Der Trainer ist weg und bald könnte ein Torwart folgen. Laut einem Medienbericht könnte Markus Schubert den FC Schalke 04 Richtung Eintracht Frankfurt verlassen - im Gegenzug würde ein neuer Torhüter nach Gelsenkirchen kommen.

Bundesliga

Tausch mit Frankfurt? Schubert könnte Schalke verlassen

Justus Heinisch
27. September 2020, 13:05 Uhr
Steht Markus Schubert vor einem Abgang? Foto: firo

Steht Markus Schubert vor einem Abgang? Foto: firo

Der Trainer ist weg und bald könnte ein Torwart folgen. Laut einem Medienbericht könnte Markus Schubert den FC Schalke 04 Richtung Eintracht Frankfurt verlassen - im Gegenzug würde ein neuer Torhüter nach Gelsenkirchen kommen.

Nur wenige Stunden nach der 1:3-Heimpleite gegen Werder Bremen trennte sich der FC Schalke 04 von Trainer David Wagner. Seit Monaten wartet Königsblau auf einen Pflichtspielsieg. Ähnlich lang ziehen sich die Diskussionen um den Torwart hin. Ex-Kapitän Alexander Nübel ging bekanntlich ablösefrei zum FC Bayern. Seinen Stammplatz verlor er in der zurückliegenden Runde zwischenzeitlich an Markus Schubert. Allerdings konnte dieser nicht gänzlich überzeugen, Nübel durfte zurück ins Tor.

Vor dieser Saison kam Ralf Fährmann zurück nach Gelsenkirchen und bekam das Vertrauen von Wagner. Schubert blieb außen vor - und könnte den Verein nun verlassen. Laut "Bild"- und "Sport Bild"-Informationen könnte es zu einem Torwart-Tauschdeal zwischen Schalke und Eintracht Frankfurt kommen. Demnach ginge Schubert zur Eintracht, dafür zöge es Frederik Rönnow zu S04. Der 28-jährige Däne kommt zurzeit nicht über die Rolle des Vertreters von Kevin Trapp hinaus. Auf Schalke wolle er laut dem Bericht die Nummer eins werden.

Rönnow wechselte 2018 von Bröndby IF nach Frankfurt. 21 Spiele absolvierte er für Frankfurt. Erst vor wenigen Tagen kam es bereits zu einem Deal zwischen Schalke und Frankfurt. Die Knappen liehen Stürmer Goncalo Paciencia für ein Jahr von der Eintracht aus.

Die bisherigen S04-Transfers im Überblick

Zugänge: Vedad Ibisevic (Hertha BSC), Can Bozdogan, Malick Thiaw (beide eigene U19), Timo Becker, Nick Taitague (beide eigene Reserve), Cedric Teuchert (Hannover 96, Leih-Ende), Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim, Leih-Ende) Pablo Insua (SD Huesca, Leih-Ende), Hamza Mendyl (Dijon FCO, Leih-Ende), Steven Skrzybski (Fortuna Düsseldorf, Leih-Ende), Mark Uth (1.FC Köln, Leih-Ende), Jonas Carls (Viktoria Köln, Leih-Ende), Ralf Fährmann (SK Brann, Leih-Ende), Gonçalo Paciência (Frankfurt).

Abgänge: Alexander Nübel (Bayern München), Daniel Caligiuri (FC Augsburg), Cedric Teuchert (Union Berlin), Pablo Insua (SD Huesca), Weston McKennie (Juventus Turin, Leihe), Bernard Tekpetey (Ludogorets Razgrad, Leihe), Jonas Carls (Vitoria Guimaraes, Leihe), Jonjoe Kenny (FC Everton, Leih-Ende), Michael Gregoritsch (FC Augsburg, Leih-Ende), Jean-Clair Todibo (FC Barcelona, Leih-Ende), Juan Miranda (FC Barcelona, Leih-Ende).

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

27.09.2020 - 21:03 - soso

Bevor die blauen absteigen sind die gelben dran

27.09.2020 - 18:26 - Schalker1965

27.09.2020 - 17:14 - Stan56

Du zählst hier auch zu dem engen Kreis der Ahnungslosen. Denk dran, beim nächsten Spiel nicht wieder bei einem Gegentor mit deinem Fähnchen zu schwenken.

27.09.2020 - 17:14 - Stan56

@xxxxxxx1965

*Nur ein radikaler Schnitt wird uns vor dem Gang in die zweite Liga bewahren.*

Sind deine Zecken denn schon in Abstiegsgefahr?

27.09.2020 - 13:54 - Schalker1965

Sollte der Deal mit Rönnow tatsächlich zustande kommen, würde dies das falsche Spiel, dass Schneider mit Fährmann gespielt hat, nur bestätigen. Für Schneider spielt Fährmann schon lange keine Rolle mehr auf Schalke. Daher auch die Ausleihe nach England. Dass Fahrmann zur Nr. 1 gemacht wurde, war nur der Not geschuldet, dass Schwolow nach Berlin gegangen ist. Das gleiche falsche Spiel spielt Schneider auch mit Rudy, Uth und Bentaleb, alles Spieler, die der feine Herr Schneider bereits auf seiner Abschussliste hatte und nun keine sonderliche große Lust mehr auf Schalke haben. Nur hatte dieser unfähige Vorstand Sport seine eigene Inkompetenz nicht auf der Rechnung. Er glaubte offensichtlich, diese Spieler zu Höchstpreisen verkaufen zu können. Das ist nun mächtig in die Hose gegangen. Vor diesem Hintergrund ist Schneider nicht mehr tragbar. Nur ein radikaler Schnitt wird uns vor dem Gang in die zweite Liga bewahren.

27.09.2020 - 13:47 - PottIn

Bitte auf keinen Fall Schubert gehen lassen. Ich hoffe, dass das für den neuen Trainer nicht in Frage kommt. Der Junge muss spielen, und am besten bald bei S04.

GlückAuf

27.09.2020 - 13:42 - Spieko

Denke,so ein Tausch macht keinen Sinn

27.09.2020 - 13:31 - Kuk

Schubert wäre doch wohl auch in Frankfurt Reservist.
Ob das für IHN so sinnvoll ist ? Junger Spieler / Torhüter benötigen Spielpraxis !!!