KL A

Spielabbruch im Hamborner Derby

RevierSport
20. Mai 2019, 10:41 Uhr

Foto: RS

Der Kreisliga-A-Derby zwischen Rheinland Hamborn und SF Hamborn 07 II hat am Sonntag ein unrühmliches Ende gefunden. Nach einer Attacke auf den Schiedsrichter entschied sich dieser, die Partie abzubrechen. 

Sportlich ging es im Duell zwischen dem Tabellenachten und dem Vierten der Kreisliga A2 Duisburg eigentlich um nichts mehr. Dennoch ging es auf der Platzanlage an der Grillostraße hoch her.


Wie die Sportfreunde Hamborn mitteilen, zeigte Schiedsrichter Ahmet Demir in der 58. Minute Rheinland-Spieler Ufuk Yaprak die Gelbe Karte. Weil sich dieser daraufhin nicht beruhigte, legte Demir nach und stellte den Spieler mit Gelb-Rot vom Platz.

Das ließ die Situation offenbar eskalieren. Weil der Spieler den Schiedsrichter anging, entschied dieser, die Partie beim Stand von 1:1 abzubrechen. Wie das Spiel nun gewertet wird oder ob es sogar eine Neuansetzung gibt, muss nun die Spruchkammer entscheiden. 

Mehr zum Thema

Kommentieren