RL

SVR-Trainer Maaßen: "RWE hat den bestbesetzten Kader der Liga"

13. August 2019, 15:24 Uhr

Foto: dpa

Tabellenzweiter gegen Spitzenreiter - zwischen dem SV Rödinghausen und Rot-Weiss Essen steht am Samstag (14 Uhr) das erste wirkliche Topspiel der Regionalliga auf dem Programm. SVR-Trainer Enrico Maaßen freut sich riesig.

Zwei Tage nach dem bitter verlorenen Pokalfight gegen den SC Paderborn verfliegt die Enttäuschung beim SV Rödinghausen langsam. Stattdessen richtet sich die Konzentration schon wieder auf die folgenden Aufgaben. Denn am Samstag (14 Uhr) steht das Regionalliga-Spitzenspiel gegen Tabellenführer Rot-Weiss Essen an.


"Nach dem Spiel war die Enttäuschung schon maximal", gibt Rödinghausens Trainer Enrico Maaßen zu. Immerhin lieferten die Ostwestfalen dem Bundesliga-Aufsteiger einen packenden Kampf, kamen zweimal nach Zwei-Tore-Rückständen zurück und hatten selbst die Chancen auf den Sieg. Im Elfmeterschießen hatte Paderborn schließlich die besseren Nerven. 

Die unglückliche Niederlage zeigte aber wiederum eines: Der SV Rödinghausen hat eine richtig starke Mannschaft beisammen und gehört zu den Favoriten in der Regionalliga West. Nicht von ungefähr gelangen zum Saisonstart zwei souveräne Siege bei Borussia Mönchengladbach II (3:1) und gegen Fortuna Köln (4:0). 

"Die Spiele, für die wir Fußballer geworden sind"

Besser in der Tabelle sind nur die Rot-Weissen. Das Team von Christian Titz ist ebenfalls noch ohne Punktverlust, hat aber bereits dreimal gespielt und führt dementsprechend die Tabelle vor dem SVR an. "Individuell hat Essen den bestbesetzten Kader der Liga", ist Maaßen von der Qualität des kommenden Gegners mehr als überzeugt. Dass seine Mannschaft eine gewichtige Rolle im Kampf um die vorderen Plätze einnehmen will, leugnet der angehende Fußballlehrer aber nicht. Warum auch, nach einem dritten Platz in der Vorsaison. "Unser Ziel ist der maximale Erfolg", stellt Maaßen klar.


Nicht nur auf dem Rasen wird es Rödinghausen in RWE mit einem starken Gegner zu tun bekommen, auch auf den Rängen dürfte von einem klassischen Heimspiel wenig übrig bleiben. Denn angesichts des starken Saisonstarts dürften sich viele Essener auf den Weg in die beschauliche 10.000-Einwohner-Gemeinde machen. Für Maaßen aber kein Grund zur Sorge: "Das sind doch die Spiele, für die wir Fußballer geworden sind. Wir haben ja auch gute Erinnerungen ans letzte Jahr." 

Auch da gastierte Essen mit reichlich Aufbruchstimmung früh in Rödinghausen, es war sogar der erste Spieltag. Letztendlich gewann der SVR mit 2:1 und - viel schlimmer noch aus RWE-Sicht - Kevin Freiberger riss sich nach elf Sekunden das Kreuzband.

Rödinghausen holt Arkenberg aus Halle

Diesmal plagt sich eher Maaßens Mannschaft mit personellen Problemen herum. Dauerbrenner Franz Pfanne (Knie) droht ebenso auszufallen wie Christian Derflinger und Innenverteidiger Julian Wolff, der sich mit Rückenproblemen herumplagt. Lukas Kunze kann studienbedingt in dieser Woche kaum trainieren.


Weil Rödinghausen zudem vor wenigen Tagen mit Azur Velagic einen Abwehrspieler zu Türkgücü München in die Regionalliga Bayern ziehen ließ, reagierte der SVR am Dienstag noch einmal auf dem Transfermarkt. Fynn Arkenberg kommt von Drittligist Hallescher FC, wo er zuletzt aber keine Rolle mehr spielte. "Perspektivisch haben wir uns dadurch vielleicht sogar verstärkt", glaubt Maaßen. Da Arkenberg voll im Training ist, könnte er bereits gegen Essen eine Option sein.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

15.08.2019 - 16:02 - D-Info

@:RWEausOB: Nicht mal Sitzplätze für Behinderte im Vorverkauf. Ekelhaft so was.
@Ostwestfale: Volle Zustimmung von mir. In Rödinghausen stehst Du auf 5 Treppenstufen wie hinter einem Nashornzaun im Zoo und hast einen Blickwinkel von 90 Grad.
Naja, wenigstens ist nicht wieder Zwiebelfest in Bünde. Dann wäre keine Polizei mehr im Dorf.
@Grave: Mein Applaus. Super Kommentar. Diese Art von Wettbewerbsverzerrung hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.
@Ronaldo20: Da bist Du ja wieder. Warste im Urlaub?
@D.Ullmann: Ich kann verstehen, dass Du ein wenig auf die Euphorie-Bremse trittst aber auch ich glaube fest an einen Sieg weil wir in den ersten Spielen eine kontinuierliche Entwicklung sehen konnten, die noch lange nicht zu Ende ist. Darüberhinaus sehe ich bei uns einen Trainer, der in jeder Spielsituation sofort adäquat reagieren kann und so maximalen Einfluss auf den Spielverlauf nimmt. Ich lasse mich von der Euphorie der Mannschaft gerne anstecken.

Nur der RWE

15.08.2019 - 09:39 - Lokutus

Respekt @Grave

SO geht Fankultur ! Gute Analyse, treffend formuliert.
So definiert der DFB seine Ligenverwaltung: Die "kleinen" Vereine mit Ausnahmegenehmigungen auf Kosten der "großen" Vereine versehen und sich anschliessend über die Probleme der "Traditionsvereine" wundern. Klar sind viele von diesen Problemen auch hausgemacht, aber es könnte eben "gleicher" sein !

14.08.2019 - 17:41 - Grave

@Ostwestfale
bin halt auch Viktorianer, und die Veränderungen bei der Infrastruktur dort machen mir Freude. Früher hat die Stadt Köln ständig Steine in den Weg gelegt, da durften am Nebenplatz noch nicht einmal zwei Stehplatzstufen gebaut werden. Aber seitdem der 1.FC Köln am Geisbockheim ausbauen will drückt man in Köln gerne beide Augen zu, trotz "Klimanotstand". Denke aber nicht dass es in Rödinghausen an fehlenden Genehmigungen liegt, und an fehlendem Geld auch nicht. Lotte hat es doch vorgemacht, dass man Stück für Stück ausbauen kann. Bin mir sicher die Fans in Rödinghausen hätten auch Freude an größeren Kulissen.

14.08.2019 - 16:56 - Ostwestfale

@Grave
Alles sehr treffend analysiert! So ist es, zumal der Hauptgeldgeber Häcker die notwendige Spielstätte aus der Portokasse finanzieren könnte. Respekt, dass man sich auch als Fan eines Bundesligisten so einen klaren Blick nach unten bewahren kann.

14.08.2019 - 15:43 - Grave

@S04forever
Jetzt bekommen die Borbecker schon Unterstützung von uns Blauen... ;-)
Die Vorschriften und Bedingungen für Regionalligastadien (Presseplätze pipapo) sind auf der einen Seite zwar völlig überzogen, eine gewisse Mindestgröße war aber doch auch mal Bedingung und macht auch Sinn: 5000 Plätze insgesamt waren mal gefordert, und das sollte auch keinen Verein überfordern, bei allen Problemen, die es bei einem Stadionneu- oder Ausbau gibt (und die haben auch Viktoria Köln und Rot-Weiss Essen lange zu spüren bekommen). Ein ambitionierter Verein (wie Rödinghausen) kann eben nicht nur in den Kader investieren, sondern muss auch für die nötige Infrastruktur sorgen. So mussten (und müssen) einstmals große Vereine wie Schwarz-Weiß Essen oder Westfalia Herne mit viel Geld für damalige Verhältnisse große Stadien unterhalten, während "Dorfvereine" wie Jülich 10 oder Schöppingen nur in Spieler investierten und sportlich vorbeizogen - solche Verhältnisse dürfen im Profifußball nicht sein, das Bekenntnis zum Profifußball muss mit einer entsprechenden Infrastruktur einhergehen, auch wenn nicht alles auf einmal errichtet werden kann.

Also, hätte Rödinghausen mal rechtzeitig auf immer noch bescheidene 5000 Plätze ausgebaut, könnte man gegen RWE vor 3000 zufriedenen Rödis und 2000 (ja nie ganz zufriedenen) Gästefans spielen, für Regionalliga auch eine tolle Kulisse.

14.08.2019 - 11:49 - S04forever

Keine TribünenKarten für Gästefans ist eine Frechheit und sollte sportlich mit einer Niederlage bestraft werden.

14.08.2019 - 11:15 - Ostwestfale

Da bin ich bei D. Ullmann, als genau dieses sportliche Kaliber siedele ich Rödinghausen auch an. In Ehrfurcht zu erstarren haben wir sicherlich aber nicht nötig. Aber das war bestimmt auch nicht gemeint.
Mit dieser Kartenpolitik hat sich der SVR selber große Probleme schon im Vorfeld geschaffen. Die für RWE ausschließlich freigegebenen Stehplätze sind eine Katastrophe und keiner will diese An- und Abreise in Kauf nehmen, um dann nur erraten zu können, was in den Strafräumen passiert. Keine Sitzbereiche für Gästefans freizugeben, zeigt wie der SVR so tickt. Zwar möchte man im größeren Fußball mitmischen, aber solche unliebsamen Begleiterscheinungen wie Gästefans lieber nicht in Kauf nehmen müssen. Der Schuss ist richtig nach hinten losgegangen. Es werden sich einige hundert Rot-Weisse Tribünenkarten über indirekte Wege besorgt haben. Und das ist völlig legitim, wenn sich Rödinghausen weigert, Gastvereinen das ihnen zustehende Sitzplatzkontingent zur Verfügung zu stellen. Das ist keine private Veranstaltung, sondern ein offizielles Ligaspiel. Ich erwarte Chaos an den Eingängen, da nun bestimmt allem in RWE-Utensilien der Tribünenzugang verweigert werden soll.

14.08.2019 - 10:24 - D.Ullmann

@Ronaldo20

Was meine Aussage soll? Ganz einfach, sie entspricht der Realität. Rödinghausen wird diese Saison der Topfavorit sein. Wer nach 3 Spieltagen mit 3 Siegen meint, wir hauen jetzt alles weg, ist einfach nur ein Träumer. Warten wir mal bis Dezember. Wenn RWE dann oben mitmischt, können wir gern nochmal über das Thema sprechen.

14.08.2019 - 07:18 - Bierchen

Wer oder waß ißt dießer Oberhaußen??

14.08.2019 - 06:56 - Labernich

F51 was willst du auch da als veralterter Bot

14.08.2019 - 06:56 - Labernich

F51 was willst du auch da als veralterter Bot

14.08.2019 - 06:56 - Labernich

F51 was willst du auch da als veralterter Bot

14.08.2019 - 00:10 - Frankiboy51

Mensch, Leute, ihr schreibt hier unter der Rubrik "RL" ein Interview des Trainers des nächsten RWEs Gegner.
Ein Bericht früher findet man unter der Rubrik "Vor dem Spiel gegen RWE" mehr zur weiteren Aufrüstung des Plastikclubs, dem nächsten RWEs Gegner.
Dieser Artikel intereßiert niemanden und hat keinen einzigen Kommentar.
Obwohl, liebe rot-weiße aus Eßen, jeder Klick hilft dem Sponsor, an die Schließung der Ecken näher zu kommen.
Ich verweigere mich.

