Startseite

Oberliga
SSVg Velbert: 47-maliger Zweitliga-Profi übernimmt die U19

Kai Schwertfeger (rechts), hier im Duell gegen Kamil Bednarski, beendet am Ende der Saison seine aktive Laufbahn.
Foto: Thorsten Tillmann

Prominente Unterstützung für die Junioren der SSVg Velbert: Ein ehemaliger Zweit- und Drittliga-Profi wird ab der neuen Saison als Trainer der U19-Mannschaft und im Nachwuchsbereich des Oberligisten arbeiten.

Die Sport- und Spielvereinigung Velbert wird am Saisonende Kai Schwertfeger als Spieler verlieren. Der 32-jährige Ex-Profi, der für Velbert bislang 33 Begegnungen bestritt, hat sich dazu entschieden, seine aktive Laufbahn zum Ende der laufenden Spielzeit zu beenden.

Doch Velbert verlassen wird Schwertfeger nicht. Wie der Verein bekanntgab wird der Defensivspezialist ab dem 1. Juli 2021 im Nachwuchs der SSVg arbeiten. Schwertfeger soll neben verschiedenen Aufgaben in der Jugendabteilung auch die E-Junioren sowie die U19-Mannschaft des Oberligisten trainieren.

"Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Ich wollte nach meiner Spielerlaufbahn unbedingt im Fußball bleiben. Da kam das Angebot der SSVg Velbert gelegen. Die Arbeit lässt sich super mit meiner Fußballschule, die ich seit einem Jahr betreibe, vereinbaren. Ich freue mich auf die neuen Erfahrungen, die mich sicherlich für die Zukunft weiterbringen werden", erklärt Kai Schwertfeger gegenüber RevierSport.

Schwertfeger kommt aus der Düsseldorfer Jugend

Schwertfeger, der aus Mettmann stammt, wurde im Nachwuchsleistungszentrum von Fortuna Düsseldorf ausgebildet. Bei den Landeshauptstädtern verbrachte er zwischen 2007 und 2012 auch die ersten fünf Seniorenjahre, in denen er sowohl in der U23 als auch bei den Profis der Fortuna zum Einsatz kam. Insgesamt bestritt er 85 Partien für die Düsseldorfer Reserve und 38 Spiele für die Profis.

Zur Saison 2012/2013 folgte ein Wechsel zu Alemannia Aachen. Weiter ging es für Schwertfeger zum Karlsruher SC, Hansa Rostock, Wuppertaler SV, KFC Uerdingen, SV Straelen und schließlich im August 2019 zur SSVg Velbert.

In seiner Karriere bestritt Schwertfeger 47 Zweit- und 70 Drittligaspiele. In der Regionalliga kommt er auf 89 Begegnungen. In der Oberliga stand er 107 Mal auf dem Platz.

Oberliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 TVD Velbert 5 4 0 1 7:4 3 12
2 SSVg Velbert 5 3 2 0 12:5 7 11
3 SpVg Schonnebeck 5 3 1 1 16:7 9 10
4 SC Velbert 5 3 1 1 11:4 7 10
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 1. FC Kleve 3 2 1 0 4:2 2 7
3 SpVg Schonnebeck 3 2 0 1 8:2 6 6
4 SSVg Velbert 2 2 0 0 8:3 5 6
5 ETB Schwarz-Weiß Essen 2 2 0 0 7:2 5 6
6 VfB 03 Hilden 2 2 0 0 5:2 3 6
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 TVD Velbert 3 2 0 1 4:3 1 6
5 FC Kray 3 1 2 0 6:3 3 5
6 SSVg Velbert 3 1 2 0 4:2 2 5
7 SpVg Schonnebeck 2 1 1 0 8:5 3 4
8 Sportfreunde Niederwenigern 2 1 1 0 3:2 1 4

Transfers

SSVg Velbert

SSVg Velbert

05 A
1. FC Bocholt
Sonntag, 19.09.2021 15:30 Uhr
1:1 (-:-)
07 H
TVD Velbert
Freitag, 01.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
08 A
Spvgg. Sterkrade-Nord
Sonntag, 10.10.2021 15:15 Uhr
-:- (-:-)
07 H
TVD Velbert
Freitag, 01.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
05 A
1. FC Bocholt
Sonntag, 19.09.2021 15:30 Uhr
1:1 (-:-)
08 A
Spvgg. Sterkrade-Nord
Sonntag, 10.10.2021 15:15 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

SSVg Velbert

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.