Die Sportfreunde Hamborn 07 können einen echten Transfercoup verkünden. Nico Klotz, ehemaliger Profi des MSV Duisburg, verstärkt die Löwen in der Rückrunde.

Landesliga

Transfercoup für Hamborn 07 - Ex-MSV-Profi verstärkt die Löwen

03. Januar 2020, 14:37 Uhr

Nico Klotz, ehemaliger Profi beim MSV Duisburg, wechselt nach Hamborn. Foto: Udo Kreikenbohm

Die Sportfreunde Hamborn 07 können einen echten Transfercoup verkünden. Nico Klotz, ehemaliger Profi des MSV Duisburg, verstärkt die Löwen in der Rückrunde.

In der Landesliga kämpfen die Hamborner gegen den direkten Wiederabstieg. Mit 21 Zählern rangiert die Mannschaft von Michael Pomp auf dem 13. Tabellenplatz, der Vorsprung auf das rettende Ufer beträgt zwei Punkte. Gegen Ende der Hinserie ging die Tendenz aber bereits nach oben. 


Beim Ziel Klassenerhalt soll nun auch Nico Klotz mithelfen. Zwischen 2014 und 2018 spielte der inzwischen 33-Jährige für den MSV Duisburg, kam auch 2017/2018 noch auf immerhin neun Einsätze in der 2. Bundesliga. Danach trat Klotz aber selbst kürzer und beendete seine richtige Profikarriere. Stattdessen spielte er für die Reserve des TuS Mündelheim in der Kreisliga B. Nun will Klotz es wohl noch einmal ein paar Ligen höher wissen.

Nico Klotz hat schon viel Erfahrung gesammelt

"Wir standen bereits längere Zeit mit Nico in Kontakt und haben monatelang verhandelt. Jetzt hat es endlich geklappt", freut sich Sascha Wiesner, Sportlicher Leiter der Hamborner Löwen. Klotz spielte auch bereits für Erzgebirge Aue, den SC Paderborn und den SV Sandhausen. Mit seiner Erfahrung von 63 Zweitligaspielen und 105 Drittligaspielen soll er den Sportfreunden helfen.


"Dieser Transfer ist für uns immens wichtig", betont Löwen-Coach Michael Pomp. "Eine der wichtigste Erkenntnisse aus der Hinrunde war, dass uns in manchen Situationen einfach noch ein Stück Erfahrung fehlt. Ich glaube, dass er von Beginn an sicherlich eine entsprechende Stellung in der Mannschaft einnehmen und gerade für unsere jungen Spieler nicht nur spielerisch, sondern auch charakterlich ein wichtiger Orientierungspunkt sein wird."

Hamborn hat ein strammes Auftaktprogramm

Mit seinem neuen Klub erwarten Klotz zu Beginn der Rückserie gleich anspruchsvolle Aufgaben. Das Auftaktprogramm hat es nämlich in sich. Erst geht es zum FC Remscheid, danach gegen die Spitzenmannschaften Jahn Hiesfeld, SV Genc Osman Duisburg und den FSV Duisburg. 

Kommentieren