S04

SPD-Abgeordneter Töns: Schneider auf Schalke nicht tragbar

Andreas Ernst
07. Februar 2021, 13:08 Uhr
Foto: Ingo Otto

Foto: Ingo Otto

Ein Kritiker mehr: Der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Töns ist mit der Arbeit von Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider nicht einverstanden.

Die Diskussionen um den umstrittenen Sportvorstand Jochen Schneider reißen beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 nicht ab. Nun schaltete sich bei Twitter auch noch Gelsenkirchens Bundestagsabgeordneter Markus Töns (SPD) ein.


Töns reagierte auf eine Frage des Twitter-Users @julian_ze, der Schneiders Personalplanung in der Winter-Transferperiode kritisiert und Töns anschließend gefragt hatte, ob er mit dem Aufsichtsrats-Vorsitzenden Jens Buchta ein Gespräch arrangieren könnte. "Mit Dr. Buchta habe ich ein Gespräch vereinbart. Die Inhalte sind natürlich zunächst einmal vertraulich. Als Fan unseres Vereins lässt mich diese Situation nicht kalt. Ich teile ausdrücklich ihre Auffassung, dass Jochen Schneider nicht mehr tragbar ist", lautete Töns' Antwort.

Töns ist nicht nur Schalke-Fan, sondern auch Mitglied. Er ist gebürtiger Gelsenkirchener, saß für die SPD von 2005 bis 2017 im Landtag Nordrhein-Westfalens - danach wurde er mit 38,3 Prozent der Stimmen in den Bundestag gewählt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

09.02.2021 - 03:19 - Schalker1965

Ohne die Bundesliga dürfte die Arena kaum rentabel zu betreiben sein. Mal schaun, wie lange es dauert, bis die moderne Multifunktionsarena als runtergekommene Stadionbrache der Abrissbirne zum Opfer fällt.

Beitrag wurde gemeldet

08.02.2021 - 10:59 - TSG 1899

@Ronaldo20

Mit marktwirtschaftlichen Dingen kennst Du Dich aber eher weniger aus, oder? Das Stadion ist genau soviel wert, wie Jemand bereit ist, dafür zu zahlen. Wenn Schalke das Stadion nicht mehr füllt und dort nur noch einige Konzerte, Biathlon und die Jahreshauptversammlung des Gelsenkirchener Taubenzüchterverein stattfinden, dann stellt den größten Wert das Grundstück dar und nicht das Stadion, egal wie viel es mal gekostet hat. So schaut's aus!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 23:25 - Alles für Schalke

@heidi kabeljau: Völlig korrekt. Ausgerechnet ein SPD Politiker aus Gelsenkirchen UND Bundestag kritisiert einen Sportvorstand für etwas, was er selbst nicht zu leisten im Stande ist! Herrlich......

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 22:01 - lapofgods

Fast so wichtig und ähnlich brillant wie Tomasz Hajto

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 21:40 - S04Fs71!

Das Politiker fast immer populistische Äußerungen tätigen, um damit zu reüssieren ist Allgemeingut.
Dennoch muss jetzt gehandelt werden, um die Weichen für den fast sicheren Abstieg zu stellen.
Der jetzige Vorstand Sport ist völlig glücklos und sein Verhalten in der Öffentlichkeit erscheint amateurhaft - die alleinige Verantwortung für den sportlichen Bereich, die er zudem noch nirgendwo getragen hat, überfordert ihn.
Man braucht sofort kompetente und vernünftige Leute mit Insiderkenntnis. Ein Erik Stoffelshaus oder Oliver Ruhnert wären ideal und sollten den dringenden Neuaufbruch in Angriff nehmen.
So darf es nicht noch wochenlang weitergehen - der handlungsunfähige- oder unwillige Aufsichtsrat sollte endlich seiner Verantwortung gerecht werden!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 21:01 - vomFlankengott

@ heidi kabeljau

Was kann denn ein einzelnes SPD-Mitglied für DIE SPD-Politik. So gut wie nix!

Soll jetzt etwa ein einzelnes SPD-Mitglied seine Meinung - zu was auch immer - nicht mehr sagen, weil die Summe der SPD-Mitglieder in GE jetzt vielleicht schlechte Arbeit geleistet hat. Häh???

Ich sach ja auch nicht weil mir Kabeljaus nicht schmecken, soll kein Kabeljau mehr seine Meinung sagen. Der Kabeljau ist ja nicht nur Kabeljau. Da kann ja auch ein Mensch drinstecken, z.B. ne Heidi. Und was die Heidi dann sagt interessiert mich schon.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 20:47 - vomFlankengott

@ Anton Leopold

Dein Kommentar um 15:42 Uhr

"Es wird so vieles wirres Zeug geschrieben, das ernst gemeint ist."

Eine sehr zutreffende Analyse von Dir. Das ist dann die unfreiwillige Satire, auf die Du abgehoben hast.

Auf diese unfreiwillige Satire (= wirres Zeug) sollte man, wie ich finde, mit absichtlicher Satire antworten. Mit Argumenten is da nämlich nix zu erreichen.

GLÜCK AUF, auch an einen netten RWE-Fan, wie Dich. Es müssen sich ja nicht alle "haten" hier auf den Reviersport-Kommentarseiten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 16:24 - Gemare

@RONALDO 20
Ich bin bei allen deinen Kommentaren bei dir !!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 16:24 - heidi kabeljau

Wenn ich das schon lese! SPD-Abgeordneter wirft Schalke-Sportvorstand schlechte Arbeit vor. Ausgerechnet ein SPD Politiker. Welche Arbeit leistet denn die SPD als
grösste Fraktion samt OB in Gelsenkirchen? In sämtlichen etwaigen Rankings (Lebensqualität, Wirtschaftskraft, Zukunftsperspektiven etc.) belegt Gelsenkirchen
letzte Plätze. Und das seit Jahren. Ich habe Bekannte die ganz bewußt aus GE weggezogen sind weil, "Da kann man wirklich nicht mehr wohnen"!
Wäre doch schön wenn der Herr "Bundestagsabgeordnete" sich dazu mal äußerte.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 15:42 - Anton Leopold

Wie gesagt, Flankengott, es fällt mir immer schwerer. Es wird so viel wirres Zeug geschrieben, das ernst gemeint ist, wer soll da noch durchblicken?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 15:36 - Ronaldo20

Das Geld ist nicht das Problem das Stadion ist eine Sicherheit
Sie sollten mit neuen Leuten im sportlichen Bereich eine schlagkräftige Mannschaft zusammensetzen
Ich bin überzeugt das es nicht weniger Zuschauer ins Stadion kommen und auch im Sponsoring wird es nicht weniger
Nur es müssen jetzt Leute am Ruder die aus der Region kommen und die den Verein sehen und nicht sich
Nur dann kann Schalke sich wieder erholen

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 15:25 - vomFlankengott

@ Anton Leopold

Die Satire ist einfach ganz einfach zu erkennen. Das steht GANZ OBEN im Kommentar im Kleingedruckten unmittelbar nach dem Datum und der Uhrzeit.

Um nicht als Spaßverderber daherzukomnen solltest Du Satire IMMER mit Satire beantworten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 15:21 - vomFlankengott

@ E.W.

Dein Kommentar um 14:00 Uhr

"Der Abstieg ist zu 90% durch die schwache Finanzierung begründet."

Sollte die Hertha absteigen ist der Abstieg sogar zu 100% durch die schwache Finanzierung begründet.

Es steigen immer die Vereine mit der schwächsten Finanzierung ab. Früher oder später. Gut finanzierte Vereine wie Freiburg können nämlich gar nicht absteigen. So schaut's aus!

Danke @ E W.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 15:12 - vomFlankengott

@ Außenverteidiger

Dein Kommentar um 14:49

"Man könnte auf die absolut innovative Idee kommen. Die Schulden zurück zu zahlen."

Gilt für jedes Land. Ansonsten gibt's die Insolvenz. Aber solche Phantasien werden nicht gerne gehört.

Niemand in Deutschland setzt sich momentan für Schuldenabbau ein. Gerade jetzt in Coronazeiten fällt den Politikern nix besseres ein als sich massiv neu zu verschulden. Genau wie in den Fußballvereinen.

@Außenverteidiger, Deine Phantasien sind die besten. Wie kriegt man die eigentlich?

Ich hab auch ne Phantasie: Wir erhöhen einfach so lange die Steuern bis in Deutschland alle Schulden weg sind. Ansonsten gibt's die Insolvenz. Solche Phantasien werden nicht gerne gehört, nicht wahr @Außenverteidiger?

GLÜCK AUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 15:11 - Ronaldo20

Da das Stadion Schalke gehört ist eine Sicherheit da das wissen auch die Gläubiger und die Banken

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 15:01 - Anton Leopold

Es wird zunehmend schwieriger, zwischen Satire und ernst gemeinten Äußerungen zu unterscheiden. Die Äußerung E.W. gehört dazu.

Eine Frage E.W.: Warum hieß die WestLB eigentlich Westdeutsche L A N D E S bank? Wenn Du Dir diese Frage beantworten kannst, dann verstehst Du auch, warum das, was Du vorschlägst, bei Deiner Truppe nicht geht. Einen haircut kann es geben, sicherlich. Dies hängt aber davon ab, wer die Gläubiger sind. Vor allem führt ein Forderungsausfall bei der Bank immer zu Schwierigkeiten, weil Forderungen im Kreditbuch stehen und das Aktivvermögen schrumpft.

