Noch am Mittwoch hatten die Spieler von Rot-Weiss Essens U19 schlechte Laune. Im Kreispokal unterlagen sie ETB Schwarz-Weiß Essen mit 1:2. Am Sonntag feierte der RWE-Nachwuchs eine gelungene Revanche in der Liga.

3:0!

U19: Revanche gelungen - RWE schlägt den ETB

29. September 2019, 13:52 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Noch am Mittwoch hatten die Spieler von Rot-Weiss Essens U19 schlechte Laune. Im Kreispokal unterlagen sie ETB Schwarz-Weiß Essen mit 1:2. Am Sonntag feierte der RWE-Nachwuchs eine gelungene Revanche in der Liga.

3:0 gewann Rot-Weiss Essen am Krausen Bäumchen beim ETB. Damian Apfeld, Trainer der U19 der Rot-Weissen, war nach dem Derbyerfolg zufrieden. "Wir haben schon am Mittwoch eine überragende zweite Halbzeit gespielt. Am Ende wussten wir gar nicht so recht, warum wir verloren haben. So ist Fußball manchmal. Das ist auch ein Lernprozess und gehört zu der Entwicklung dazu. Am Sonntag haben wir bis auf wenige Minuten immer die Spielkontrolle gehabt und gute Lösungen gefunden. Ein großes Kompliment an die Mannschaft, die binnen weniger Tage zwei sehr gute Derbys gespielt hat", erklärt Apfeld gegenüber RevierSport.

Mit dem Erfolg festigt RWE seine Position in der Spitzengruppe der Niederrheinliga. Tabellenführer ist weiterhin der VfR Fischeln. Die Krefelder siegten beim VfB Hilden, der wiederum RWE am letzten Spieltag besiegte, mit 1:0.

Fischeln liegt bei 15 Punkten, RWE und Arminia Klosterhardt folgen mit jeweils zehn Zählern. Am nächsten Sonntag, 6. Oktober, kommt es zum direkten Vergleich zwischen Rot-Weiss Essen und Arminia Klosterhardt.

Apfeld warnt schon jetzt seine Schützlinge vor der starken Mannschaft aus Oberhausen. "Die Arminia hat im Sommer 20 neue Spieler geholt. Eigentlich kommen alle Jungs aus den Nachwuchsleistungszentren. Da sind gute Spieler dabei, die es bei Rot-Weiß Oberhausen, dem MSV Duisburg oder auch uns gespielt haben. Drei, vier Jungs werden dabei sein, die es bei uns nicht in den Kader geschafft haben. Die werden natürlich dementsprechend motiviert sein. Wir brauchen eine hoch konzentrierte und gute Leistung, um gegen Arminia Klosterhardt die nächsten Punkte einzufahren."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren