Zwei Fußballklubs aus der Regionalliga West haben diesen Samstag für Testspiele genutzt. Beide setzten sich gegen klassentiefere Gegner durch. 

RL West

Testspiele: Zwei Regionalligisten fahren Siege ein

11. Juli 2020, 21:02 Uhr
Foto: Screenshot/Facebook-Seite Spvgg. Sterkrade Nord 1920/25 Fussballabteilung

Foto: Screenshot/Facebook-Seite Spvgg. Sterkrade Nord 1920/25 Fussballabteilung

Zwei Fußballklubs aus der Regionalliga West haben diesen Samstag für Testspiele genutzt. Beide setzten sich gegen klassentiefere Gegner durch. 

Noch acht Wochen wird es voraussichtlich dauern, ehe der Ball in der Fußball-Regionalliga West wieder rollt. Der Start der Spielzeit 2020/21 ist für das erste September-Wochenende (4.-7.) geplant. 


Doch schon jetzt haben die ersten der 21 Teilnehmer damit begonnen, den Ernstfall in Testspielen zu simulieren. An diesem Samstag waren zwei Klubs im Einsatz, die jeweils einen Sieg einfuhren: Der SV Lippstadt gewann gegen den Westfalen-Landesligisten Kirchhörder SC deutlich mit 7:1. Derweil setzte sich der SV Bergisch Gladbach mit 3:1 gegen die Spvgg. Sterkrade-Nord, die nach dem Saisonabbruch in die Oberliga Niederrhein aufgestiegen ist, durch. 

In Lippstadt zeigte sich Gerrit Kaiser in Torlaune: Er erzielte gleich einen Dreierpack. Einen guten Eindruck hinterließ wohl auch Testspieler Dennis de Souza Oelsner, der zuletzt beim TSV Schott Mainz (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar) unter Vertrag stand und zweimal traf. Die beiden weiteren Tore des Regionalligisten steuerten Janik Steringer und Lucas Arenz bei.

Auch interessant: Der Rahmenterminplan der Regionalliga West steht - viele Englische Wochen

In Bergisch Gladbach trafen Dustin Zahnen, Recep Kartal und Neuzugang Serhat Koruk - er spielte zuletzt für den türkischen Viertligisten Bayrampasa. Für Sterkrade-Nord war kurz vor Schluss Ahmet Can Simsek erfolgreich. 


Am morgigen Sonntag tritt mit dem VfB Homberg ein weiterer West-Regionalligist zu einem Vorbereitungsspiel an. Das Schlusslicht der abgebrochenen Saison gastiert beim Landesligisten SV Genc Osman Duisburg (15 Uhr).

Kommentieren