vorbei zum 2:1 ins lange Eck (38.). 

Tesche lenkt Fokus auf Saison-Endspurt

Das zwischenzeitliche 3:1 von Simon Zoller (62.) beruhigte die Bochumer Nerven dann nur kurzfristig. Nur fünf Minuten später trug such nach Dominik Kaiser (22.) auch Marvin Ducksch (67.) für Hannover 96 in die Torschützenliste ein. Obwohl der VfL in der Folge "um den Ausgleich bettelte", wie Trainer Thomas Reis es formulierte, behielt seine Mannschaft in einer wilden Schlussphase die Oberhand. 


Damit gelang auch nach der achten Saisonniederlage, die es in der Vorwoche beim 0:3 in Paderborn setzte, ein postwendender Sieg. "Das war natürlich extrem wichtig. Die drei Punkte helfen uns enorm. Wir müssen jetzt weiter nur auf uns schauen und aus den restlichen Spielen so viele Punkte wie möglich holen", beschwor Tesche. Aktuell liegt der VfL Bochum, bei einem Spiel mehr, sechs Punkte vor dem Zweitplatzierten SpVgg Greuther Fürth.

[Widget Platzhalter]

Weitere News zum VfL Bochum

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

19.04.2021 - 11:27 - na-und

Wunderschöne Tore des VfL und ein ganz wichtiger Sieg. Tesche war überragend. Wenn man bedenkt, dass Extrainer Robin Dutt den Tesche vor 2 Jahren schon aussortieren wollte, muss es für ihn ein noch schöneres Gefühl sein, so wichtige Tore zu erzielen.