Nachdem der VfL Bochum Borussia Dortmund jüngst im Test mit 3:1 besiegt hatte, setzte es gegen deren Ligakonkurrent FC Schalke 04 eine 0:3-Niederlage. Für VfL-Kapitän Anthony Losilla hatte der schwache Auftritt jedoch nicht nur negative Seiten. 

2. Bundesliga

VfL-Bochum-Kapitän Losilla: "Haben noch viel Arbeit vor uns"

Tizian Canizales
06. September 2020, 15:30 Uhr
Hat in dieser Szene gegen Schalkes Mark Uth das Nachsehen: VfL Bochums Kapitän Anthony Losilla (links). Foto: firo

Hat in dieser Szene gegen Schalkes Mark Uth das Nachsehen: VfL Bochums Kapitän Anthony Losilla (links). Foto: firo

Nachdem der VfL Bochum Borussia Dortmund jüngst im Test mit 3:1 besiegt hatte, setzte es gegen deren Ligakonkurrent FC Schalke 04 eine 0:3-Niederlage. Für VfL-Kapitän Anthony Losilla hatte der schwache Auftritt jedoch nicht nur negative Seiten. 

Pünktlich zum Saisonstart hat der zuletzt teils desolate Bundesligist FC Schalke 04 wieder in die Spur gefunden. Nassim Boujellab (25.), Mark Uth (33.) und Amine Harit (39.) schossen schon vor der Halbzeit den deutlichen 3:0 (3:0)-Erfolg gegen den Zweitligisten VfL Bochum heraus. "Wir haben in der ersten Halbzeit jegliches vermissen lassen, was uns sonst auszeichnet", kritisierte VfL-Trainer Thomas Reis dazu bereits zusammenfassend. 


Auch seine Spieler zeigten sich nach der Partie mit der Leistung unzufrieden. "Wir haben teilweise ein sehr schlechtes Spiel gemacht. Die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen haben nicht ganz gestimmt und im Ballbesitz haben wir sehr viele eigenen Fehler gemacht. Wir haben zu keinem Zeitpunkt wirklich Druck auf Ball und Gegner bekommen und so auch in dieser Höhe verdient verloren", analysierte beispielsweise Mittelfeldspieler Thomas Eisfeld

Losilla verspricht: "Werden nächste Woche bereit sein"

Auch VfL-Kapitän Anthony Losilla wusste nach der Niederlage "wenig Positives" zu berichten. Er zeigte sich aber zuversichtlich, dass die Mannschaft die richtigen Schlüsse daraus ziehen wird. "Es ist gut, dass so ein Spiel mal kommt, denn jetzt können wir uns wieder auf unsere Schwächen konzentrieren", sagte der Franzose. 


Das 0:3 wollte er dabei auch nicht überbewerten. Stattdessen besann sich Losilla auf gute Leistungen, wie sie der VfL zuletzt beispielsweise beim 3:1-Erfolg gegen Bundesligist Borussia Dortmund gezeigt hatte. "Wir müssen jetzt nicht alle positiven Aspekte der Vorbereitung über den Haufen werfen. Solche Spiele, wie nun gegen Schalke, zeigen uns einfach, dass wir immernoch viel Arbeit vor uns haben. Wir werden das Spiel nun analysieren, schauen, was wir falsch gemacht haben und in der nächsten Woche bereits sein", versprach Losilla mit Blick auf das DFB-Pokal-Erstrundenspiel des VfL Bochum gegen den FV Engers (Samstag, 12. September, 15:30 Uhr). gp/tica

Alle News zum VfL Bochum finden Sie hier

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren