Der Fußball-Regionalligist Sportfreunde Lotte startet am Montag, 13. Juli 2020, mit der Vorbereitung auf die Saison 2020/21. Die Kaderplanung ist schon weit fortgeschritten.

RL West

Sportfreunde Lotte mit sieben Zugängen - Top-Spieler gehen

06. Juli 2020, 21:17 Uhr
Die Sportfreunde Lotte werden zur neuen Saison ein gänzliches anderes Gesicht erhalten. Foto: Thorsten Tillmann

Die Sportfreunde Lotte werden zur neuen Saison ein gänzliches anderes Gesicht erhalten. Foto: Thorsten Tillmann

Der Fußball-Regionalligist Sportfreunde Lotte startet am Montag, 13. Juli 2020, mit der Vorbereitung auf die Saison 2020/21. Die Kaderplanung ist schon weit fortgeschritten.

Wenn die Sportfreunde Lotte am Montag (13. Juli) in die Vorbereitung starten, dann werden - Stand: Montag, 6. Juli - sieben Zugänge mit von der Partie sein.

Mit Luca Menke (Innenverteidiger, zuletzt Germania Halberstadt) und Justin Plautz (Linksverteidiger, zuletzt SønderjyskE Fodbold) verpflichteten die Sportfreunde jüngst die externen Zugänge sechs und sieben.

Menke kam in der abgelaufenen Saison auf 21 Einsätze für Germania Halberstadt in der Regionalliga Nordost. Dabei gelang dem 20-Jährigen ein Tor. Ausgebildet wurde Menke beim 1. FC Magdeburg. Mit Plautz haben die Sportfreunde einen 21-jährigen Außenverteidiger verpflichtet. Plautz stand zuletzt bei SønderjyskE Fodbold (erste dänische Liga) unter Vertrag und wurde im Nachwuchsleistungszentrum von Werder Bremen ausgebildet.

Zuvor verpflichtete Lotte Dino Bajric (BSV Schwarz-Weiß Rehden), Marvin-Osaze Wema, Jakob Duhme (beide VfL Osnabrück U19), Conrad Azong (VfL Oldenburg), Ryoya Ito (TSV Wasserburg). Mika Becker kommt aus der eigenen U19 hoch. Dazu gesellen sich noch Filip Lisnic, Alexander Langlitz, Alexander Eiban, Leon Demaj, Timo Brauer und Jhonny Peitzmeier, die allesamt Verträge für die neue Saison besitzen.

Top-Spieler gehen

Die neue Trainerin Imke Wübbenhorst wird auf nahezu alle Top-Spieler der vergangenen Saison verzichten müssen. Marcell Sobotta hat sich den Kickers Offenbach angeschlossen, Jaroslaw Lindner wechselt zum BSV Schwarz-Weiß Rehden, Jules Reimerink kehrt zum KVV Quick in die Niederlande zurück. Zudem werden auch Top-Torjäger Kevin Freiberger, Urgestein Tim Wendel und Erhan Yilmaz (alle Ziel unbekannt) den Verein verlassen.

Dazu gesellen sich auch Jegor Jagupov (ZFC Meuselwitz), Nelson Mandela Mbouhom (Bayern Alzenau), Dennis Engel (VfB Oldenburg) und Tim Möller (Rückkehr zum VfL Osnabrück nach Leih-Ende).

Hinter der Zukunft von Jeron Al-Hazaimeh, Fabian Gmeiner, Besfort Kolegci, Max Samusch, Jonas Brammen und Gianluca Przondziono stehen noch Fragezeichen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

07.07.2020 - 09:38 - chippolueg

Und was ist mit unserem "RWE-Kevin"? Dem ollen Söldner? Bah, was ich solche Fussballnomaden verachte!