13.08.2019 - 23:33 - IchDankeSie1907

Also BVB, RWO, WSV, WAT09, den MSV, selbst die Abkürzung des verhassten Nachbarn aus der Nachbarstadt kenn ich, aber SVR kannte ich beim besten Willen nicht. Aber ich hab gegoogelt und siehe SVR ist die Abkürzung für Sachverständigenrat.
Wenn dieser Sachverstand sich dann auf den Fußball beziehen sollte, ja dann sollten wir vorsichtig werden, vor allem wenn dies von einem Fußballtrainer einer gegnerischen Mannschaft kommt. Das haben wir acht Jahre gehört um in den Niederungen des unteren Mittelfeld zu landen.
Lass uns mit deiner Sachverständigenmeinung einfach in Frieden, du Trainer, du. Wir können und wollen es nicht mehr hören.

13.08.2019 - 22:06 - wb.

Zwischen den Spielen immer um Sachlichkeit bemüht würde ich sagen, dass ein
rot-weisser Sieg schon eine Überraschung wäre.Hoffe,dass durch die Trainingsarbeit
an den Schwächen konzentriert was getan wird. Mit einem Punkt wäre ich super zufrieden.
Gut ist dass wir im Soll sind bzw. je nach Betrachtungsweise schon über dem Soll.
Denke mit einem Punkt und einem folgenden Heimsieg können
alle RWE-Supporter einverstanden sein.

13.08.2019 - 21:20 - Dietmar D

Sorry,zudem haben wir den Besten Trainer,den wir je hatten.
Die beiden Auswechslungen gegen Köln waren ganz Grosses Kino
Ich hoffe er bleibt sehr lange

13.08.2019 - 21:17 - Dietmar D

Um das mal aufzuklären,in diesem Spiel ist für mich keiner Favorit.
Wer sagt,dass Rödinghausen besser ist als RWE,hat für mich wenig Ahnung.
Das wird ein Duell auf Augenhöhe.
Wenn unsere Essener erst mal merken wie gut Sie wirklich sind,dann kann Rödinghausen sich verkriechen.
Ich hoffe das passiert schon in diesem Spiel.
Die Mannschaft hat für mich 2 Liga Format,und sind für mich erst bei 70 %.
Man wird sich noch wundern mit welchem Abstand die Meisterschaft geholt wird.
Einer der Stärksten,wenn nicht die Stärkste Essener Mannschaft seid 20 Jahren.
Ich sehe klar Oberhausen an 2 Stelle,und die haben auch nicht die Konztanz auf Dauer zu folgen
Nur der RWE

13.08.2019 - 21:01 - fdm1980

Also Rödinghausen verstößt gegen Richtlinien.
Beim Stadion wie auch beim Gästekontingent. Siehe Link

https://polizei.nrw/sites/default/files/2018-06/NKSS_A3_DFL_DFB_Stadionhandbuch_20090119.pdf

ab Seite 78 Regionalliga.

13.08.2019 - 20:55 - Ostwestfale

Als Ostwestfale durfte man ja frei auf den Online VVK zugreifen. Ich glaube, ich allein habe mit meiner Order dafür gesorgt, dass unser RWE am Samstag wie eigentlich immer ein Heimspiel haben wird. Das mit der PLZ würde bei Frankis Verein klappen, aber nicht beim geilsten Klub der Welt. Rödinghausen, wir kommen!

13.08.2019 - 20:06 - rweberti

Da ist der Verband gefragt . Keine offiziellen Tribünenkarten für den Gastverein ! So ein Verein darf gar keine Lizenz bekommen . Ich fahre nun mehr als 50 Jahre zum RWE auch viele , sehr viele Spiele auswärts , aber so eine Situation habe ich noch nicht erlebt . Wenn die Karten ausverkauft wären und ich keine bekommen hätte könnte ich damit umgehen , aber offiziell gar keine Triibünenplätze anzubieten ?? Ich denke wir werden dennoch auch auf der Tribüne in der Überzahl sein und werden unseren RWE unterstützen .

13.08.2019 - 19:49 - RWE-ole

@Grave:
Genau das ist uns aber doch auch schon passiert. Pokalspiel gegen den BVB im alten GMS. Wir standen in „unserem“ Heimblock und kurz vor Spielbeginn waren wir nur noch von Dortmundern in Zivil umgeben..... ist keine schöne Situation

13.08.2019 - 19:17 - Grave

Was das Gästekontingent betrifft: wenn RWE im Pokal den BVB zu Gast hätte würde man es ja auch nicht gerne sehen wenn im Stadion 60 % Gästefans wären. Trotzdem ist das Stadion in Rödinghausen mit einer Kapazität von ca. 3000 Plätzen für die Regionalliga zu klein, wenn man gegen Kaliber wie RWE, Aachen, RWO oder WSV spielt muss man einfach auch mal in die Infrastruktur anstatt nur in den Kader investieren, da können halt schon mal 1000-2000 oder sogar mehr Gästefans auftauchen, und die sollten dann auch eine vernünftige Sicht aufs Spielfeld haben.
Zum Spiel: zwei gleich starke Teams, RWE mit dem noch besseren Trainer, das könnte den Ausschlag geben.

13.08.2019 - 19:03 - Ronaldo20

D.Ullmann Was soll denn diese Aussage? RWE ist mit Sicherheit kein Ausenseiter
Jeder weis das Pokal und Meisterschaft zwei verschiedene Hüte sind. Das ist doch der Reitz der Unterklassen gegen höhere Vereine zu glänzen und für viele das Spiel des Lebens
Ich sehe RWE als klaren Favoriten Wir haben schon mit der alten Truppe gegen sie gut ausgesehen Ich tippe auf Sieg

13.08.2019 - 18:52 - AuswärtsspielRWE

3 Siege die alle schwer erkämpft wurden stehen zu buche. Das Rödinghausen einer der stärksten Gegner in dieser Liga ist sollte jedem klar sein.
Unser RWE ist noch weit entfernt von 100%. Allerdings haben wir in der 2ten Hälfte gegen Köln gesehen das es von Spiel zu Spiel besser wird.
Die Leistung von Rödinghausen im Pokal werden sie nicht mehr zeigen in dieser Saison. Wenn wir die eigenen leichten Ballverluste minimieren können ist alles Möglich.
Da wir aber nach diesem Spiel noch etliche andere Spiele haben ist es nicht wichtig ob wir gewinnen oder verlieren. Wichtig ist nur das die Mannschaft wieder 100 % Einsatz zeigt.

13.08.2019 - 18:14 - RWEausOB

Dafür ist Rödinghausen der unsympathischste Verein in der Reginalliga West.
Keine Sitzplätze für RWE Fans, obwohl das im Stadion ohne Probleme möglich wäre.
Und diese komischen Amigos sind auch der Brüller.

13.08.2019 - 18:05 - D.Ullmann

Na was soll der gute Mann vor so einem Spiel auch anderes sagen. RWE ist in diesem Spiel für mich Außenseiter. Mit etwas Glück und vollem Einsatz ist vielleicht ein Punkt drin. Rödinghausen ist für mich auch klarer Favorit für die Meisterschaft. Habe das Pokalspiel gegen Paderborn komplett gesehen. Mit der Leistung werden nicht viele Vereine gegen Rödinghausen punkten. RWE braucht schon einiges Glück, um da mithalten zu können. Aber wir haben eine tolle hungrige Truppe, da ist einiges möglich. Die 3 gewonnen Spiele werden viel Selbstvertrauen geben. Mit der Vorjahres-Mannschaft hätten wir keines der 3 Spiele gewonnen. Da sind also etliche Punkte mehr als im Vorjahr möglich. Sollte doch mindestens für einen Platz unter den ersten 4 reichen.

13.08.2019 - 17:47 - fdm1980

@Du schöner RWE

Als Rödinghausen bemerkt hatte, dass es auf einmal Kartenbestellungen aus ganz Deutschland gab, wurde das Spiel komplett aus dem Onlineverkauf genommen.

13.08.2019 - 17:42 - Du schöner RWE

Die werden sich wundern, wieviel RWE-Fans sich mit Karten über Bekannte und Verwandte oder auch RWE-Fans in der näheren Umgebung von Rödinghausen sich mit Karten eingedeckt haben. Dazu werden auch noch etliche ohne Karten anreisen. Das Schlimme an der Sache ist, dass dieser Plastikclub nichtmals darüber nachgedacht hat, auszuweichen, das Geld haben sie ja nicht nötig. Ekelhaft dieser Verein.

13.08.2019 - 17:41 - RWE_seit_1965

Läuft bei uns alles gut, sind vielleicht sogar 3 Points drin. Werde mich um 11h auf dem Weg machen.

Sollte es ein Remis geben wären wir immer noch total im Soll. Nach den 3 Spielen habe ich ein lange nicht mehr vorhandenes Gefühl von Euphorie entwickelt.

Dennoch halte ich die Aussage aus Rödinghausen für tief gestapelt. Vig Titz wird die Roten schon gut einstellen, da ist mir nicht bange.

In diesem Sinne, nur der RWE !!!!!

13.08.2019 - 17:36 - fdm1980

@fussballnurmi123

Das ist mir klar. Spätestens am Samstag wird es auch Rödinghausen klar.

13.08.2019 - 17:29 - fussballnurmi123

@fdm1980
Da es aber Mittel und Wege gibt, eine PLZ-Sperre zu umgehen, werden genügend RWE-Fans die Sitztribüne in Rödinghausen bevölkern.

13.08.2019 - 17:22 - fdm1980

@Frankiboy51

Ganze 850 Fans dürfen sich auf den Weg machen. Hab mir gerade Zwei Karten geholt.
Dazu kommt, das Rödinghausen für den eigenen Onlineshop eine Postleitzahlensperre eingerichtet hat. Man könnte ja nachher komplett vor Essen-Fans spielen.
Ein Sitzplatzkontingent für Gästefans, wurde erst gar nicht ausgegeben.

Gruß aus Klosterhardt

Beitrag wurde gemeldet

13.08.2019 - 16:58 - Frankiboy51

Komisch, letztens wurde mir vom RWEs Sponsor dieses serviert: "Köln II mit Millionen-Mittelfeld in Essen".
Ist jetzt wieder das Aufnahmegerät mit dem eingebauten Lobhudelei Oszillographen eingesetzt worden ?
Aber, viel wichtiger, wie viele Essener dürfen denn überhaupt, mit einer Eintrittskarte aus dem VVK, sich auf den Weg in die beschauliche 10.000-Einwohner-Gemeinde machen mit den berauschenden 2500 Plätzen und der x Fantrennung, bevor die Obrigkeit einschreitet und das ganze nach Bielefeld verschiebt ?.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

13.08.2019 - 16:03 - Lackschuh

Da schiebt aber jemand etwas zur Hafenstraße, was ich so nicht sehe!

Allerdings ist RWE diese Saison im Gesamtpaket gegenüber früher besser aufgestellt .............. vieles ist möglich, wenn der Idealfall im Verlauf eintritt!

13.08.2019 - 15:40 - cantona08

Na gut, wenn der Heimtrainer die Gegner-Lobhudelei-Schlacht eröffnet, dann lege ich jetzt mal nach:
Rödinghausen hat die fettesten Portemonnaies in den Taschen, die fettesten Schweine im Stall und die meisten Zwiebeln im ganzen Dorf.
Es wird sausschwer für die Metropol-Kicker aus Essen, sich an den ländlichen Geruch zu gewöhnen, obwohl wir aus Bergeborbeck einiges gewohnt sind.
Mal sehen, was bei dieser Ungleichheit am Ende rauskommt.... Nur der RWE!