Oberligist TuS Ennepetal hat weitere Neuzugänge bekanntgegeben. Mit Cedrick Hupka und Armel-Aurel Nkam stehen bereits fünf neue Spieler auf der Haben-Seite.

OL Westfalen

TuS Ennepetal verpflichtet zwei weitere Neuzugänge

05. Mai 2020, 15:46 Uhr
Cedrick Hupka (links) und Amel-Aurel Nkam verstärken den TuS Ennepetal. Foto: TuS Ennepetal

Cedrick Hupka (links) und Amel-Aurel Nkam verstärken den TuS Ennepetal. Foto: TuS Ennepetal

Oberligist TuS Ennepetal hat weitere Neuzugänge bekanntgegeben. Mit Cedrick Hupka und Armel-Aurel Nkam stehen bereits fünf neue Spieler auf der Haben-Seite.

Die Kaderplanung des Westfalen-Oberligisten TuS Ennepetal läuft weiter auf Hochtouren. In Leon Enzmann und Hendrik Bauer vom FC Brünninghausen und Nicolas Külpmann vom SC Berchum-Garenfeld konnten bereits drei Akteure für die kommende Saison verpflichtet werden. Jetzt sind in Cedrick Hupka und Armel-Aurel Nkam von Westfalenligist Concordia Wiemelhausen die Neuzugänge vier und fünf im Anmarsch. Beide verlassen den Verein als Leistungsträger.

Flügelspieler Hupka für Trainer Thamm kein Unbekannter

Der 25-jährige Hupka soll Schwung auf den Außenbahnen und in der Spitze bringen. Er ist flexibel einsetzbar, hat einen Ruf als athletischer Spieler und kann in dieser Saison drei Tore in 13 Partien auf seinem Konto verbuchen. Trainer Alexander Thamm kennt den Offensivspieler bereits aus alten Tagen bei Horst-Emscher. „Seine Entwicklung ging in den vergangenen Jahren stetig bergauf. Mit Mitte 20 ist er genau im richtigen Alter, um den nächsten Schritt zu gehen. Abseits des Platzes ist er ein sympathischer und lustiger Typ, der super in die Mannschaft passt“, sagt Marc Becker aus der sportlichen Leitung der Ennepetaler.

Nkam der zweite Concordia-Neuzugang

Auch Hupkas Teamkollege Armel-Aurel Nkam wird von Bochum in die Kluterstadt wechseln. In dieser Saison bestritt er 16 Spiele für Concordia. Dem 22 Jahre alten Defensiv-Spezialisten wird Schnelligkeit und großes Potenzial nachgesagt. Er ist sowohl in der Innen- als auch in der Außenverteidigung einsatzfähig. „Mit Armelo bekommen wir einen Abwehrspieler, der sich vor allem in Sachen Schnelligkeit vor nicht ganz so vielen Leuten verstecken braucht“, freut sich Becker. Der Charakter begeistert ihn ebenfalls: „Armelo hat meistens ein Lächeln im Gesicht und ist immer für einen Spaß zu haben. Neben seiner fußballerischen Qualität wird er die Truppe auch menschlich bereichern.“

Weiterer Neuzugang in den kommenden Tagen?

Bei dem neuen Quintett soll es womöglich nicht bleiben. Becker wollte weitere Neuzugänge in den kommenden Tagen nicht ausschließen.


Autor: Dustin Arnold

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren