OL Westfalen

Sportfreunde Siegen: Ehemaliger Köln- und Dresden-Spieler übernimmt U19

Leon Peters
05. Dezember 2020, 20:30 Uhr
Die Sportfreunde Siegen stellten ihr neues A-Jugend-Trainerteam um Chefcoach Marco Weller (zweiter von rechts) vor. Foto: Verein

Die Sportfreunde Siegen stellten ihr neues A-Jugend-Trainerteam um Chefcoach Marco Weller (zweiter von rechts) vor. Foto: Verein

Nach dem Abgang von Dirk Spornhauer und Uwe Neuser als Trainer der A-Jugend-Mannschaft der Sportfreunde Siegen konnte der Klub nun die beiden Nachfolger präsentieren: Marco Weller und Andreas Thielmann sind ab sofort für die U19 verantwortlich.

Ihre Vorgänger mussten ihre Tätigkeit aus privaten Gründen an den Nagel hängen – nun sind Marco Weller und Andreas Thielmann als neues Trainerteam der U19 der Sportfreunde Siegen, die aktuell in der Westfalenliga spielt, vorgestellt worden. Während der 43-jährige Weller das Amt des Chefcoachs innehaben wird, wird Thielmann als sein Co-Trainer an der Seitenlinie stehen. 


„Mit Marco haben wir einen Trainer gewonnen, der bereits bei unseren Sportfreunden gespielt hat. In den Gesprächen hat man sofort gemerkt, dass er nach einer Fußballpause für die neue Aufgabe brennt und unsere Jungs sicherlich mit
seiner Kompetenz und Erfahrung weiterbringen wird“, kommentierte Siegens Sportlicher Leiter der Jugend, Steffen Hardt, die Verpflichtung Wellers als neuen Cheftrainer.

Auch Thielmann ist bei den Sportfreunden keineswegs ein Unbekannter: Sowohl sein Vater Günter als auch sein Bruder Marco waren bereits in der Vergangenheit als Spieler und Trainer für die Siegener aktiv. „Auch bei Andreas haben wir in den Gesprächen die Vorfreude auf die neue Aufgabe gespürt", zeigte sich Hardt vom neuen Co-Trainer überzeugt.

Neuer Cheftrainer mit Regionalliga- und Oberligaerfahrung

Mit Weller holten die Sportfreunde Siegen keineswegs ein fußballerisch unbeschriebenes Blatt ins Boot: Der frühere variabel einsetzbare Spieler schnürte in seiner aktiven Karriere unter anderem für Dynamo Dresden und den 1. FC Köln die Schuhe. Während er für die Sachsen auf zwölf Einsätze in der Saison 1999/00 in der alten Regionalliga Nord/Ost kommt, absolvierte er für den FC, bei dessen erster Mannschaft er zwischen 1995 und 1998 unter Vertrag stand, allerdings kein Spiel. Im Sommer 2017 beendete Weller seine Karriere.


Die Erfahrung, die er in insgesamt 128 Spielen in verschiedenen Oberligen sowie 21 Spielen in zwei Regionalligen sammeln konnte, bringt Weller nun bei seinem früheren Jugend- und Seniorenverein Sportfreunde Siegen ein. Die U19 der Siegener kassierte in der Westfalenliga in fünf Spielen bislang vier Niederlagen, einmal war das Team erfolgreich, nämlich beim 4:0-Erfolg über Rot Weiss Ahlen. Aktuell rangiert Siegen damit auf Platz zehn der 13 Mannschaften fassenden Tabelle. 

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren