Der VfB Hilden gehörte in der Saison 2019/20 zu den Überraschungsteams der Oberliga Niederrhein. Für die kommende Saison setzt der Verein aus dem Kreis Mettmann auf Kontinuität.

OL NR

VfB Hilden: Sechs Abgänge klar, 20 Spieler schon fix

Stefan Loyda
26. Mai 2020, 13:42 Uhr
Pascal Weber gehört zu den 18 Spielern, die dem VfB erhalten bleiben. Foto: Thorsten Tillmann

Pascal Weber gehört zu den 18 Spielern, die dem VfB erhalten bleiben. Foto: Thorsten Tillmann

Der VfB Hilden gehörte in der Saison 2019/20 zu den Überraschungsteams der Oberliga Niederrhein. Für die kommende Saison setzt der Verein aus dem Kreis Mettmann auf Kontinuität.

In der öffentlichen Wahrnehmung gilt der VfB Hilden Jahr für Jahr als ein möglicher Abstiegskandidat. Dennoch hat sich der Klub aus dem Kreis Mettmann mittlerweile eigentlich als Oberliga-Team gefestigt. In der kommenden Saison gehen die Itterstädter in ihre achte Saison in Folge als Oberligist. Das vermeintlich „verflixte siebte Jahr“ war mit Platz acht zum Zeitpunkt der Saisonunterbrechung bisher das erfolgreichste. Klar, dass die Hildener nun auf Kontinuität im Kader setzen.

Kontinuität trotz Abgang des Trainers

Und das, obwohl Trainer Marc Bach den Klub in Richtung TVD Velbert verlassen wird. Sein Nachfolger wird Tim Schneider aus der zweiten Mannschaft, der vor drei Jahren noch die A-Liga-Reserve des SC Schwarz-Weiß Düsseldorf betreut hat. Ihm zur Verfügung stehen bereits 20 Spieler, 18 davon haben die erfolgreichste Saison seit dem Aufstieg 2013 bereits mitgemacht: 


Len Heinson, Nick Perkuhn, Talha Demir, Patrick Percoco, David Szewczyk, Pascal Weber, Nick Sangl haben allesamt ihre Verträge bis 2022 verlängert; Fabian Zur Linden Timo Kunzl, Joshua Schneider, Selcuk Yavuz, Giovanni Spinella, Nick Hellenkamp, Simon Metz, Stefan Schaumburg, Robin Müller und Bastian Sube stehen bis zum Ende der kommenden Saison unter Vertrag.

Ex-VfL-Talent darf sich präsentieren

Hinzukommen kann Gianluca de Meo. Der ehemalige Hildener, der in seiner Laufbahn auch für TuRU Düsseldorf und die zweite Mannschaft des VfL Bochum spielte, erhält in der Sommervorbereitung die Möglichkeit sich einen Kaderplatz zu erkämpfen. Zwei weitere Neuzugänge sind bereits fix, sollen aber erst in der kommenden Woche bekanntgegeben werden.

Sechs Abgänge sind derweil bereits klar: Justin Härtel und Fabio di Gaetano verlassen den Klub gemeinsam mit Ex-Coach Bach zum TVD Velbert. Oliver Krizanovic wird für ein Jahr an den Landesligisten MSV Düsseldorf ausgeliehen. Ogün Serdar, Erwin Mambasa und Oluwabori Falaye haben noch keinen neuen Verein. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren