RL

Tauziehen um Wuppertals Erwig-Drüppel

09. Januar 2019, 17:45 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Beim Wuppertaler SV beginnt der Winterschlussverkauf. Ganz oben auf der Liste der Konkurrenz steht Jonas Erwig-Drüppel. Der Flügelflitzer kann sich in der West-Staffel den neuen Arbeitgeber nahezu aussuchen.


„Seitdem die Faktenlage beim WSV ist, wie sie ist, durfte ich schon das ein oder andere Mal in Sachen Jonas zum Hörer greifen. Er hat eine sehr ordentliche Hinserie beim WSV gespielt. Das haben viele Vereine mitbekommen. Wir haben die für uns attraktivsten Optionen gefiltert und führen seither konkrete Gespräche“, sagt Björn Krohn, Berater des Flügelflitzers.

Nach RevierSport-Informationen sind aus der West-Staffel der SV Rödinghausen, Alemannia Aachen, Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen die heißesten Anwärter auf eine Erwig-Drüppel-Verpflichtung. Konkurrenz bekommen der SVR, TSV, RWO und RWE allen voran aus dem Südwesten der Republik. Neben Regionalliga-Südwest-Tabellenführer Waldhof Mannheim würden auch der 1. FC Saarbrücken und TSV Steinbach den 27-jährigen Erwig-Drüppel gerne in ihren Reihen sehen. "Ich kommentiere die Interessenten nicht. Klar ist aber, dass Jonas Erwig-Drüppel aufgrund der Situation beim WSV gerne im Winter wechseln würde und wir spätestens bis zum Wochenende eine Entscheidung treffen wollen", betont Krohn.

Die vier Interessenten aus der West-Staffel waren schon im vergangenen Sommer an dem ehemaligen Schalker interessiert. Damals entscheid sich Erwig-Drüppel, der in Dinslaken lebt, für den Wechsel nach Wuppertal. In 21 Pflichtspielen konnte er vier Tore für Wuppertal erzielen, sieben weitere Treffer bereitete er vor. 

Wer das Tauziehen um den Wuppertaler am Ende gewinnen wird, ist offen. Fest steht laut Berater Krohn jedoch, dass sein Schützling seinen neuen Arbeitgeber nicht nur des Geldes wegen aussuchen wird. „Klar, das Geld spielt eine nicht unerhebliche Rolle, insbesondere bei einem 27-Jährigen. Jonas ist allerdings ein sehr bodenständiger Mensch, bei dem auch alle anderen Faktoren einfach passen müssen: Vertrauen der Verantwortlichen, mittel- bis langfristige Perspektive, Aussicht auf sportlichen Erfolg und privates Glück“, erklärt Krohn.

Erwig-Drüppels Vita im Überblick

Der umworbene Noch-Wuppertaler spielte in der Jugend für SV Schermbeck (1995-2002), BVH Dorsten (2002-2005), VfL Bochum (2005-2008) und SpVgg Erkenschwick (2008-2010). Als Profi stand er beim FC Schalke 04 II, Eintracht Braunschweig, Jahn Regensburg, VfB Oldenburg, SC Verl, Wattenscheid 09 und Wuppertaler SV unter Vertrag.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

11.01.2019 - 00:03 - Überdingen

Ui....Ruppinho1954......die Nerven liegen blank bei Dir.......kann ich aber verstehen.Und aller "Ehren" wert Deine Anspielung....solltest Du vielleicht mal bei Dir anwenden lassen...dann bist Du auch entspannter.;))
Aber jetzt mal ernsthaft....auch wenn wir uns nicht mögen...aber diese Rivalität...Tradition....Derbys das macht es doch gerade aus im Fußball....und das ist sehr schade weil das durch die Pleiten immer mehr verloren gehen kann.
Wer geil...wenn Wir uns im Pokal nochmal begegnen....bis dann "Sportsfreund".;)

10.01.2019 - 16:38 - Unholt

@DerOekonom
Das war auf dem Punkt. Ich mag den WSV auch nicht, sehe aber gerne die Derbys gegen sie. Das wäre ein teurer und herber Verlust auch für unseren RWE.

Den Spieler könnte ich mir gut als Ersatz für Pröger vorstellen.

10.01.2019 - 11:50 - DerOekonom

Sollte Pröger gehen für den Flügel sicher interessant, wobei die Torquote (In 21 Pflichtspielen konnte er vier Tore für Wuppertal erzielen, sieben weitere Treffer bereitete er vor. ") jetzt noch nicht ganz überzeugt. Aber sieben Vorlagen, das hat was. Ich würde da auch auf Kramer und evtl. auf Grebe schauen. Zentral ist RWE aktuell schwach und ein torgefährlicher Mittelfeldspieler könnte RWE auch gut tun.

Ich mag den WSV nicht. Aber dennoch wäre es gut und für die Liga wichtig, wenn der WSV es schafft, das Problem zu lösen und in der Liga bleibt. Da drücke ich einen Daumen.

Insgesamt zeigt sich wohl immer mehr das strukturelle Problem dieser vierten Liga und der Abgesang der Traditionsvereine. Was hoch kommt, hat keine Zuschauer, Auswärts bringen RWE und andere die Fans mit ins Stadion, bei Heimspielen kommt von anderen bis auf den WSV, Aachen, RWO und ein paar aus Köln so gut wie nichts. Wenn Vereine wie RWO, RWE, WSV oder Aachen weg wären, wäre das eine teure Geisterliga mit 500 bis 1000 Zuschauern, wenn es hochkommt. Wer soll da denn ohne Sponsoring oder Ausgliederung überleben.

Und die Tradtionsvereine mit den Zuschauern kommen da auch nicht raus und werden auch irgendwann ausbluten.Verschärft wird das Problem durch die Zweitvertretungen der Buli-Vereine und das Mäzenatentum bei sonst völlig unbedeutenden Dorfvereinen, die dann plötzlich oben mit spielen. Also ist irgendwann das Licht aus oder man muss auch ausgliedern und sich einen Investor suchen, der dann je nach Konstellation und / oder Charakter den Verein dominiert und entfremdet.

Ein totes Pferd, das der DFB aber gerne weiter reitet, weil der DFB es nicht schafft, mit zwei dritten Ligen mehr Überbau an zu bieten und den Vereinen eine Chance nimmt, aus der Liga raus zu kommen. Mit einer Aufstiegsperre z.B. für die Zweitvertretungen der Buli-Vereine.

Evtl. sollten die Fans der großen Vereine sich bei den Spielen nur noch gegenseitig besuchen und da nicht mehr hinfahren, von wo auch keine Zuschauer zu ihnen kommen. Dann aber zu denen in richtig großer Zahl fahren, damit das Geld untereinander bleibt.

10.01.2019 - 11:21 - fan2001FBU

Für Jonas Erwig-Drüppel ist Oberhausen am nächsten gelegen. ;-)

10.01.2019 - 08:19 - Sch'tis

so schnell kanns gehen....
Genau Überdingen ... den Satz bitte auch nie beim eigenen Verein aus den Augen lassen.
Wer dachte damals nach dem 7:3 gegen Dresden denn, dass die Tabletten sich aus Uerdingen verziehen ?!!
Ihr sitzt in Uerdingen selber sehr nahe am Pulverfass, der KFC ist eine tickende Zeitbombe.

Bin mal gespannt was passiert, wenn es diese Saison keinen Aufstieg gibt....

Euer Russe hat vor Monaten schon seine Richtung angedeutet, nach dem Waldhof Spiel stand er ja schon kurz vorm WinkeWinke.

Eine Zeit wo in Krefeld die Drogerie Kette DM viel Klopapier und Taschentücher an den Fan brachte.

Daher, es kann sehr schnell gehen ...

10.01.2019 - 05:25 - Ruppinho1954

@Überdingen
Ihr hättet doch überhaupt nicht aufsteigen dürfen nach der lächerlichen Überweisungspanne eures Kalaschnikov.
Da habt ihr euch doch tagelang in die Hose geschissen .
So langsam müsstest du dich doch am Thema Wuppertaler SV abgearbeitet haben.
Aufstieg irgendwie erschlichen und im Stadion des MSV Duisburg spielen , dann doch lieber finanzielle Defizite einräumen und im eigenen Stadion ehrenwert Regionalliga spielen.
Geh deinem Russen den S.....lutschen-

09.01.2019 - 23:51 - Überdingen

Ja ja....die Wuppis.....gar nicht so lange her da seit ihr vor uns aufgestiegen...oder habt uns 5:0 Zuhause vermöbelt und ausgelacht.
Und nu....Ausverkauf....so schnell kanns gehen.
Na vielleicht kommen wir im Pokal zu euch....helfen....freu mich schon;))
ALLES GUTE......Wattenscheid;)

09.01.2019 - 20:23 - Franky4Fingerz

RWO wird auch ohne Jonas E-D aufsteigen.

09.01.2019 - 20:19 - rwe-pit

Warum sollte er zum RWE kommen? Er will sich doch sportlich verbessern und sucht einen Verein mit Perspektive. Ich habe noch nichts davon gehört, dass man unsere Dilettanten vom Hof gejagt hat. Drücke WAT und WSV auf jeden Fall die Daumen.

09.01.2019 - 19:37 - Bacardicola

Bodenständig wohl eher privat, oder wie ?:D
11 Vereine bisher...früher hätte man gesagt, da passt kein Stempel mehr aufn Pass;))

09.01.2019 - 19:23 - Red-Whitesnake

am Zoo,

mach' ma halblang.
Ist doch noch nichts passiert bei euch.
Recht wäre es bestimmt vielen Leuten nicht, ganz bestimmt nicht.
Gerade solche Duelle halten die Saison doch noch am leben.
Da muß man sich doch nix erzählen.
Ist auch egal welchen Verein es treffen würde.... da würde immer etwas fehlen.
Und das ihr zahlreich nach Essen gekommen seid, dass lag an der Terminierung.
2. Spieltag, geiles Wetter... ihr Spieltag 1 gewonnen, wir verloren.... also, alle Wuppis nach Essen und gewinnen.
Pustekuchen.
Jetzt bei euch im Rückspiel... im Dezember, Regen und beide Mannschaften spielen um die goldene Banane.
Wer fährt da freiwillig nach Wuppertal ? Solche Spiele kann man sich selbst mit Freibier bei dem Wetter nicht spannend trinken.
Von euch wäre andersrum auch nicht mehr gekommen, auch wenn ihr wenigstens ein Dach über dem Kopf gehabt hättet.
Aber egal jetzt.... ohne Moos nix los.
Das ist leider nun mal so.
Und es wird bestimmt immer enger und schwieriger... für jeden Club.

09.01.2019 - 19:10 - rwoberhausen1969

Liebe Wuppis

Wir haben Euch nie geliebt, aber wir haben viel Respekt vor Euch Fans und der Leistung Eurer Mannschaft.
Neid muss man sich erarbeiten Mitleid kriegt man geschenkt.
Daher könnt Ihr stolz auf Euch und dem WSV sein.
Auch ich bin traurig, wenn das alles so eintritt, wie es geschrieben wird.

"am Zoo" hat völlig Recht, wer will schon gegen einen unbekannten Oberliga Verein spiele, wenn man gegen den WSV spielen darf. Echt traurig...
Wattenscheid, Wuppertal...wer ist der nächste ???
Diese Liga ist wie ein schwarzes Loch.

Einen herzlichen Gruß nach Wuppertal und viel Erfolg beim Neuaufbau.

Glück auf...

09.01.2019 - 19:07 - Alemanniasupporter

@jünther, Jörg und jürgen.
Glaub ich nicht! 

09.01.2019 - 18:53 - Jünther, Jötz und Jürgen

Jonas geht nach Oberhausen.

09.01.2019 - 18:53 - am Zoo

Tja liebe Fußball Freunde....
Was soll ich sagen?
Wird wohl nicht die letzte Meldung dieser Art sein.
WSV = Winterschlussverkauf...….
Aber bevor hier wieder gehässige Kommentare kommen:
Statt der blöden Kommentare denkt mal kurz nach:
Anstelle der "gehassten" Wuppis", kann mir nicht vorstellen das sich RWO, WAT09, Aachen und RWE darüber geärgert haben, dass wir zahlreich kamen, kommen dann eben 25-30 Zuschauer der Oberligaaufsteiger zu euch und bessern euren Etat auf.... und sorgen für Stimmung :-)
Vielen von euch vielleicht recht - ich bin einfach traurig......echt traurig.
Drücke allen die Daumen das ihr aus dieser Schei…. Liga hoch kommt!!! Wir haben es nicht gepackt :-(