In der Oberliga Niederrhein stand am Wochenende der zwölfte Spieltag auf dem Plan. Dabei drehte der SV Straelen auswärts ein 0:2 und bleibt souverän an der Spitze. 

Oberliga Niederrhein

Straelen dreht 0:2, ETB-Kantersieg, Kray patzt

20. Oktober 2019, 20:34 Uhr

Foto: Uwe Möller

In der Oberliga Niederrhein stand am Wochenende der zwölfte Spieltag auf dem Plan. Dabei drehte der SV Straelen auswärts ein 0:2 und bleibt souverän an der Spitze. 

Am Samstag hatte die SpVg Schonnebeck vorgelegt. 2:1 hieß es nach 90 Minuten bei TVD Velbert. Damit standen Monheim und Straelen unter Druck am Sonntag, wollten sie die Essener nicht herankommen lassen in der Tabelle. 


Und die beiden Spitzenteams lösten ihre Aufgaben. Monheim souverän, für Straelen wurde das Auswärtsspiel in Nettetal ein echter Kraftakt - auch wenn es am einen mit dem 5:2 deutlichen Sieg gab. Dank einer Terada-Gala. Sieben Tore fielen in Nettetal, alle nach der Pause. Erst traf Nettetal doppelt. Vensan Klicic traf zum überraschenden 2:0 für das Oberliga-Kellerkind. Dann kamen die Teradas.

Shun Terada traf in nur zwei Minuten doppelt - 2:2. Dann war Ryo Terada zwei Mal dran. 4:2 für Straelen. Am Ende war es noch einmal Shun Terade - der mit seinem 14. Saisontreffer das 5:2 erzielte.  


Monheim machte sich den Nachmittag etwas entspannter. 3:1 wurde das Heimspiel gegen den SC Velbert gewonnen. Damit bleibt Straelen (30 Punkte) vor Monheim (26 Zähler) und Schonnebeck (25 Punkte).

Etwas abreißen lassen muss der FC Kray, der sein Heimspiel gegen den 1. FC Bocholt mit 0:2 verlor. Acht Punkte liegen die Krayer nun bereits schon hinter dem Spitzenreiter zurück. Ein anderer Essener Klub hatte mehr Grund zum Jubeln. Denn der ETB SW Essen schlug die SF Baumberg mit 5:2. In der Tabelle sprang der ETB somit auf Platz sechs.

Ganz am Ende nichts Neues für den Aufsteiger aus Niederwenigern. Auch nach zwölf Spieltagen wartet die Mannschaft von Trainer Jürgen Margref auf den ersten Dreier. Bei der SSVg Velbert gab es eine 1:2-Niederlage. Der Abstand auf das rettende Ufer beträgt bereits 13 Punkte. 

Mehr zum Thema

Kommentieren

21.10.2019 - 08:26 - Lokutus

selten einen so chancenlosen Aufsteiger gesehen !