LL NR 1

TVD Velbert freut sich auf Aufstiegskracher

Florian Nussdorfer
06. Mai 2019, 15:07 Uhr

Foto: Carsten Klein

In der Landesliga Niederrhein 1 kommt es am Wochenende zu einem echten Spitzenspiel. Der Tabellenführer TVD Velbert reist zum Drittplatzierten 1. FC Mönchengladbach. Wir haben vor der Partie mit Velberts Fußballobmann Tim Chudzinski gesprochen.

Tim Chudzinski, zunächst ein Rückblick auf die Partie am Sonntag gegen den VfL Jüchen Garzweiler: Wie haben Sie das Spiel gesehen? Waren Sie mit der dargebotenen Leistung zufrieden?
Ich würde sagen, dass wir eine durchschnittliche Leistung gezeigt haben. Am Anfang hatten wir schon unsere Probleme, da Garzweiler kompakt stand und den ein oder anderen gefährlichen Konter hatte, aus dem dann auch das 0:1 resultierte. Aber wir haben uns gefangen und noch vor der Pause das Spiel per Doppelschlag gedreht. In der zweiten Halbzeit waren wir dann klar besser und das 3:1 war für mich nur eine Frage der Zeit.


Sie spielen als Aufsteiger bisher eine famose Saison. War dieser Saisonverlauf so zu erwarten?
Uns war schon bewusst, dass wir mit unserem Kader eine gute Chance haben, oben mitzuspielen. Aber dass wir reale Aufstiegschancen haben, hat sich erst im Laufe der Saison herauskristallisiert. Jetzt, wo wir allerdings wirklich sehr gute Chancen haben, in die Landesliga aufzusteigen, ist das auch klar als Ziel deklariert und dafür werden wir alles geben.

Am kommenden Wochenende steigt der große Aufstiegsgipfel. Sie müssen die Auswärtspartie beim Dritten Mönchengladbach bestreiten. Im Falle eines Sieges würden Sie einen riesigen Schritt in Richtung Aufstieg machen, aber falls sie verlieren, spitzt sich die Lage enorm zu und sie könnten obendrein die Tabellenführung verlieren. Was sind Ihre Gedanken zum Spiel?
Es ist eine Mischung aus Respekt und Vorfreude. Für solche Spiele stehst du auf dem Platz, für solche Spiele trainierst du. Wir wissen, was Mönchengladbach kann, sie haben uns im Hinspiel mit 1:0 besiegt und dabei eine starke Leistung gezeigt. In solchen Spielen kannst du viel verlieren, aber auch viel gewinnen und deswegen freuen wir uns auf die Begegnung und werden alles daransetzen, dort die Punkte zu holen.

Im Falle eines Aufstiegs: Bleibt der Kader so zusammen oder wird es gravierende personelle Veränderungen geben?
Als gravierend würde ich die Veränderungen nicht bezeichnen. Wir werden Abgänge haben sowie neue Spieler verpflichten, aber alles in einem gesunden Maße.

Autor: Ole Linder

Mehr zum Thema

Kommentieren