Das ist das Problem, das viele Private haben: Sie nehmen sich die Staaten zum Vorbild. Ein Staat kann ganz einfach Geld drucken. Das kann man machen wie 1923 mit verheerenden Konsequenzen oder so wie 1973, als es keiner merkte. Ob das, was die modern money theorie predigt, richtig ist, werden wir irgendwann sehen. Jedenfalls ist das auf Private nicht übertragbar. There ist no such thing as a free lunch.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 14:54 - Ronaldo20

E.W. Was ist das denn für ein Schwachsinn? Erst 240 Millionen Schulden machen und dann sollen die Banken das übernehmen?
Wenn das so einfach währe würde das jeder machen
Verein Auflösung Stadion verkaufen und in der Kreisliga wieder anfangen
So wie es andere Unternehmen auch gegangen ist
Wenn ich schulden hätte würden sie mit mir das gleiche machen
Wieviele Firmen sind schon von der Bildfläche verschwunden durch Überschuldung
Und alle Verantwortlichen bestrafen
Schneider hat nichts damit zu tun das ich nur lache
Gibt gute Spieler ab und holt nur verletzte zurück
Der jetzige Trainer ist der schlechteste kennt keine Spieler muß sich erst erkundigen wer das ist so hab isch es gehört
Das ist doch alles lächerlich

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 14:51 - Steiger1972

Sauber AV,
dafür mag ich einige Kommentare so sehr von dir, das ich dich Aich immer öfters verteidige.
Ich sage zu diesem Verein gar nix, die Kranzniederlegung bei uns ist noch lange nicht vergessen und sie bekommen dafür noch kräftig ihr Fett weg!Einige Fans meinen,da kommt einer und zahlt die ganzen Schulden und dann geht es in der 2.Liga weiter,das wird ein Irrtum werden.Es bleibt nämlich nicht nur beim Abstieg,sondern das wird eine Kettenreaktion geben und dann bin ich zufrieden!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 14:49 - Außenverteidiger

Der war gut E. W. Um solche entarteten und geisteskranken Ideen entgegen zu wirken, gibt's rechtsstaatliche Gesetze. Gott sei Dank muss man hier schreiben. Ansonsten hätten wir nur noch Betrug.

Man könnte auf die absolute innovative Idee kommen. Die Schulden zurück zu zahlen. Gilt für jeden Verein. Ansonsten gibt's die Insolvenz. Aber solche Phantasien werden nicht gerne gehört.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 14:10 - meinletzterwille

@dhanz Den Termin mit Ihrer Frau, muss ich für morgen leider absagen..Es kam ein jüngerer Notfall dazwischen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 14:00 - E.W.

Der Abstieg ist zu 90% durch die schwache Finanzierung begründet.
Das hat mit Schneider gar nichts zu tun.
Herr Töns sollte sich besser um die Ent-Schuldung des Vereins kümmern,
bevor der Konkurs kommt.

Noch mehr Schulden geht nämlich nicht ! Also JETZT sofort der NEUANFANG
Schuldenfrei und das könnte zum Beispiel so gehen :
1.
Schalke eV überträgt alle für die Schulden gewährten Sicherheiten an die Banken
und die Banken erlassen Schalke eV alle Schulden;
die Banken sog. "BAD Bank" und wickeln die Schulden ab (wie damalig bei der WestLB).
2.
Eine neue Schalke AG übernimmt die noch verbliebenen Vermögensteile und Rechte (Vereinsname)
und diese Schalke AG betreibt dann den Profi-Fussball ab Saison 2021/22.
-
Schuldenfrei spielt sich besser !
Falls die Banken nicht mitmachen, droht Konkurs, und die Banken haben nur Scherben.
also los Herrn Töns !

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 13:36 - Außenverteidiger

Ist die Spd nicht in der Politik, was Schalke im Fußball ist? Mit einem mega Umsatz, ohne Ende Schulden anhäufen. Die Schuld auf andere schieben und den Umgang mit Geld verlernt?
Wenn man sieht, wie Sozialarbeiter und andere Pädagogen ausgebildet werden und in der Praxis arbeiten, passt der Vergleich zu Schalker Sportdirektoren. Hochbezahlte Kräfte, die immer mehr wollen und keine Leistung erbringen.
Beide Anhänger, der spd und des S04, laufen einer Ideologie hinterher, die nicht in eine soziale Marktwirtschaft passt.
Wirtschaftlich und sozial denkenden Bürger haben weder auf Schalke, noch in der Spd eine Aufstiegschance.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.02.2021 - 13:30 - dhanz

Jetzt kommen die Fußball-Sachverständigen aus der Trümmertruppe SPD sogar zu Wort.
Meine Güte, Reviersport-Redaktion, man muss wirklich nicht jedem hier ein Sprachrohr zur Verfügung stellen.
Wobei das Recht auf freie Meinungsäußerung natürlich auch für abgehalfterte Politiker gilt.
Aber vielleicht sollte man auch aus Gründen der Meinungsvielfalt eine Friseuse aus Ückendorf zu Wort kommen lassen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.