Nachwuchs

U19-Sensation! Aufsteiger schlägt Schalke 04

Fabrice Nühlen
21. August 2019, 20:35 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Viktoria Köln besiegte sensationell am 3.Spieltag der A-Junioren Bundesliga West vor 200 Zuschauern den Titelverteidiger Schalke 04 mit 1:0 (1:0) und hat nun vier Punkte nach drei Spielen auf dem Konto. 

Gäste-Coach Norbert Elgert war enttäuscht vom Auftreten seiner Elf. Elgert lobte den Liga-Neuling und Aufsteiger Viktoria Köln vor der Partie in den höchsten Tönen: „Mit Jürgen Kohler hat die Viktoria einen Trainer, der mit Sicherheit für Leidenschaft und Intensität steht. Wir treffen auf eine sehr eklige Mannschaft - im positiven Sinne“, betonte der Linien-Chef vor dem Kräftemessen mit dem Außenseiter. 


Trotz des positiven Feedbacks für den Gegner, wollte der Coach natürlich das Duell unbedingt erfolgreich gestalten: „Wir müssen etwas Zählbares mitnehmen, um den Anschluss an die Top-Teams zu wahren und weiter oben dran zu bleiben.“ 

Nach dem Spiel war Elgert enttäuscht darüber, dass seine Elf die Worte des erfahrenen Trainers nicht genug zu Herzen genommen hat. 

Die Schalke-Bubis verloren, trotz spielerischer Überlegenheit, beim frech aufspielenden Aufsteiger Viktoria Köln. Unter den wachsamen Augen von Profi-Cheftrainer Pavel Dotchev und Kapitän Mike Wunderlich, zeigte die Viktoria im ersten Durchgang einen mutigen und beherzten Auftritt. Zur Pause lag die Kohler-Elf durch einen Elfmetertreffer von Robin Bird (32.) mit 1:0 in Führung. 

Die Knappen waren zwar die spielbestimmende Mannschaft, hatten aber Probleme sich klare Torchancen gegen den leidenschaftlichen Gastgeber zu erarbeiten. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Königsblauen den Ausgleichstreffer zu erzielen, konnten gegen die aufmerksame Defensive der Viktorianer jedoch kein Tor erzielen. 

S04-Coach Norbert Elgert war enttäuscht vom Auftreten seines Teams: „Der Gegner hat sich den Sieg durch viel Mentalität verdient. Wir haben keine gute Leistung abgerufen und sind unzufrieden“, kommentierte die Trainer-Legende. 

Viktoria-Coach Jürgen Kohler war stolz auf seine Elf: „Die Jungs haben sich den Dreier durch viel Leidenschaft erarbeitet. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, gab der Weltmeister von 1990 erfreut zu Protokoll. 

Am kommenden Spieltag gastiert Viktoria Köln bei Preußen Münster, während Schalke die Spitzenmannschaft von Bayer Leverkusen im Schatten der Veltins Arena empfängt und dort einen totalen Fehlstart vermeiden will.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren