Wolfgang Jades, Vorsitzender des FVN-Fußballausschusses, hat sich zu den Rahmenbedingungen der kommenden Saison geäußert. Der Amateursport kann sich Hoffnungen machen.

FVN

Starttermine für Regionalliga und Amateure – Fan-Rückkehr geplant

Damian Ozako
27. Mai 2021, 15:52 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann / FUNKE Foto Services

Foto: Thorsten Tillmann / FUNKE Foto Services

Wolfgang Jades, Vorsitzender des FVN-Fußballausschusses, hat sich zu den Rahmenbedingungen der kommenden Saison geäußert. Der Amateursport kann sich Hoffnungen machen.

Am Donnerstag fand die Pressekonferenz vor dem Finale des Niederrheinpokals zwischen dem Wuppertaler SV und dem SV Straelen (Samstag, 13 Uhr) statt. Wolfgang Jades sprach von der “umfangreichsten Arbeit”, die je während einer Spielzeit stattgefunden habe. “Und das in einer Saison, in der kaum Fußball gespielt wurde”, betonte er. Es habe ein ständiges Auf und Ab in den Ligen und im Pokal gegeben.

Von Anfang an sei klar gewesen, dass der Fußballverband Niederrhein den Pokal zu Ende spielen werde, um einen Vertreter in den DFB-Pokal schicken zu können. Jades bedankte sich dementsprechend bei den 47 Vereinen, die sich freiwillig aus dem Wettbewerb zurückgezogen haben. “Das war nicht selbstverständlich”, sagte er und sprach von einem “Solidaritätsgedanken”, der in den Gesprächen zu spüren war.

Der einzige Wermutstropfen vor dem Finale seien die fehlenden Fans im Stadion. Jades gab sich zuversichtlich, dass sich dies bald ändern werde. Der Pokalspielleiter hat sich dementsprechend auch zur kommenden Saison und dem Amateurbereich geäußert. “Ich werde mir meinen Optimismus bewahren”, betonte er.

Die neue Corona-Verordnung sieht vor, dass bei einer Inzidenz unter 50 bis zu 25 Spieler auf den Platz dürfen. “Es muss noch Gespräche geben”, sagte Jades dazu, der Komplikationen in der Regelung mit der Inzidenz sieht. “Wenn wir in den Spielbetrieb eintreten, müssen wir von den Inzidenzzahlen wegkommen”, betonte er und erklärte, dass so aufgrund der unterschiedlichen Situationen in den einzelnen Kreisen kein Meisterschaftsbetrieb in der Kreisliga möglich sei. 

Fan-Rückkehr kann Start der neuen Saison verschieben

Er kritisierte die Handhabung der Politik, da schon in vielen anderen Bereichen geöffnet wurde und es beim Sport noch Hindernisse gibt. “Viele Experten und Wissenschaftler haben immer wieder gesagt, dass der Kontaktsport draußen, also auch Fußball, nicht die große Gefahr ist und ich verstehe nicht, warum wir da noch keinen Schritt weiter sind”, erklärte er und hob hervor, dass die Gesundheit der Menschen weiterhin der wichtigste Aspekt sei. Dies werde, wie auch in den Monaten zuvor, im Vordergrund stehen. Man werde “ganz vernünftig” damit umgehen.

Was den Saisonstart betrifft, sei der Verband flexibel. Für die Regionalliga West sei aktuell der 15. August als Termin vorgesehen. “Mit den Vereinen haben wir besprochen, dass wir dahingehend sehr, sehr flexibel reagieren werden, wenn es absehbar ist, dass 14 Tage später mehr Zuschauer zugelassen werden könnten”, teilte Jades mit und kündigte weitere Gespräche an.

“Für die unteren Ligen tendieren wir im Augenblick zum 22. August als Termin für den Saisonstart”, fügte er an. Nach der langen Pause liege der Fokus auch darauf, Gleichheit zu schaffen und deswegen will der Verband eine Vorbereitung in Länge von sechs bis acht Wochen ermöglichen. “Wenn sich da abzeichnet, dass da noch etwas Zeitraum dazwischen muss, werden wir darauf reagieren”, erklärte Jades zum Schluss. 

Mehr zum Thema

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

30.05.2021 - 18:49 - Bierchen

# eduardo

Auf den Spuren des Duisburger- Lappen??
Antworte lieber mal oder kannst Du nur diskreditieren??

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

30.05.2021 - 18:48 - Bierchen

# schutzschwalbe

Kannst Du nicht lesen?
Ich schrieb von Schein- Demokratie bzw. Hybrid- Demokratie!

Antworte mir stattdessen zu den von mir konkret angesprochenen Vorgängen!
Lieben Dank!

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

29.05.2021 - 12:24 - schutzschwalbe

Sag mal Bierchen, macht es dich nicht stutzig, daß du hier die angebliche Diktatur kritisieren und auch abwählen darfst. Das kenne ich eigentlich nicht von Diktaturen und von 1984 erst recht nicht.
Und Demokratie bedeutet auch nicht, daß Facebook oder sonst jemand verpflichtet ist, deine Meinung zu veröffentlichen. Das ist ein Missverständnis!

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

28.05.2021 - 13:27 - eduardo

Mal wieder ein Bierchen zuviel!

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

28.05.2021 - 12:44 - Bierchen

# kuk
Schein- Demokratie oder Hybrid- Demokratie passt wohl besser!

Dann frag' mal Assange und Snowdon bitte schön.
Erinnere Dich an den Fall Morales 2013.

Facebook, Twitter, Instagram und die linientreuen Medien lassen
in der Corona- Krise kaum andere Meinungen durch, löschen Kanäle
wie wild und diskreditieren Wissenschaftler, Ärzte und Politiker
die es wagen dem Narrativ die Stirn zu bieten.

"Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel,
ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick.
Die Knechtschaft ist in Ihm selbst, in seiner Seele;
schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte.
Man muss die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts".

von Heinrich Heine,
der vor 200 Jahren zensiert und angefeindet wurde durch die preußische Obrigkeit
und just dieser Aphorismus wurde jüngst von Facebook wegen "Hetze und Haßrede" gelöscht.

Tolle Demokratie!

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

28.05.2021 - 12:26 - Bierchen

# derdereuchversteht07
Ich impfe mich mit St.Auder, keine Sorge :-)

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

27.05.2021 - 19:01 - derdereuchversteht07

Bierchen halt durch.
So lange wir unsere Prostata nicht an der Kasse abgeben müssen geht es doch noch.
Wobei entwurmt bin ich auch noch nicht.
Es kommen auch wieder bessere Zeiten.
Ich hoffe man kann die Ironie rauslesen.
Wer es nicht schafft, entschuldigung.
Nächste Saison wieder im Stadion mit Ecken zu.
Nur der RWE.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

27.05.2021 - 18:33 - Oldschool

Ganz klarer Fall, Bierchen ist eindeutig zu oft vor die Schleuse geschwommen.
Wenn alle oder keiner dein Motto ist, ist es gut, dass du einfach zuhause bleibst.
Dir gönne ich mal eine Diktatur, dann würdest so ein Schwachsinn nicht von dir geben.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

27.05.2021 - 17:39 - 76

@kuk:
Es spielen insgesamt 5 Ligen ihre komplette Saison durch und da sind einige Vereine dabei, wo die Spieler tagsüber arbeiten gehen und auch da diverse Kontakte haben. Und trotzdem spielen die ohne große Gefahren ihre Saison zu Ende. Erstaunlich.....

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

27.05.2021 - 17:19 - 76

@kuk:
Welche Fußballer sind ständig infiziert? Die Infektionsfälle sind im Verhältnis zu der Gesamtzahl der Spieler, Trainingseinheiten und Spielen verschwindend gering!
Im Übrigen haben Fußballer auch andere Kontakte als nur den zu den Kollegen. Auch Fußballer müssen in den Supermarkt, Apotheke, Tankstelle, Bäckerei, gehen zum Arzt, haben Verwandte und Freunde.

Fakt ist ganz klar, dass es wissenschaftlich fundierte Studien von Aerosol-Forschern gibt, die unmissverständlich sagen, dass das Infektionsrisiko draußen sehr gering ist.
Das passt auch zum letzten Sommer oder aktuell zu der Situation auf Mallorca. Nichts ist da passiert. Trotz Touristen seit Ostern.

Aber klar: man kann sich rein theoretisch auch draußen, zum Beispiel in der Aussengastronomie anstecken. Voraussetzung ist, dass man jemandem mit dem Gesicht 10 cm gegenüber steht, sich 30 Minuten am Stück ununterbrochen anatmet, nicht zur Toilette geht, nichts isst, nichts trinkt und es absolut Windstill ist. Also ein sehr realistisches Szenario.......

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

27.05.2021 - 17:05 - Kuk

“Viele Experten und Wissenschaftler haben immer wieder gesagt, dass der Kontaktsport draußen, also auch Fußball, nicht die große Gefahr ist und ich verstehe nicht, warum wir da noch keinen Schritt weiter sind”,

Warum sind ständig Fußballer mit Corona infiziert, wenn da keine Gefahr besteht ?

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

27.05.2021 - 17:02 - Kuk

@Bierchen
Ich bin froh, dass ich meine Meinung, incl Kritik (!), frei äußern kann und dafür nicht ins Gefängnis muß, als Terrorist eingestuft werde
und die Todesstrafe als Strafmaß gültig ist.
Ich bin froh, dass ich nicht in dem Flugzeug saß, dass Abfangjäger vom Himmel holten.
Ich bin froh, dass meine Volksvertreter so ein Verhalten ablehnen.

Am 26. September 2021 sind Bundestagswahlen. Merkmal einer Demokratie !
Alle Entscheidungen werden von gewählten Volksvertretern getroffen. Merkmale einer Demokratie !

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

27.05.2021 - 16:44 - Bierchen

Begrenzt, getrennt, ausgelost, mehrfach geimpft, registriert, getestet, gechipt, entwurmt, desinfiziert, überwacht, kontrolliert, digitalisiert--
"1984" wird wahr. Das sind Merkmale einer veritablen und allumfassenden Diktatur und sonst gar nichts.
Wenn wir das durchgehen lassen, was, ja was haben wir dann eigentlich noch gegen Lukaschenko???

Viel Spaß dabei!
Schön sitzen machen!

ALLE ODER KEINER

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.