Bundesliga

Union Berlin holt dänischen U21-Nationalstürmer Ingvartsen

16. Juni 2019, 12:31 Uhr

Foto: firo

Der 1. FC Union Berlin hat den dänischen U21-Nationalspieler Marcus Ingvartsen als vierten Neuzugang für die Premieren-Saison in der Fußball-Bundesliga verpflichtet. 

Der 23 Jahre alte Offensivspieler kommt vom belgischen Meister KRC Genk zu den Köpenickern und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Das teilte Union am Sonntag mit.

«Die Bilder vom Aufstieg waren überall zu sehen und sehr beeindruckend», sagte der Stürmer. «Ich möchte mich hier durchsetzen und dazu beitragen, mit der Mannschaft eine erfolgreiche Saison in der Bundesliga zu spielen.» In 40 Pflichtspielen für Genk kam Ingvartsen insgesamt auf acht Treffer. Derzeit steht er im Kader der dänischen U21-Nationalmannschaft und trifft beim Turnier in Italien und San Marino am Montag zum Auftakt auf das deutsche Team von Trainer Stefan Kuntz.


«Mit ihm bekommen wir einen hochveranlagten Linksfuß, der abschlussstark, spielintelligent, laufstark und technisch versiert ist», sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball von Union. «Ich bin überzeugt, dass er unsere Mannschaft verstärken wird.»

Zuvor hatten die Berliner bereits Julius Kade von Hertha BSC, Torhüter Moritz Nicolas von Borussia Mönchengladbach und den österreichischen Mittelfeldspieler Florian Flecker vom TSV Hartberg als Neuzugänge geholt. Zudem bleiben Suleiman Abdullahi und Manuel Schmiedebach dauerhaft. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren