2. Liga

VfL Bochum: Losilla über Platz zwei und die Hammer-Gegner

06. November 2020, 10:02 Uhr
Anthony Losilla hat Blut geleckt: Er will mit dem VfL Bochum über weitere Siege jubeln. Foto: firo

Anthony Losilla hat Blut geleckt: Er will mit dem VfL Bochum über weitere Siege jubeln. Foto: firo

Beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum herrscht aktuelle eine richtig gute Stimmung. Kein Wunder: Der VfL ist sehr gut in die Saison gestartet und rangiert auf Platz zwei. Am Wochenende kommt Fürth zum Topspiel. Der Kapitän will nachlegen.

In Bochum sind aktuell alle zufrieden. Der VfL hat mit den besten Saisonstart der letzten Jahre hingelegt. Das Umfeld träumt bereits von der ersehnten Bundesliga-Rückkehr nach elf Jahren. Jüngst sagte VfL-Legende Peter Peschel im RevierSport-Interview: "Es ist an der Zeit, die Liga zu verlassen."

Spieler, Trainer, Verantwortliche bleiben aber cool. Sie lassen die Fans träumen und üben sich selbst in Understatement. Auch wenn Kapitän Anthony Losilla nun zugibt, dass er an der Tabellensituation Gefallen gefunden hat. "Ganz ehrlich: Ich habe nur nach dem Spiel kurz auf die Tabelle geschaut. Es ist immer schön, dass Wappen des VfL Bochum oben zu sehen. Aber wir reden immer noch über den 6. Spieltag. Wenn man oben ist, muss man umso mehr investieren, um diese Position zu halten. Das wollen wir schaffen. Das ist die Herausforderung, die wir vor der Brust haben. Die Liga ist sehr eng. Mit Fürth haben wir den nächsten starken Gegner am Wochenende", sagt der 34-Jährige.

Fürth, Hamburg, Düsseldorf, Kiel, Paderborn, Hannover: Die Topspiel-Wochen stehen an

Auch der Franzose weiß, dass die bisherigen Gegner mit St. Pauli, Karlsruhe, Osnabrück, Braunschweig, Aue und Würzburg nicht gerade die Teams waren, mit den am Ende der Saison oben zu rechnen ist. Anders sieht es bei den kommenden Kontrahenten aus. Mit Fürth, Hamburg, Düsseldorf, Kiel, Paderborn und Hannover folgen für den VfL Bochum sehr wichtige Wochen.

Angefangen mit Greuther Fürth, die Losilla zu den Besten in der Liga zählt. "Es kommt ein verdammt starker Gegner an die Castroper Straße. Ich habe die Mannschaft ein-, zweimal spielen sehen. Ich war beeindruckt. Spielerisch ist das vielleicht die beste Mannschaft der Liga. Es ist immer schön, sich mit so einem Gegner messen zu dürfen. Ich bin davon überzeugt, dass wir bereit sind uns mit solchen Gegnern zu messen. Wir wollen in dem Spiel bestätigen, dass wir uns die Position in der Tabelle verdient haben."

Wie der VfL die Fürther ohne Punkte zurück ins Frankenland schicken könnte, glaubt das Bochumer Urgestein zu wissen. "Wir müssen eine kompakte, gut zusammenarbeitende Mannschaft auf dem Platz sein. In der Offensive müssen wir natürlich auch unsere Chancen suchen. Wir brauchen gegen Fürth einen richtig guten Tag. Wenn wir defensiv stabil bleiben und offensiv unser Spiel machen, dann können wir auch Fürth schlagen", betont Losilla.

Losilla: Jeder Spieler wird gebraucht

Aktuell kann Trainer Thomas Reis bis auf Saulo Decarli, Tom Weilandt und Lars Holtkamp aus dem Vollen schöpfen. Auch Losilla weiß, dass der VfL über einen ordentlichen Kader verfügt, in dem jeder spielen will. Er appelliert an seine Kollegen und sagt, dass jeder seine Chance bekommen wird.

"Wir haben einen breiten Kader und jeder will spielen. Ich glaube, dass wir immer noch nicht unser komplettes Potential ausgeschöpft haben. Es gibt noch viele Dinge, die wir besser machen können und müssen. Jetzt kommen Gegner, die richtig gut Fußball spielen. Da werden wir dann sehen, wie wir aussehen. In den Phasen, in den wir viele Spiele haben werden, wird jeder gebraucht. Da muss jeder Spieler seine Qualität reinbringen und der Mannschaft helfen", sagt der Kapitän des VfL Bochum. wozi/gp

Hier finden Sie alle News rund um den VfL Bochum

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren