RL

SV Rödinghausen: Zwei Mittelfeldspieler stehen vor dem Absprung

19. April 2021, 14:05 Uhr
Nico Buckmaier wird den SV Rödinghausen im Sommer verlassen. Thorsten Tillmann

Nico Buckmaier wird den SV Rödinghausen im Sommer verlassen. Thorsten Tillmann

Der SV Rödinghausen hat bereits vier neue Spieler für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Insgesamt besteht der Kader 2021/2022 schon aus 19 Akteuren. Zwei Mittelfeldspieler werden nicht zur zukünftigen SVR-Mannschaft gehören.

Adrian Bravo Sanchez (KSV Hessen Kassel), Vincent Schaub (Fortuna Düsseldorf II), Gerrit Kaiser (SV Lippstadt) und Patrick Choroba (SC Verl) wurden in den letzten Tagen als externe Zugänge für die neue Spielzeit beim SV Rödinghausen offiziell vorgestellt. Insgesamt besteht der Kader für die kommende Saison aus 19 Spielern. Weitere Zugänge sollen folgen.


Aus der aktuellen Mannschaft besitzen Jan Schönwälder, Christian Derflinger, Nico Buckmaier, Henrik Winkelmann, Fynn Arkenberg und Calvin Brackelmann noch kein neues Arbeitspapier für die Serie 2021/2022. Wie RevierSport nun erfuhr, ist die Entscheidung bei Derflinger und Buckmaier gefallen. Beide Mittelfeldspieler werden ab dem 1. Juli 2021 eine neue Herausforderung suchen.

Buckmaier will ins Ruhrgebiet, Derflinger in den Südwesten

Nach RevierSport-Informationen zieht es den Bochumer Jungen Buckmaier zurück ins Ruhrgebiet. Der Wuppertaler SV, Rot-Weiß Oberhausen, aber auch der FC Schalke 04 II sollen ihr Interesse an dem 28-jährigen ehemaligen Kapitän der SG Wattenscheid 09 bereits bekunden. Der Mittelfeldspieler bestritt in der laufenden Serie 21 Spiele (zwei Tore, eine Vorlage) für die Mannschaft von Nils Drube. Insgesamt blickt Buckmaier auf 216 Regionalliga-Partien (49, 18) zurück.

Auch der gebürtige Österreicher Derflinger steht vor dem Absprung vom Wiehen. Der 27-jährige Offensivmann gehört in dieser Saison zu den Leistungsträgern im Drube-Team. 29 Einsätze, ein Tor, sechs Vorlagen, so lautet die Derflinger-Bilanz. 

Ihn zieht es nach Informationen dieser Redaktion in die Regionalliga Südwest. Hier sollen Klubs wie der SSV Ulm, die SV Elversberg und auch der FC Homburg heiß auf Derflingers Dienste sein.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren