Eigentlich standen für die U19 von Rot-Weiss Essen und die U17 des VfL Bochum am Wochenende Spiele in der Nachwuchs-Bundesliga auf dem Programm. Doch beide Mannschaften müssen eine Pause einlegen - wegen Corona.

Nachwuchs

U19/17-Bundesliga: Wegen Corona - RWE und VfL pausieren

25. September 2020, 15:34 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Eigentlich standen für die U19 von Rot-Weiss Essen und die U17 des VfL Bochum am Wochenende Spiele in der Nachwuchs-Bundesliga auf dem Programm. Doch beide Mannschaften müssen eine Pause einlegen - wegen Corona.

Rot-Weiss Essen hat sich auf das kommende Wochenende gefreut. Die U19-Mannschaft von Damian Apfeld wollte beim 1. FC Köln die bittere 2:3-Niederlage gegen Rot-Weiß Oberhausen vergessen machen und die ersten Punkte holen. Doch nun ist der Aufsteiger zum Pausieren gezwungen.

"Ich habe vernommen, dass es in der Mannschaft des 1. FC Köln einige Corona-Verdachtsfälle gibt und demnach viele Spieler zurzeit in Quarantäne sind", berichtet Apfeld, Trainer der U19 von Rot-Weiss Essen auf Nachfrage von RevierSport. Der 34-Jährige fügt hinzu: "Wir wollen alle kein Risiko eingehen, von daher ist es das einzig Richtige, das Spiel abzusagen."

Den Fakt, dass durch die Absetzung des Spiels in Köln nun fast ein ganzer Monat zwischen dem ersten Ligaspiel der jungen Essener gegen Rot-Weiß Oberhausen (2:3) und dem zweiten gegen den Wuppertaler SV (18.10.) liegt, nimmt Apfeld gelassen. "Ich denke, das bringt uns nicht aus dem Tritt. Wir hätten ja auch so zwei Wochen Pause gehabt. Wir haben jetzt zwei Testspiele, sodass wir den Spielrhythmus auf jeden Fall beibehalten werden", erklärt der Coach. Er weist zudem daraufhin, dass Absagen wie aus Köln in dieser Saison wohl zum Normalfall werden. "Es ist nun mal eine schwierige Zeit, nach der wir uns auch ein Stück weit richten müssen. Da hilft jetzt kein Lamentieren, sondern einfach, es so zu nehmen, wie es kommt."

Bochums U17 muss Saisonstart verschieben

Auch die U17 des VfL Bochum muss eine Zwangspause einlegen. Hier stand nach dem 1:1 in Paderborn zum Auftakt das erste Heimspiel der U17-Bundesliga West auf dem Programm. Doch daraus wird nichts. 

Die beiden kommenden Meisterschaftsspiele der U17 des VfL Bochum in der B-Junioren Bundesliga West müssen abgesagt werden. Grund dafür ist ein positiver Corona-Befund innerhalb des Mannschaftskreises.

"Nachdem das Ergebnis feststand, hat das zuständige Labor das Testresultat den Bochumer Hygienebeauftragten mitgeteilt. Gemäß dem in einem solchen Fall greifenden Hygieneprotokoll hat der Verein unverzüglich die lokalen Gesundheitsbehörden informiert, die daraufhin häusliche Quarantäne für das gesamte Team – Spieler, Trainer und Staff – angeordnet haben", heißt es auf der VfL-Homepage.

Davon betroffen sind die Partie am kommenden Wochenende gegen den Nachwuchs des Wuppertaler SV und das Derby beim FC Schalke 04 am 3. Oktober. Wann diese Spiele nachgeholt werden, ist zu diesem Zeitpunkt noch offen. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren