2. Liga

VfL Bochum: Belastung für Losilla keine Ausrede

Tizian Canizales
01. Februar 2021, 09:00 Uhr
VfL Bochums Anthony Losilla (Mitte) kämpft um den Ball. Foto: Udo Kreikenbohm

VfL Bochums Anthony Losilla (Mitte) kämpft um den Ball. Foto: Udo Kreikenbohm

Trotz eines Tores von Anthony Losilla musste sich der VfL Bochum gegen den Karlsruher SC mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Dennoch blickt der Franzose zuversichtlich auf das kommende Pokalspiel gegen RB Leipzig.

Als Anthony Losilla den Ball nach 55 Minuten zum 1:1-Ausgleich ins Netz schoss, sah es so aus, als könne der VfL Bochum einer Niederlage mal wieder von der Schippe springen. Gegen den Karlsruher SC lief offensiv nicht viel zusammen, sodass es einen Ausflug des Sechsers in den gegnerischen Fünfer brauchte, um nach dem zwischenzeitlichen 0:1 durch Robin Bormuth (14.) zurückzukommen. 


Dass es am Ende dann doch nicht zu einem Punkt reichte, ist auf die gnadenlose Standardstärke des KSC zurückzuführen. Bormuth erzielte das 14. Saisontor nach einem ruhenden Ball und auch dem Siegtreffer durch Jerome Gondorf (84.) ging eine Ecke voraus. "Diese Niederlage ist schwer zu akzeptieren. Karlsruhe war fast nur nach Standards gefährlich. Das müssen wir besser verteidigen", ärgerte sich Losilla nach Abpfiff. 

Losilla: Hatten die Kraft, um das Spiel zu gewinnen

Im dritten Spiel binnen sieben Tagen musste der VfL nach zuvor sechs ungeschlagenen Spielen in Serien also mal wieder alle Punkte abgeben. "Die Woche war für die Mannschaft natürlich anstrengend. Dennoch hat man gesehen, dass wir auch gegen Karlsruhe noch genügend Kraft hatten, um das Spiel zu gewinnen", so der Franzose, für den die Belastung keine Ausrede war. 


Ohnehin wird den Bochumern kaum etwas anderes übrig bleiben, als sich mit dem eng getakteten Terminplan zu arrangieren. Schon am Mittwoch (3. Februar, 18:30 Uhr) geht es zum DFB-Pokal-Achtelfinale nach Leipzig, wo mit RB ein Champions-League-Team wartet. Wiederum nur drei Tage später trifft Bochum dann in der Liga auf den VfL Osnabrück (Samstag, 6. Februar, 13:00 Uhr). 

Losilla gibt sich vor Leipzig optimistisch

Die Leipziger dürften indes etwas ausgeruhter als der VfL Bochum sein, da die Bundesliga zuletzt keine englische Woche spielte. Losilla ist trotz allem zuversichtlich. "Wir werden in diesem Spiel natürlich alles geben und versuchen, weiterzukommen. Wir wissen, dass es sehr schwierig sein wird. Es ist aber ein Pokalspiel. Da ist immer eine Überraschung möglich."

[Widget Platzhalter]

Weitere News zum VfL Bochum

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren