Der französische Fußball-Erstligist OGC Nizza hat den Vertrag mit Jungstar Lamine Diaby-Fadiga wegen eines Uhrendiebstahls mit sofortiger Wirkung aufgelöst. 

Frankreich

Teure Uhr geklaut: Nizza wirft Teenager Diaby-Fadiga raus

01. Oktober 2019, 19:24 Uhr

Foto: firo

Der französische Fußball-Erstligist OGC Nizza hat den Vertrag mit Jungstar Lamine Diaby-Fadiga wegen eines Uhrendiebstahls mit sofortiger Wirkung aufgelöst. 

Der 18 Jahre alte Mittelstürmer hatte zugegeben, eine 70.000 Euro teure Uhr seines 21 Jahre alten Teamkollegen Kasper Dolberg aus der Mannschaftskabine gestohlen zu haben.

„Über alle sportlichen und finanziellen Aspekte hinaus gesehen, kann und will der OGC Nizza ein solches Verhalten nicht akzeptieren“, schrieb der viermalige französische Meister in einem Statement auf seiner Homepage.

Über seine sportliche Zukunft muss sich Diaby-Fadiga allerdings keine Sorgen machen. Nach Bekanntgabe der Vertragsauflösung hatte der Zweitligist Paris FC direkt Interesse am französischen U18-Nationalspieler bekundet. sid

Kommentieren

02.10.2019 - 13:06 - Rattenfänger

Und falls die diebische Elster doch keinen Vertrag mehr bekommen sollte
(wäre eigentlich angebracht, aber leider findet sich wohl immer ein dummer Verein),
so haben diverse Klau-Banden aus dem Ruhrgebiet schon Interesse angemeldet an
dem Nachwuchs-Gangster!

02.10.2019 - 10:05 - TSG 1899

21 Jahre und eine Uhr für 70.000 €. Der Junge achtet auf Qualität. ;-)