RL

SV Rödinghausen gegen BVB II: RWE-Hoffnungen ruhen auch auf Enzo Wirtz

03. Mai 2021, 13:11 Uhr
32 Spiele, fünf Tore: So lautet die Bilanz von Enzo Wirtz beim SV Rödinghausen. Foto: firo

32 Spiele, fünf Tore: So lautet die Bilanz von Enzo Wirtz beim SV Rödinghausen. Foto: firo

In der Regionalliga West steht den Fans ein sehr spannendes Wochenende bevor. Der Titelkampf ist wieder spannend und könnte noch enger werden. Vorausgesetzt: RWE siegt in Wuppertal und der BVB II patzt in Rödinghausen. Die Essener Hoffnungen ruhen auch auf Enzo Wirtz, mit dem RS gesprochen hat.

An diesen Gegner wird sich die U23 von Borussia Dortmund nicht gerne erinnern: Der SV Rödinghausen war es, der dem BVB II die bislang einzige Saisonniederlage beibrachte. Das, was dem amtierenden Regionalliga-West-Meister gegen den aktuellen Spitzenreiter am 25. November 2020 beim 2:1 gelang, will der SVR auch am Samstag, 8. Mai, wiederholen.

"Natürlich sind wir hochmotiviert. Wir wollen am Ende als Fünfter die Saison beenden, dafür benötigen wir noch einige Punkte. Wenn es uns gelingt, als einzige Mannschaft den BVB II zweimal zu schlagen, wäre es sehr schön", sagt Rödinghausens Stürmer Enzo Wirtz. Der ehemalige Essener ergänzt: "Und klar: Bei einem Sieg würde ich meinen ehemaligen Mannschaftskollegen von RWE helfen (lacht)."

Auch der 25-Jährige weiß um das enge Duell an der Tabellenspitze. Dass sein Ex-Klub Rot-Weiss Essen die Chance auf den ersehnten Drittliga-Aufstieg besitzt, freut auch Wirtz. Doch sein Fokus gilt nur seinem aktuellen Arbeitgeber. "Es gibt immer wieder mal Kontakt nach Essen und zu ehemaligen Mitspielern. Aber am Ende des Tages hat jeder seine eigene Aufgabe zu bewältigen", sagt er. 

Drube ist mit Wirtz zufrieden

Im Sommer 2020 wechselte der Angreifer von Essen nach Rödinghausen. Mittlerweile kann er auf 32 Spiele für die Ostwestfalen zurückblicken. Fünf Tore gelangen ihm dabei - eine etwas unbefriedigende Bilanz, wie Wirtz bewertet: "Ja, da geht natürlich mehr. Ich bin Stürmer und werde an Toren gemessen. Das weiß ich auch. Aber es war für mich nach fast einem Jahr mit sehr wenig Spielpraxis auch nicht einfach. Ich musste mich auch erst hier zurechtfinden. Mittlerweile läuft es aber gut."

Und auch der Trainer ist mit dem ehemaligen Wuppertaler und Beecker, der in Rödinghausen noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 besitzt, zufrieden. "Enzo haut sich immer rein. Da kann man ihm nichts vorwerfen. In manchen Situationen wirkte er vielleicht unglücklich. Aber es war für ihn auch nicht einfach. Er hat lange nicht gespielt und musste sich erst bei uns zurechtfinden. Mittlerweile hat er eine Position im Team gefunden, die ihm mehr liegt. Er spielt ein bisschen tiefer und kommt auch zu Torchancen. Mit Simakala bildet Enzo ein gutes Duo. Er muss vor dem Tor nur kaltschnäuziger werden. Daran arbeiten wir", erklärt Rödinghausens Trainer Nils Drube gegenüber RevierSport.

Vielleicht beweist Wirtz, der seit sieben Spielen auf einen Torerfolg wartet, ausgerechnet gegen den Tabellenführer eine hohe Effektivität vor dem BVB-Gehäuse. Seine Essener Freunde würde es sicherlich freuen.

Mehr zum Thema

Kommentieren

04.05.2021 - 13:27 - Rothosen1907

Enzo zeig den Geldgeiern wo der Hammer hängt ! Nur der RWE .

04.05.2021 - 09:04 - Gregor

RWE muss alle restlichen Spiele gewinnen und Dortmund muss 2 mal patzen. Einfache Rechnung. Daran glaube ich allerdings nur, wenn Dortmund der erste Ausrutscher gegen Rödinghausen passiert. Dann ist der psychologische Vorteil klar auf unserer Seite. Gewinnt Dortmund in Rödinghausen, glaube ich nicht mehr an 2 Ausrutscher von denen.

03.05.2021 - 21:38 - Rwe im Ausland

Enzo,gg. BvB machste einen Doppelpack.
Ich wette,,der Knoten platzt.....

03.05.2021 - 21:18 - Labernich

Genau Enzo mach das mal so wie bei dem Turnier als Man of the Match, aber nur gegen Ddoofmund.

03.05.2021 - 18:50 - Carlos Valderrama

Egal wie dat jetz weiter geht, Enzo war immer ein Klasse Typ. Ein würdiger Rot Weisser.

03.05.2021 - 18:43 - David77

Enzo, hau rein! Gib alles! Du schaffst das.
Wir zählen auf Dich!
Nur der RWE!

03.05.2021 - 17:51 - derdereuchversteht07

So sieht es aus.
Wir müssen alles gewinnen!
Aber, das wissen wir ja schon seit einigen Wochen.
Die Chance ist gering, aber sie ist da.
Und der bvb spürt jetzt unseren Atem.

03.05.2021 - 17:44 - IchDankeSie1907

Wie RWE51 schon schrieb. Wir müssen alles gewinnen.
Schei... mit Corona. Sonst wären bestimmt einige Tausend nach Wuppertal in den Zoo gepilgert. Und alle hätten sich gefreut, Wuppertal über die Einnahmen und wir uns über den Sieg.

03.05.2021 - 16:32 - boh

zieh, enzo... ziehhhhhhhhhhhhh!

03.05.2021 - 15:53 - RWE51

........um es kurz zu sagen, wir müssen alle restlichen Spiele gewinnen.!

03.05.2021 - 15:35 - UNVEU

Wir müssen erst einmal in Wuppertal gewinnen, dann ...

03.05.2021 - 14:48 - RWE51

Wenn Enzo uns weiter bringt, holen wir ihn für Platzo wieder zurück. Also Enzo...............